Wasserwartung beim Kangoo

korbi

Aktives Mitglied
02.08.2006
1.128
Chiemsee
Hallo liebe Känguru-Aquanauten ;)

seitdem mein Kangoo in Frankreich bei der Rückholaktion war, sind nun mehr als 5000km verfahren. Daher "befürchte" ich, dass bald die Wasserwartung ansteht (lt. Werkstattbuch alle 6000km) - für mich das erste Mal... (und davor hat man ja immer einen Bammel... ;) )

Mir liegt die Originalanleitung von Renault auf Französisch und eine Übersetzung nach Englisch von Holinger Solar vor.

Soweit kann ich mich schon durchfieseln, aber es bleiben vorab ein paar Fragen:

- kann man normales destilliertes Wasser aus dem Baumarkt nehmen?

- vor dem Nachfüllen muss man eine spezielle Wartungsladung machen. Kann ich die nur mit einem "NXR"-Gerät starten? Wo bekomme ich das her - kann mir nicht vorstellen, dass mir die Renault-Vertragswerkstätte das Gerät mit nach Hause gibt und campieren will ich in der Werkstätte auch nicht bei dem Zeitfenster von 15min nach Ende der Ladung...

- kann ich mir von irgendwoher/irgendwem ein NXR ausleihen?

- mit wieviel Litern muss man etwa rechnen? (ich hab immer voll geladen und relativ leer gefahren)

- wer hat das beim Kangoo schon mal sauber gemacht und kann mir Tipps fürs erste Mal geben? (am liebsten telefonisch [ich ruf an - Mail an mich], dann kann man gleich rückfragen)

- wenn dann die Wartungslampe angehen sollte, wie weit kann/soll man dann noch fahren bzw. Laden?

Danke!
 

Tim2378

Neues Mitglied
07.12.2013
0
Hast du eine Beschreibung für die wasserwartung bekommen? Habe jatzt auch einen Kangoo und muss mich um die Wasserwartung kümmern, Clip zum starten der Ladung hätte ich. Leider ist der Link tod.

Viele Grüße
Tim
 

MEEMo

Mitglied
14.10.2012
124
Hallo Tim2378

es gibt schon einige, auf den ersten Blick vielleicht ganz banale Punkte, die man beachten soll

ganz banal beim Kangoo: man muss an drei Orten dest. Wasser nachfüllen, hinten links und rechts, seitlich rechts


Auszug aus der Bedienungsanleitung ReLight (wurde für Clio, Saxo und Berlingo verfasst)
Die Wartungsladung sollte niemals bei Temperaturen unter 0 Grad Celsius durchgeführt
werden (oder wenn abzusehen ist, daß die Temperatur während der Wartungsladung unter 0
Grad Celsius fällt). Die Wartungsladung sollte bei Temperaturen über 35 Grad Celsius auf die
kühleren Nachstunden verlegt werden.
Ebenso sollte die Temperatur des destillierten Wasser nicht unter 20 Grad Celsius liegen. Bei
der Benutzung von kaltem Wasser steigt die Gefahr einer Durchmischung des Wassers mit
dem heißen Elektrolyt und einen damit verbundenem Austritt von Elektrolyt.



weitere Angaben findest du auch in diesem Forum

wenn du nichts brauchbares findest, kann ich dir eine Beschreibung zusammenstellen
 

Tim2378

Neues Mitglied
07.12.2013
0
Vielen Dank MEEMo für die Infos, habe gedacht es gibt irgendwo eine Vollständige Anleitung für das Verfahren und meinen Kangoo. Es können dabei viele Fehler gemacht werden und die Wassertemperatur zum nachfüllen hätte ich jetzt nicht beachtet. Hättest du weitere Informationen für mich? Würde mal versuchen eine Anleitung zusammen zu stellen. Leider habe ich die Wasserwartung noch nie beim Kangoo durchgeführt und kenne auch nur flüchtig die Wasserwartung vom Berlingo.

Viele Grüße
Tim
 

Phaedrus

Neues Mitglied
31.10.2011
0
Hallo Kangoo freunde,

Ich habe schon einigen Malen die Wasserwartung durchgefuehrt. Ich benutze einen Zivan lader weil die suicide Zahler ist abgelaufen. Ich fahre erst ziemlich ganz leer, dan laden. Das Prozedur mache ich wenn ich weiss dass es in die naechtste Tagen kalter werden wird. Mit ein elektrisches Heizgeraet mit Fan und ein "skirt" versuche ich die Batterietemperatur auf etwa 25 grad auf zu heizen. Das Wasser erhitze ich auch bis 25 grad. Wenn die Batterien ganz voll sind bis zum Ladeende, fulle ich das Wasser nach. Ein sehr gute Tipp ist, wenn das Wasser austritt, ein kleines bischen Wasser laufen lassen. Denn benutze ich die Austritt um gegenseitig auch Wasser zu fuellen also ich benutze beide Zutritte, damit alle Zellen gleich gefuellt sind. Sehr wichtig weil die Batterien manchmal noch mehr Wasser nehmen. Wasservolume wird kleiner beim abkuhlen. In die woche nach das Fuellen fahr ich vorsichtig um die Batterien nicht so viel auf zu warmen.
Bis jetzt hat alles gut geklappt.
 

MEEMo

Mitglied
14.10.2012
124
Hallo Tim2378

Sorry für die lange Wartezeit

Wasserwartung beim Kangoo

folgende Bedingungen
Wasserwartungslampe ist EIN
Batterien ganz leerfahren, Spannung 100V (< 10 % Ladeanzeige)
Wartungsladung initialisieren, entweder mit CLIP oder über Menu* im Bordcomputer, Menupunkt ChArgE ChAr E den Drucktaster am rechten Multufunktionshebel 30 Sekunden drücken, dann Strom anschliessen, laden mit 2.2kW
Kangoo lädt voll, ca. 8h, danach führt er eine 6 stündige Ausgleichsladung mit 5ADC durch (also genug Zeit einberechnen), wie weit die Wartungsladung fortgeschritten ist, siehst du im Menupunkt ChArgE, PHASE 2, hier zählt der Bordcomputer unter AhS retour, beginnend bei 30 bis 0, alle 12 Minuten einen Punkt weniger
am Ende der Wartungsladung blinkt die Warnblinkanlage während 5 Min. (das Dumme an der Initialisierung ist, dass du nirgends ablesen kannst, ob die Wartungsladung tatsächlich startet und am Ende der Normalladung 6h mit 5ADC weitergeladen wird - davon musst du dich selber überzeugen, dass er das macht)
ganz wichtig ist, dass nur am Ende einer vollständigen Wartungsladung dest. Wasser nachgefüllt wird

* Einsteig ins Menu
Zündungsschlüssel in Position I bringen, Radio läuft
Drucktaste Heckscheibenheizung und Drucktaste auf dem Multifunktionshebel rechts (Scheibenwischerhebel) auch ADAC genannt, midestens 30 Sekunden miteinander drücken, danach beide loslassen und blitzartig den Züdungsschlüssel auf Position START weiterdrehen, dort eine halbe Sekunde halten und dann auf Poition Betrieb zurückgehen lassen. Nun erscheint auf dem Display rELE. Nun kann man sich durch Drücken durch die Menus klicken und durch langes Drücken in ein Untermenu einsteigen und durch drücken des Kilometer-Reset-Knopfes im Armaturenbrett wieder eine Ebene höher klicken.
wenn du dich nicht auskennst, ist das gewöhnungsbedürftig, andernfalls alles klar?


und nun gehen die Meinungen auseinander
einige haben geschrieben, man müsse nun innerhalb einer Viertelstunde bei allen drei Anschlüssen destilliertes Wasser nachfüllen
andere schreiben, man müsse warten, bis die Gasung aufhört (bis 30 Min.), und dann destilliertes Wasser nachfüllen

ich denke, 10 Min. warten, bis die Gasung nachlässt, ist i.o.
danach stosse ich einen transparenten Schlauch auf einen der Stutzen (scheinbar egal welcher), am anderen Schlauchende stecke ich einen Trichter, diesen Trichter hänge ich mit einer Schnur an einer Türe ans Auto (nur 10 bis 20 cm höher als der Kofferrraumboden) es wird an vielen Orten darauf hingewiesen, dass die Geschwindigkeit des Einfüllens eine bestimmte Menge pro Zeiteinheit nicht überschritten werden soll (verhindert Durchmischung mit Elektrolyt)
dann leere ich langsam aus einem Kanister destilliertes Wasser in den Trichter, bis dieses am anderen Stutzen austritt
dies wiederhole ich bei allen drei Wasserwartungsanschlüssen

die Utensilien inkl. Dest. Wasser besorge ich mir im Jumbo-Baumarkt


Auszug aus Manual SAFT
siehe auch
Electrolyte topping-up phase
This second phase allows the topping up of modules to be optimised. It comprises
current pulses of I2 (lasting DM minutes every DR minutes applicable for a maximum
of 72 hours). The pulse charging can be stopped at any time, at least 30 minutes
after the overcharge phase is ended, to carry out topping up in a 30 minute period.

danach musst du noch die Wasserwartungslampe zurücksetzen, entweder mit CLIP oder bei einer Renault Garage mit Wartungscomputer
du musst denen sagen, was sie in welchem Menu tun müssen:

VIN eingeben: VF1 KC0ZB0 25218568
Motorenwahl: 5EE
Test Steuergeräte
Supervisor wählen
Steuermodus löschen Neuinitialisierung Batterie laden (RZ001)

im gleichen Untermenu kannst du auch die Wartungsladung initialisieren
Steuermodus löschen Anfrage Wartungsladung (RZ003)

sieht alles ein Bisschen kompliziert aus, einfach rückfragen, und Wartungsladung erst dann machen, wenn alles klar ist, und du im Besitz aller Utensilien bist

es gibt aber auch viele Mythen und ungesicherte Vermutungen zur Wasserwartung

Gute Wasserwartung wünscht
 

Kangoofahrer

Neues Mitglied
08.05.2010
1
Hallo zusammen,

um die Gefahr zu verringern, dass Batterien aufgrund von Blasenbildung nicht ausreichend befüllt (umflossen) werden, schließe ich den Schlauch an den 3 Befüllkreisen nacheinander jeweils an beiden Einlässen an und befülle jeweils bis das Wasser auf der Gegenseite austritt. Nach dem Umstecken an einem Kreis läuft das Wasser natürlich fast unverzüglich durch, es kostet also nicht viel Zeit.

Machen die Franzosen so.

Gruß
Kangoofahrer
 

MEEMo

Mitglied
14.10.2012
124
Hallo

kann mir jemand mit Sicherheit sagen, ob das Wasser aus dem Baumarkt für NiCd SAFT STM 5-100 MR vollkommen genügt, oder ob da gewisse Vorbehalte anzubringen sind?

gemäss Deklaration:
"Durch Ionenaustausch und Umkehrosmose voll entsalzt und entmineralisiert, nach VDE 0510"
 

Anmelden

Neue Themen