Wasser im Fußraum Fahrer (Saxo)

astromeier

Neues Mitglied
07.02.2015
37
MA
www.psa-e-wiki.de
Hallo allerseits!
In letzter Zeit bemerkte ich immer wieder Feuchtigkeit im Fußraum unter den Pedalen.
Da ich eh den Sitz zum Schweißen ausgebaut hatte sah ich mal unter den Bodenbelag und bin fast zu Tode erschrocken:
Im Dämmfilz hatten sich gut 2 Liter angesammelt....
Also raus mit dem Mist und auf die Suche nach der Quelle gemacht:
Babypuder, der heutige Regen und eine Gießkanne zeigten schnell, dass das Brünnlein links oben sitzt.

Beim Googlen fand ich diese Ursachen:
* Frontscheibendichtung (die schau ich mir genauer an...)
* Schmutz und verstopfte Wasserabläufe (alles sauber)
* Bleche unterhalb des linken Wasserablaufs unter der Frontscheibe, in die das Wasser reinäuft (konnte ich so nicht finden)
* Durchrostung neben der Frontscheibendichtung oder irgendwo links über dem Boden( Kein Rost, das Wasser sieht nicht rostig und riecht auch nicht so)
* Blechzwickel oben am Haubenscharnier, in den das Wasser nach innen läuft (Mit Gießkanne da Wasser reingeleert - kam nichts nach innen)

Habt Ihr noch Ideen oder Erfahrungen - woher das Wasser kommen könnte?

Und eine ganz wichtige Frage:
Wie krieg ich das Scheibengummi möglichst unbeschädigt raus?
Die Kunststoffabdeckung unter der Frontscheibe kann man ja nach Abschrauben der Wischerarme und lösen der beiden 20er Aussentorxschrauben abnehmen und man sieht dann die Enden der Dichtgummis der Frontscheibe.
Daran hab ich vorsichtig gezogen und gezerrt, aber das Gummi hat sich nicht wirklich bewegt.
Heute hatten wir 17 Grad - soll ich vielleicht warten, bis mal de Sonne draufknallt und es schön heiss ist?
Wer hat schon mal das Gummi ausgebaut und kann mit Tips geben?

Ich will unter das Gummi um die komplette Scheibe rum ein dichte Wurst MS-Polymerdichtkleber legen und dann das Gummi wieder da reindrücken.
Danach kann ich es aber wirklich nicht mehr ausbauen - ich weiss ;-)

Danke vorab!
 

Piett

Neues Mitglied
30.10.2014
0
Hallo Thomas,

eine mögliche andere Ursache könnte auch der Wärmetauscher der Heizung sein. Dann würde ich aber vermuten, dass Farbspuren vom Frostschutz zu sehen sind.

Gruß

Piett
 

astromeier

Neues Mitglied
07.02.2015
37
MA
www.psa-e-wiki.de
Hallo Piett!
Danke für den Hinweis - aber ich kann dies ausschliessen:
Der Frostschutz riecht recht deutlich und mein Brünnlein kommt von links oben - also der verlängerung der A-Säule.

Gestern hatte ich mit MS-P Kleber und Alufolie eine Auffangvorrichtung hingepappt und eine Dose drunter gestellt.
Heute waren ca. 0,2l Wasser drin - fast in Trinkwasserqualität ;-)
 

Piett

Neues Mitglied
30.10.2014
0
Hallo Thomas,

die Fragestellung lässt mich ja nicht los ;-) Im Internet findet man im wesentlichen die von dir Eingangs genannten Punkte, wobei wohl die Entwässerung der Spritzwand öfters mal zu ist. Auch genannt wird das Schiebedach: hat dein Saxo eines? Dann prüfe doch bitte mal die dortigen Abflüsse. Dazu werden Erlebnisse aufgeführt, dass es aus der Leseleuchte tropfe bis hin dass beidseitig die Fussräume "geflutet" wären (wohl über die A-Säulenverkleidung als Kanal).

Halte uns mal auf dem Laufenden. Der nächste kräftige Regenguß trifft uns bestimmt alle...

Gruß

Piett
 

astromeier

Neues Mitglied
07.02.2015
37
MA
www.psa-e-wiki.de
Hi Piett!
Das Schiebedach fehlt mir noch ;-)
Am WE finde ich vielleicht die Zeit, mal das Dichtgummi abzuziehen.
Aber dazu will ich es in der Sonne aufheizen lassen..

Ich halte Euch auf dem Laufenden...
 

Denis Matt

Neues Mitglied
17.02.2016
3
Hatte auch auf der Fahrerseite Wasser so dass der Boden durchgerostet war. Habe lange gesucht, auch mit Spritzkanne etc aber es war nicht dasselbe wie wenn es regnet. Schliesslich sah ich mal dass es ganz einfach oben beim Türgummi reinkam. Laut meinem Mech sollte ich mit einem Blatt Papier schauen ob ich es bei geschlossener Tür durchziehen kann.
Habe dann gesehen, dass ein Scharnierbolzen gebrochen war und die Türe weiter unten war. Sie wird zwar beim schliessen durch den Zapfen gehoben, aber jetzt wo ich den Scharnierbolzen ersetzt habe schliesst sie oben noch besser. Zudem haben sich die Gummiprofile langsam von der Türe zusammendrücken lassen und haben nicht mehr so die eigene Kraft gegen die Türe zu drücken. Habe deshalb vor mal versuchsweise vom Baumarkt so runde Schaumgummiwürste in das Gummi Holprofil reinzuziehen. Mal schauen ob das geht.

Viele sagen dass die Scheibendichtung halt undicht werde mit der Zeit. Habe in der linken unteren Ecke weissliche Verfärbung unter der Scheibe, das sei ein Zeichen. Scheibengummi laut Fachmann nicht entfernbar, und so war es auch: Links und rechts hoch konnte ich ihn rausziehen, aber nur bis oben, oben quer gings nicht mehr. Ich riskierte ihn nicht mehr reinzubringen. Es war sonst schon eine Fummelei.
Zudem ist die eigentliche Dichtmasse weiter innen. Man müsste die ganze Scheibe rausnehmen (lassen).

Es gibt noch ein waagrechtes Blech welches das ganze Wasser auffängt seitwärts ableitet. Es ist am senkrechten Blech Motorraum / Fussraum angemacht. Dort hat es eine Dichtmasse die mit dem alter offenbar schrumpft. Man sieht dann gut einen Spalt vor allem wenn die Wagenfarbe weiss ist.

Viel Erfolg !
 

astromeier

Neues Mitglied
07.02.2015
37
MA
www.psa-e-wiki.de
Hi Dennis und Dirk!
Danke für die Infos und Tips!
Schade, das das Scheibengummi wohl doch nicht demontierbar ist...
Ich suche weiter und halte euch auf dem Laufenden!
 

astromeier

Neues Mitglied
07.02.2015
37
MA
www.psa-e-wiki.de
Hallo allerseits!
Der Grund für den Wassereintritt ist gefunden: Die Kabeldurchführung vom Kotflügelraum hinter der Radlauf-Abdeckung in den Innnenraum ist wohl mürbe. Das Wasser kam von oben durch einen kleinen Zwickel im Blech und lief auf die Durchführung.
Eine bebilderte Beschreibung hab ich ins PSA-Wiki gestellt.
 

Thomas P106E/iOn - Berlin

Neues Mitglied
10.11.2009
37
Berlin
Leute, vielen Dank!
Habe das Problem schon 2 Jahre, nur bei VIEL Regen.
Habe dazu den Teppich komplett ausgebaut (dazu Sitze ausbauen)
und den vollgesogenen Dämmstoff entsorgt.
Nun kann ich neu suchen und ggf. mit viel Silikon komplett dichten.

Thomas
 

GDE

Aktives Mitglied
03.04.2006
519
Hallo,

ist bei meinem P106 seit kurzer Zeit auch der Fall. Habe jetzt festgestellt, daß das Wasser wohl an der Scheibe in die Türe läuft. Dann kommt das Wasser unten aus der Verkleidung oberhalb der Türdichtung raus und läuft in den Innenraum. Sobald ich mal dazu komme, muß die Türverkleidung weg.

Gunther
 

Denis Matt

Neues Mitglied
17.02.2016
3
Die Türe sollte ja doch unten kleine Abläufe haben, vielleicht sind die verstopft. Auch sonst gibt es an einem Auto Abläufe aus den Hohlräumen, für eben den Fall dass sich mal Wasser ansammelt.
 

Anmelden