Warum gibt es mehr E-Mobile im Süden als im Norden

Mackgyver

Neues Mitglied
19.05.2006
17
0
#1
Hallo E-Mobilisten,

warum gibt es eigentlich mehr E-Mobile und auch Hersteller im Süden als im Norden?

Eigentlich sind E-Mobile doch mit dem flachen Norddeutschland besser bedient als sich die Berge hoch zu quälen. Hier in Norddeutschland müssten sich doch eigentlich mehr E-Mobile verkaufen lassen. In Bremen oder Hamburg gibt es nicht einmal einen CityEl Händler und das wo sich doch sicher in solchen Großstäten einige von den E-Mobilen verkaufen lassen müssten.

Komentare, Meinungen?

Mackgyver
 
K

Karl

Guest
#2
Hallo Mackgyver !

Um es ganz vereinfacht zu sagen: hier läuft angeblich die Innovation!
Da sind die Berge nur der Reiz, sie werden (dank Recuperation auch energetisch fast neutral-) einfach überwunden!

Sonnenelektrische Grüße

Karl
 

Enno

Mitglied
15.05.2006
132
7
#3
Hallo Mackgyver, Hallo Karl,
vielleicht sind wir Norddeutschen doch etwas sturer (wird uns ja immer nachgesagt). Dat is jo allens Schitt und döcht nix! Trotzdem bin ich seit 12 Jahren per El unterwegs. Nur, die für mich immer besonders langen Anfahrten zu den Veranstaltungen und Treffen sind zeitlich nur schwer zu machen. Von Bremen nach Dortmund in einem Tag ist schon anstrengend. Auch hier in der Gegend kurzfristig Ladestops zu organisieren ist nicht immer ganz einfach. Auch da gibt es ja ein Nord-Süd Gefälle.Eine recht gut funktionierende Fahrtstrecke Bremen, Münster, Dortmund, Aachen haben wir ja schon mehrfach aufgebaut. Wo ist denn Dein Standort Mackgyver? Viele Grüße
Enno
 

Claus

Neues Mitglied
11.11.2015
0
0
#4
Hallo Mackgyver,

mir kommt es immer vor das im Norden mehr los ist. (Von München aus gesehen ist ja fast alles im Norden)

Im Süden war ja überhaupt nichts los (München ist eh ein Dorf) und das wollte ich ändern.

Da so ziemlich alle eMobilfahrer alleine vor sich hin fahren habe ich mir die Mühe gemacht alle eMobilfahrer die ich nur erwischen konnte an einen Tisch zu bekommen und siehe da, es sind mehr als man denkt.

Seit nun drei Jahren sind in München und Umgebung alle eMobilfahrer beim EMFM - Elektro-Mobil-Freunde-München Verein gemeldet bzw. Mitglied.

Ich bin mir sicher das auch in Deiner Gegend einige eMobile rumsausen. Man muß sie nur finden. (von der Zulassung bekommt mal leider keine Auskunft, Datenschutz)

PS: Am 19.6. eröffnet das Twike Center in Benediktbeuren, Infos unter Twike.de

Viele Grüße aus München
Claus
www.EMFM.de
 

Mackgyver

Neues Mitglied
19.05.2006
17
0
#5
Hallo Enno,

wir haben uns schon einmal geschrieben. Mein jetziger Standort ist immer noch Rheine, müsste dir ewas sagen. Habe das EL aber auch erst seit Februar. Der Hauptverwendungszweck/ort soll aber eigentlich Bremen, fast in deiner Nähe, werden. Leider verhindern immer wieder widrige Umstände eine Überführung nach Bremen. Im Moment warte ich auf eine neue Haube, da meine Nachbarin mit ihrem Mopedroller in mein geparktes EL gecrasht ist. Schaden laut Versicherung 2267,70 Euro. Eine neue Haube ist auch sehr schön aber die Wartezeit hierauf? :-(

Mackgyver
 

Enno

Mitglied
15.05.2006
132
7
#6
Moin Mackgyver,
sorry, natürlich, jetzt ist der Groschen wieder gefallen. Wenn es dann so weit ist: Die Strecke Rheine-Bremen ist altbewährt. Frage Wolfgang K. oder melde Dich bei mir. Bei guter Planung 190 km = ca. 8 Std.
Viele Grüße
Enno
 
W

Wolfgang K

Guest
#7
Rheine??

wo zum Henker ist Rheine?? Stop, da lebe ich doch auch, und noch etliche andere e-fuzzies, hä?? wieso kenne ich dich nicht...

Gruß Wolfgang
 
H

Hans-Georg Olimart

Guest
#8
Moin liebe El-Gemeinde,
Ich besitze mein El ja erst seit November oder so und fahre es erst seit Februar. Da ich aber 100km am Tag fahre komme ich natürlich viel rum und habe, wie wohl viele hier, ein Menge Gespräche und Kontakte. Allein in meiner Arbeitsstelle, der FH-Kiel, habe ich schon ein weiteres El an den Mann gebracht und zwei weitere Interessenten, die nur auf ein günstiges Angebot warten - also wäre ich El-Händler...

Aber ich erinnere mich an die Anfangszeit in der ich keine Ahnung vom El hatte. Da rief ich hier oben (Schleswig-Holstein) verschiedene El-Händler an um Antworten auf Umbaumöglichkeiten und Preise zu erhalten - die Antwort war immer: "...das können Sie nicht selber umbauen - da muss man ja auch das Bremssystem öffnen..." usw. Es war also nicht möglich Tips oder ähnliches zu bekommen.
Auch mein Angebot, dass ich für einen Händler Werbung fahren würde, wenn er mir einen Tip gibt stieß auf taube Ohren... wenn der wüsste wieviel Kundschaft ich ihm in dieser Zeit hätte besorgen können...
Auch bei der CityCom (die zwar immer freundlich waren) hörte ich, dass ich nicht selber umbauen kann und dass es keinen Sinn hätte.
Also lange Rede... wenn ich nicht so überzeugt gewesen wäre, dann hätte ich schon aufgegeben.
Aber zum Glück gibt es das Ralf Wagner und das ELWEB mit den Foren etc.und solche Menschen wie Bernd Kürten....... und nun (3Monate später) fahre ich bereits über 5000km und bin begeistert - jeden Tag mehr, mag garnicht mehr mit unserem Verbrenner fahren.
Also nun zum Punkt - man muss es den zukünftigen Kunden wohl etwas leichter machen - zumindest hier im Norden (Kiel, bzw. Rendsburg).
Gr.
HG