Wallbox so smart wie möglich?

man1

Neues Mitglied
07.09.2021
1
Hallo zusammen,

als zukünftiger e-Autofahrer will ich mir auch eine Wallbox in die Garage zimmern lassen.
Da gibts ja Modelle wie Sand am Meer. Darum dachte ich, ich lass mir die mögliche Auswahl erst mal von erfahrenen Personen eingrenzen (ihr!).

Wenn ich im Titel schreibe "Smart wie möglich", dann weil ich auf so schnick-schnack stehe. Aber es sollen auch praktische Gründe herhalten.
Ich weiß nicht ob eine Wallbox das so oder so kann was ich mir vorstelle, daher meine Wünsche:

- Laden, nur solange PV-Strom anliegt
- e-Auto als Batteriepuffer fürs Haus nutzbar sein (bis x% Ladekapazität zb.!)
- "override" möglich bis zu 100% Ladung, auch wenn dann der Strom aus der Dose kommen sollte

das ganze schön über app einsehbar etc.

Jetzt bin ich erst mal gespannt was ihr so sagt. Denn ich kann mir auch gut vorstellen, dass ihr sagt "kann eh jede Wallbox".
Der Preis spielt eine untergeordnete Rolle. Ich wohne im Eigenheim mit 8,Xpkv PV-Leistung am Dach. Meine Anlage am Dach ist 2 Jahre alt, demnach musste auch die Elektroinstallation im Haus neu gemacht werden. Ich gehe davon aus, dass man somit relativ einfach an die Installation da ran kann (abgesehen natürlich von der Distanz zur Garage).

Danke euch schon mal :)
 

Berlingo-98

Administrator
23.11.2004
3.438
91365 Reifenberg
Ist etwas schwer, immer und immer wieder dieselben Fragen zu beantworten. Bitte nutze die Suchfunktion, denn die meisten Fragen sind bereits von Vorgängern identisch oder ähnlich gestellt und auch ziemlich ausführlich beantwortet und diskutiert worden.

Mit solarmobilen Grüßen, Roland
 

thegray

Bekanntes Mitglied
15.04.2008
8.402
Nebenbei würde ich Kontakt mit dem Hersteller der WR der PV aufnehmen! Ist nicht unwahrscheinlich das die dazu passendes abieten.
Das dürfte vermutlich auch das beste vom besten sein! Und dann gebe es da evtl. "Synergie-Effekte" wie man aus euren Kreisen das bezeichnen würde ;-)
 

Berlingo-98

Administrator
23.11.2004
3.438
91365 Reifenberg
Um Dir die Suche etwas zu erleichtern, versuchs mal hier:

https://elektroauto-forum.de/foren/infrastruktur/

... ich kann über die anderen wallboxen mangels eigner Erfahrung nix sagen. Aber meine cFos wallbox kann das eigentlich alles. Man muss sich aber etwas einarbeiten. Ist vielfältig parametrierbar und arbeitet mit vielen anderen Geräten zusammen (Zählern, Solar- und Batteriewechselrichtern und so). Ist Deine Solaranlage plus Akku mit einem Hybridwechselrichter angeschlossen, so dass Du Netzparallbetrieb und Inselbetrieb fahren kannst?

Kabel von der Verteilung zur Wallbox mit 5x 2,5 qmm Kabel sollte ausreichen. Wenns länger als 10 m ist, würde ich 5 x 4 qmm nehmen. Meine ist mit rund 10 m Leitung 5x4qmm angeschlossen. Es gibt kaum nennenswerte Leitungsverluste. Ich habe parallel dazu ein CAT5 Kabel gelegt (=LAN Kabel), damit ich eine RS485 Verbindung von der Wallbox in den Zählerraum habe. Braucht man für den Kabelanschluss mit Mod-Bus Steuerung. Die cFos wallbox kann aber auch prima mit allen Geräten und mit Deinem Handy, tablet oder PC über das Webinterface kommunizieren. Auch mit allen gleichtzeitig. Die cFos Programmierer reagieren schnell auf Fragen und sind auch zugänglich bei Änderungswünschen.

Noch Fragen? Hoffentlich alles verstanden.

Mit solarmobilen Grüßen, Roland
 
  • Like
Wertungen: Kamikaze und man1

correntlyaner

Neues Mitglied
29.09.2021
2
Meiner Meinung nach ist die "Easey Home" die Beste Wallbox für deine Anwendung. Leider ist V2G noch nicht legal in Deutschland, allerdings könnte sich das bald ändern. Die Wallbox kommt mit App und ist programmierbar. Ladestrom kann seperat geregelt werden, mittels W-Lan Verbindung. Kommunikation mit Smarthome Systemen ist nahezu problemlos möglich wenn man sich ein wenig mit programmieren auskennt.
MFG
 

Berlingo-98

Administrator
23.11.2004
3.438
91365 Reifenberg
Meiner Meinung nach ist die "Easey Home" die Beste Wallbox für deine Anwendung. Leider ist V2G noch nicht legal in Deutschland, allerdings könnte sich das bald ändern. Die Wallbox kommt mit App und ist programmierbar. Ladestrom kann seperat geregelt werden, mittels W-Lan Verbindung. Kommunikation mit Smarthome Systemen ist nahezu problemlos möglich wenn man sich ein wenig mit programmieren auskennt.
MFG
Klingt ein wenig nach Werbung. Die Frage bleibt: Hast Du eigene Erfahrungen damit, die Du hier mit uns teilen kannst?

Mit solarmobilen Grüßen, Roland
 

correntlyaner

Neues Mitglied
29.09.2021
2
Erfahrungen habe ich über einige Kollegen sammeln können, die die Wallbox in Open EMS integriert haben. Zudem gibt es viele Videos zu diesem Thema, ebenso einige Blogs die über genau diese Thematik berichten.
Hier ein link zu einem Youtube Video: Easy Wallbox Überschussladen
Hier ein Link zu einem Blog: Easee Home Wallbox – Überschussladen mit der Solaranlage – Heike und Stefan bauen Ihr Traumhaus :) (wordpress.com)
es gibt noch zahlreiche weitere Beiträge die das Thema behandeln
MFG

PS: Ich habe keinerlei Verbindungen zu den Firmen und bin selbst an der Technik interessiert
 

Anmelden

Neueste Beiträge