Wallbox - Mieten oder kaufen?


Spanienliebhaber

Neues Mitglied
18.10.2020
1
Ich habe ab Januar voraussichtlich einen EQV von Mercedes. Ich möchte mir eine Wallbox installieren. Ich habe eine Eigentumswohnung in einem Mehrfamilienhaus und einen Stellplatz im Sondereigentum. Ab Dezember hat jeder EIgentümer das Recht, angemessene bauliche Veränderungen zu verlangen zur Installation von Lademöglichkeiten.
Es gibt ja zwei Möglichkeiten: a) über die Stadtwerke vor Ort oder b) ein eigenes Unternehmen.
Ich habe schon einen Elektrogutachter beauftragt - er meint, man könne entweder mit einem eigenen Unternehmen installieren (dann müsste aber auch die uralte Zähleranlage erneuert werden) oder über die Stadtwerke. Der Vorteil der Stadtwerke sei, dass diese auch „hinter den Zähler“ gehen könnten (weil die Leitung bis dort ja ihr Eigentum sei) und daher bei der Installation größere Flexibilität hätten.

Die Stadtwerke verlangen für Miete 69 Euro - Einbaukosten sind zwar drin, aber nur bis 10 Meter Kabelverlegung. Bei uns müssten ca. 16-17 verlegt werden.
Der Gutachter meinte, derzeit seien wohl nur 11 kW möglich.
Meine Fragen:

1. Ist es nicht sinnvoller, zu kaufen? Beispiel: Anschaffungspreis 2000 Euro - Subvention zur Zeit auch ungefähr 900 Euro?
Stadtwerke wären auf drei Jahre Miete, da kommt man ja locker drüber - natürlich kann man dann an den Stadtwerkeplätzen laden, das geht aber wohl auch anders.

2. Ich würde gern dennoch eine 22 kw-Anlage installieren. Der EQV kann zwar nur mit 11 laden - aber man kann es, wenn ich richtig gehört habe, hardwaremäßig „herunterregeln“ und hätte dann für die Zukunft, wenn evtl. der Hausanschluss neu gemacht wird, etwas gewonnen.

Habt Ihr eine Einschätzung? Insbesondere wichtig ist, ob die Stadtwerke tatsächlich „mehr Flexibilität“ haben oder letztlich ihr beauftragtes Unternehmen auch nur „vor den Zähler“ gehen lassen, also letztlich dasselbe tun wie ein Fremdunternehmen.

Danke und Gruß
Spanienliebhaber
 

wchriss

Aktives Mitglied
30.12.2010
1.333
53
Egweil
Hallo,
also für mich käme nur eine Eigene Wallbox mit separater Zuleitung vom Verteiler in Frage. Mieten bedeutet früher oder später immer Ärger.
Was den Zähler betrifft, so ist das immer der Zähler von den Stadtwerken, die müssen halt dann nur den Zähler erneuern.
Es kann natürlich sein das der Verteilerkasten nicht mehr auf dem neuestn Stand ist. Das kann dann u.u. teuer werden, denn bei einer Änderung muss der Verteiler meines wissens auf den neuesten Stand gebracht werden.
Evtl. könnte es klappen, wenn ein separater Zähler noch vor der eigentlichen Installation gesetzt wird, also eine Abzweigung vor den jetztgen Zählereingängen.
 

Anmelden

Neue Themen

Neueste Beiträge

Adblock ?

Wir verstehen, dass Werbung nervig sein kann!

Der Adblock macht einen großartigen Job bei der Blockierung von Anzeigen, aber er blockiert auch nützliche Funktionen unserer Website. Für die beste Website-Erfahrung deaktiviere bitte deinen AdBlocker.

Alternativ wird die Meldung wird nicht mehr angezeigt, wenn du angemeldet bist.
Als Mitglied kostenlos registrieren
Login für Mitglieder

Ich habe meinen Adblock deaktiviert!