VW präsentiert I.D. BUZZ CARGO und weitere Elektro-Fahrzeuge auf der IAA


Nach der Veröffentlichung der Studie des reinelektrischen Kleinbusses I.D. BUZZ, erhielt VW im Jahr 2017 durchweg positives Feedback. Dies führte auch dazu, dass nur kurze Zeit später der Kleinbus in Serie ging. Jetzt bietet Volkswagen einen Ausblick auf kommende E-Fahrzeuge. Auf der IAA werden aktuelle Lösungen für die E-Mobility in Stadtgebieten offeriert. Diese beziehen sich mitunter auf e-Crafter, e-Caddys und auf den I.D. BUZZ CARGO.

Lösungen stehen bereits parat

Thomas Sedran ist für den Bereich Nutzfahrzeuge bei VW verantwortlich. Er ist es auch, der mit seinem Team an neuen Lösungsansätzen arbeitet und die Herausforderungen der Zukunft sieht. Gleichwohl betont Sedran, dass neben der E-Mobilität auch die Produktion von Dieselfahrzeugen - gerade für die Logistikbranche - interessant sei. Auf Baustellen, schwierigem Gelände und auf Langstrecken würden sich Dieselfahrzeuge wesentlich besser durchsetzen - vor allem wirtschaftlich.

I.D. BUZZ CARGO

Mit dem I.D. BUZZ CARGO offenbart VW das erste Nutzfahrzeug der I.D.-Family. Nicht nur das Design ist futuristisch, auch das Raumangebot kann sich sehen lassen. Neben einem automatisierten Fahrmodus bietet der I.D. BUZZ CARGO zusätzlich ein digitales Cargo-System und einen modularen E-Antriebsbaukasten (MEB). Je nach Batteriegröße kann das Modell zwischen 300 und 550 km laut WLTP-Testzyklus zurücklegen. Laut Plan soll die nächste Generation ab 2019 in Zwickau vom Band rollen.

i-d-buzz-cargo-1-jpg.2745

Bildquelle: VW

ABT e-Caddy

Auch der ABT e-Caddy ist ein neues Nutzfahrzeug aus dem Hause VW. Das Modell soll im nächsten Jahr erscheinen und auch als Taxivariante erhältlich sein. Platz ist in dieser Version für bis zu fünf Personen zzgl. Gepäck. Verarbeitet wird ein Elektromotor mit 82 kW (112 PS). Die Lithium-Ionen-Batterie bietet 37,3 kWh. Somit ist das E-Fahrzeug um die 120 km/h schnell. Das Ladevolumen wird mit 4,2 m³ beziffert. Die verlängerte Caddy-Maxi-Basis bietet eine Reichweite von ungefähr 220 km und ist vor allem für den innerstädtischen Bereich angedacht.

vw-abt-e-caddy-jpg.2746

Bildquelle: VW

VW e-Crafter HyMotion

Mit dem e-Crafter stellt VW einen Transporter mit Wasserstoff-Brennstoffzellen-Antrieb vor. Dieser ist für längere Strecken ausgelegt und besitzt Tanks, die 7,5 kg Wasserstoff umfassen. Somit ist für den 4,35 t Lieferwagen eine Reichweite von ca. 500 km möglich. Noch ist der e-Crafter eine Studie. Sobald die Infrastruktur es zulässt, kann der Transporter umweltfreundlich mit einem Elektromotor agieren.

vw-crafter-hymotion-jpg.2747

Bildquelle: VW

ABT e-Transporter

Laut Studie verwendet der ABT e-Transporter ein quantifizierbar aufgebautes Batteriesystem. Der e-Transporter bietet mit einer Basisbatterie 37,3 kWh, eine weitere Batterievariante sorgt für 74,6 kWh Kapazität. Je nach Batterietyp soll die Reichweite bei 200 sowie 400 km liegen.

vw-abt-e-transporter-jpg.2748

Bildquelle: VW
 

Kommentare


Neue Themen

Neueste Beiträge

Anmelden

Neue Themen

Neueste Beiträge