Vorderrad bremst in Kurven! Radlager???

JürgenRu

Mitglied
23.05.2006
100
Hallo Leute,

habe gelegentlich festgestellt, dass mein El in Kurven gebremst wird. Zuerst dachte ich, dass ist die Reibkupplung. Dann ist es auch bei zügiger Bergfahrt (ca. 30km/h) und voller Beladung (Kind mit drin) auf fast gerader Strecke aufgetreten, weil der einseitige Antrieb das El leicht rechts zieht und ich gegenlenken musste.

Ich bin mir nun ganz sicher, dass es vom Vorderrad kommt. Aber woher? Hatte das Rad schon mal ab und nichts feststellen können. Aber das Lager hat etwas Spiel. Es lässt sich ja aber nichts einstellen.

Wie ist das mit dem Lager? Eines ist in der Felge drin, aber bei mir nicht richtig fest (es wackelt in der Felge rum), geht aber auch nicht raus. Kann man da was machen?

Bin dankbar für jeden Tipp!

Gruß
Jürgen
 

David Fellner

Neues Mitglied
17.05.2006
23
Moin Jürgen!

Also in der vorderen Felge sind normal 2 Lager hintereinander und eine Distanzbuchse verbaut. Wackeln sollten die allerdings nicht. Sie lassen sich durch vorsichtige Schläge mit Dorn und Hammer rausklopfen (zu der Seite, wo die Bremstrommel offen ist). Ich weiß nicht mehr genau, ob da noch ein Sicherungsring davor ist oder nicht, musst du halt mal sehen! Die Lager werden beim ausbauen aber fast immer beschädigt, weil du beim 1. Lager nicht auf den Außenring schlagen kannst, und dadurch die Kugeln die Schläge abkriegen... neue Lager kriegst du bei jedem Shop für Industriebedarf oder so. Bezeichnung: 6004. Die Lager gibts einseitig und zweiseitig abgedichtet. Evtl. musst du die Lager dann in die Felge einkleben (Buchsen- und Lagerkleber). Natürlich nur, wenn das Spiel nicht zu groß ist, sonst Felge tauschen !
Vielleicht schleift das Rad auch an der Apschleppöse oder seitlich im Radkasten? Viel Glück beim suchen!
Gruß, David
 

Bernhard Stroop

Mitglied
17.10.2005
256
Hallo,

sowohl Hermann als auch ich hatten dieses Problem. Das mit den losen Lagerrn und das Problem mit dem Bremsen beim leichten Gegenklenken.

Bei beiden Els war die Lösung folgende:
in den Bremstrommeln sind hinter den Bremsbacken an jeder Seiteein Anschlag Einer dieser anschlagsbolzen hatte sich verdreht so das eine der Bremsbacken nicht mehr ganz zurück kann. Bei meinem habe ich noch die ganze Bremse abgebaut (incl.Verlust der Bremsflüssigkeit nach herausnehmender Rückstellfeder)
Bei Hermanns Elwaren wir, aufgrund meiner Erfahrung schlauer.
Wir haben das Vorderrad abgebaut, einer hat aufs Bremspedal getreten undder andere mit einem Schraubendreher den Anschlagbolzen wieder richtig gedreht (die flache Seite parallel zur Bremsbacke). Hat funktioniert und das Schleifen, rubbeln der Bremse war weg.
Das mit den losen Lagern ist ein anderes Problem. Ich hab ein neues Vorderrad gekauft und werde mir in das alte einen neuen Lagersitz fräsen und einsetzen lassen un das dann für die Winterbereifung verwenden.

 

JürgenRu

Mitglied
23.05.2006
100
Hab mal nach dem Anschlag gesucht, aber er stand richtig. Hab dann noch eine dünne Scheibe untergelegt und dann war das Spiel weg. Anfangs auch kein Bremsen mehr und viel besseres Fahrverhalten, dann ist es aber doch wieder aufgetreten. Irgendwie nicht nachvollziehbar. Mal tritt es auf, mal nicht. Bremst z.T. sogar auf der Geraden.

Der Anschlag war aber ganz leicht mit der Hand drehbar - ganz locker ist das Teil, wenn einer auf die Bremse tritt und die Backen auseinander drückt.

Gruß
Jürgen
 

Werner Furlan

Mitglied
18.09.2005
131
hatte ähnliche Probleme. Wie sieht die Federspannung der Rückholfeder aus?
nimm die mal raus und schau sie genau an. Dann die Bremsbacken genau anshen, streifen die irgendwo, gehen sie leicht in den Lagern? Dann die Bremszylinder. Wie abgenutzt ist die Bremstrommel? Max. Durchmesser 137 mm wenn ich mich recht erinnere...
Bei mir war ein Lagersitz locker und wahrscheinlich auch die Distanzbuchse zwischen den Radlagern nicht mehr ganz so breit wie sie sollte.
Ich habe nun ein neues Vorderrad eingebaut, das Problem scheint nun behoben zu sein. Klemmende Bremsen vorne sind aber sehr häufig - scheint mir ein eingebauter Schwachpunkt zu sein :-(

 

Anmelden

Neue Themen