Volvo - Ein weiteres Beispiel für ein Fahrzeug das den Markt nicht weiterbringt

Emil

Bekanntes Mitglied
04.04.2006
2.469
Hallo,

hier ein link zu einer aktuellen Meldung über einen neuen Prototyp von Volvo:

http://www.popsci.com/popsci/whatsnew/article/0,20967,1016254,00.html

Wann fangen die etablierten Autohersteller endlich mal an ein brauchbares Elektrofahrzeug zu bauen das für den Kunden bezahlbar ist?

Emil
 
R

Rainer Partikel

Guest
Hallo Emil, hallo zusammen,

der Wagen von Volvo sieht nicht viel anders aus als der von VW :D Damals hat VW einen Prototyp eines 1 Liter Auto vorgestellt. Da toben sich einige Ingineure aus aber der Markt für diese Art von Fahrzeugen ist nicht vorhanden. Der damalige Messerschmidt Kabinen-Roller mit heutiger Technologie gebaut, das wäre der Renner.

ZINNEKE
 

Jens Schacherl

Aktives Mitglied
30.03.2004
1.069
Weitere Infos/Links zum "3CC":
http://www.evuk.co.uk/news/index.html#volvo_3cc
Das Fahrzeug verwendet übrigens das Antriebs-/Batteriesystem von AC Propulsion mit 6800 Lithium-18650-Notebookzellen :D.

Der 3CC könnte den "Markt" schon weiterbringen, wenn er denn wirklich mal gebaut würde, was natürlich sehr unwahrscheinlich ist.
Und billiger als der Venturi Fetish wäre er bestimmt :spos:.

Gruß Jens
 
K

Karl

Guest
Hallo Emil,

Der Antrieb des Volvos ist bekanntermaßen der von www.acpropulsion.com ; in anderer Ausführung auch im Venturi Fetish verwirklicht.

Nur in den Batterien liegt das Problem .
Ziel muß sein, Batteriekosten /kWh umgesetzte Energie < Stomkosten ( natürlich wenn irgend möglich- regenerativ)
Also ca. 10 cts/kWh Batteriekosten wäre das vorläufige Traumziel .
Das wären dann bei meinen Bleiakkus (800 € theoret. Kap. 10kWh) z.B. 1250 Vollzyklen, das werden die aber sicher nicht schaffen.
1250 Vollzyklen werden derzeit nur von weitaus teureren Akkus erreicht,
es gibt aber keinen mir bekannten Grund, warum sich dies nicht ändern könnte!

Wirtschaftliche Interessen sprechen derzeit dagegen:
Eine Batterie ( Primärzelle) mignon kostet an der Tankstelle 2 €, enthaltene Energie ca. 2 Wh : Kosten / kWh = 1000 € / kWh !

Keine Frage, daß zwischen Herstellerkosten und Endverbraucherpreis ein eine Vielzahl von Einflüssen besteht!


Mit sonnenelektrischen Grüßen
Karl
 

Emil

Bekanntes Mitglied
04.04.2006
2.469
Jens Schacherl schrieb:

http://www.evuk.co.uk/news/index.html#volvo_3cc
Viel interessanter auf der Seite war die Meldung dass die Preise für TS Zellen nach oben gehen.

Schade finde ich auch dass Steve Green anstatt seinen Jester wenigstens in ein paar Exemplaren zu bauen ein völlig neues Fahrzeug entwickeln will. Der Jester wäre schon sehr attraktiv für mich gewesen.

Gruß,
Emil
 

Michael

Neues Mitglied
07.12.2012
27
Halle elwebler!

Für mich ist der 3CC von Volvo genau das passende Konzept. Akzeptable Fahrleistungen (ca. 140 km/h Höchstgeschwindigkeit... ja, ich will auch elektrisch auf die Autobahn), alltags- bzw. schlechtwettertauglich und die Karosserie gefällt auch. Jetzt muss nur noch der Preis stimmen. ;-)

Grüße aus EL (Emsland)
Michael
 

Anmelden

Neue Themen