Vlies Batterien -Regenerieren?


J

Joe

Guest
Vlies Batterie – Regenerieren.
Ich habe meinen City el – Fact Four jetzt knapp 3 Jahre habe erst 7000 km gefahren, und den 3 Satz Batterien. Der Einzellader wurde durch drei IVT 4-8A Lader ersetzt. Der Aktuelle Akku Satz 3x SSB 100Ah wurde im Januar 05 eingebaut und ist 1200km gelaufen. Nun bringt eine Batterie nur noch 1/3 der Leistung. Ich habe bereits die Batterien und somit auch das dazugehörige Ladegerät getauscht allerdings ohne erfolg. Daher überlege ich ob es sinn macht eine neue SSB zu Kaufen oder ob es eine Möglichkeit gibt die alte zu regenerieren? Wer weis ob und wie das geht, oder wo ich günstig eine neue bekomme?
Sonnige Grüße Joe
 
J

Jens Michael Ludwig

Guest
Die IVT Einzellader haben zu schwache Ladeströme, um die Kristallstruktur von Vliessakkus ausreichend zu regenerieren. Mögliche Regeneration : Akkus mit geringen Strömen vollständig entladen, aber nicht tiefentladen. Dann mit mindestens 20, besser 30 Ampere wieder aufladen. Diesen Vorgang aktuell mehrfach widerholen und zukünftig einmal im Monat durchführen.
 
J

Joe

Guest
Mit wieviel Ampere sollte ich den Akku entladen?
Was währe die untere Grenz -Spannung?
Vielen dank! Joe
 
J

Jens Michael Ludwig

Guest
Die Schlusspannung ist wiederum vom Entladestrom abhängig. Bitte hier den Batteriehersteller fragen. Die Regenerierung sollte theoretisch umso besser gehen, je langsamer entladen wird. In der Praxis sollten ca. 1-2 Ampere gute Resultate liefern.
 
J

Jens Michael Ludwig

Guest
Der HF-Lader bringt 22 Ampere bei 36 Volt. Das von Dir beschriebene Vorgehen sollte funktionieren. Es wird so auch von der Citrycom für ein mal im Monat durchzuführen empfohlen. Problem : Batterien laufen evtl. "auseinander", da kein Einzellader. Lösung : Powercheq Geräte im Batterieraum fest istallieren. Bezug über www.solar-mobil.de zu ca. 80 Euro pro Stück. Wichtig : Batterien bei Regeneration zuerst voll laden und dann LANGSAM bis zur Schlussspannung (Hersteller- und Entladestromabhängig) entladen.
 
J

Joe

Guest
Ich bin dabei meinen Akku wie beschrieben zu Regenerieren. Ich hab ihn mit 1,8A ca.6 Stunden entladen bis die Spannung bei 10 Volt liegt. Wieder aufgeladen hab ich mit einem Strom von 16 bis 20 Amp. dabei geht die Spannung auf 16,5 Volt. Soll das so sein?
Der Akku beginnt zu Gasen (er rauscht einwenig). Ich hab beim laden nach 3 Stunden den Strom zurück gestellt und die Spannung auf 14,6 V begrenzt.
Bin momentan wieder am entladen.
Wer kann mir weiter Tipps geben?
Sonnige grüße aus dem Westerwald. Joe
 

Berlingo-98

Administrator
23.11.2004
3.108
91365 Reifenberg
Oh Joe,
Du schreibst von 16 bis 20 A und 16,5 Volt und ein wenig Rauschen. Das könnte bei Vlies Akkus tödlich sein. Ein wenig Rauschen deutet auf Abblasen durchs Überdruckventil hin.
Hoffentlich hast Du sie nicht geschädigt.
Mit hohem Strom dürfen Vlies Akkus immer nur bis zur Ladeschlussspannung geladen werden, die so bei 14,5 Volt oder so liegt, je nach Temperatur. Danach darf bei einigen Typen (z.B. Hawker Genesis oder der gelben Optima) noch für 2 bis 3 Stunden mit 2 bis 4 A, je nach Akkugröße, weitergeladen werden. Ob und in welchem Masse der Hersteller dies auch für die SSB Akkus zuläßt oder vorschreibt, ist mir nicht bekannt. Ein "Rauschen", d.h. Abblasen von Überdruck, sollte dabei keineswegs auftreten.

Wenn Deine Akkus zu viele "Abgerauscht" haben, fehlt möglicherweise Wasser innen drin, d.h. sie sind zu trocken geworden. Wenn mann es kann, kann man das vielleicht wieder reparieren. Man muss es allerdings können. Es ist hier im Forum schon viel drüber geschrieben worden.

Gruss, Roland, bsm
 

Anmelden

Neue Themen

Adblock 😩

Wir verstehen, dass Werbung nervig sein kann!

Der Adblock macht einen großartigen Job bei der Blockierung von Anzeigen, aber er blockiert auch nützliche Funktionen unserer Website. Für die beste Website-Erfahrung deaktiviere bitte deinen AdBlocker.

Diese Meldung wird nicht angezeigt wenn du angemeldet bist.
Du kannst dich hier registrieren

Ich habe meinen Adblock deaktiviert!
Ignorieren