Verkauft seit der Citycom Pleite niemand mehr Els oder Teile?


wolfgang dwuzet

Bekanntes Mitglied
23.11.2006
3.308
Dateien anhängen
hy sven,
genau deshalb hab ich das stromerle 32 zellen LiFePo das ist erschwinglich, und die bleianker die ursprünglich drinn waren, erhellen via solarpanele mein halbes haus (für die andere hälfte brauch ich noch kabel)
umbau selbst gemacht (nochmal danke an jürgen fleischmann für die beihilfe)
ich entschied mich aus ähnlichen gründen dafür,
obwohl meine frau schon drilling und zoe ins auge gefasst hatte,,,
bye wolle
 

AnirbasRe1234

Mitglied
11.05.2018
118
Hallo Zusammen,

ich glaube, das ist immer ganz individuell. Ich bin zwar nicht lange mit dem EL gefahren, aber schon 2 oder 3 Jahre. Ich finde das EL ohne Cabrio ist im Sommer nicht zu gebrauchen. Da fahre ich lieber einen 50er Roller, und jetzt auch noch eine kleine 125er durch den neuen Führerschein. Und noch einen E-Scooter und ein E-Bike. Da fällt im Sommer nie die Wahl auf das El, ne da fahre ich lieber Fahrrad. Im Winter ist man zwar geschützt, aber es ist kalt. Außerdem bin ich mittlerweile über 50 Jahre, da habe ich keine Lust mehr in der kalten Garage am El zu schrauben, damit ich am nächsten Tag zur Arbeit komme. Und dann wären da noch die Akkus. Die hätte ich tauschen müssen. Die sind aber so teuer, das ich mir lieber für das Geld einen Verbrenner gekauft habe.

Und ich habe eine Tochter, deren Schule auf meinem Arbeitsweg liegt. Also ist ein stinknormaler kackerter Verbrenner angesagt, da ich nicht das nötige Kleingeld für ein E-Auto habe. Außerdem habe ich noch ein Wohnmobil. Das reicht an Baustellen :)
Mein El habe ich dann nach Monaten doch noch unter Preis verkaufen können. Auch an einen Liebhaber, der das El komplett auf den original Zustand Restaurieren möchte.
Und außerdem habe ich wie Wolle auch, absolut keinen Platz mehr dafür (viele Grüße Wolle:))

Für mich heißt es eigentlich: warten. Warten bis ein Elektroauto auch für Leute mit kleinen Geldbeutel erschwinglich wird. Und das vielleicht auch nicht so häßlich ist, wie die aktuellen E-Autos. Da war der EL schon eine Pracht!

Viele Grüße
Stefan

Hallo Ihr Lieben,

Stefan, mir macht das Fahren im Winter gar nichts aus und frieren ist bei mir auch kein Thema. Warum ist ganz einfach erklärt:

zum ersten nutze ich dazu die Abwärme des Motors, die während des Fahrens entsteht und durch eine spezielle
( von mir konstruierte) Abdeckung mit Gitter in die Fahrerkabine geleitet wird.

zum zweiten habe ich mir vor einiger ZEit eine Powerbank gekauft, an die man über einen speziellen Adapter eine Sitzheitzung betreiben kann. Der Vorteil ist, dass die Antriebsbatterien dadurch nicht belastet werden.

Und für den Sommer habe ich mir nun auch eine entsprechende Haube besorgt.


Liebe Grüße

Sonja
 

Kamikaze

Mitglied
24.08.2020
268
Frieren ist für mich auch kein Thema. Zwiebelprinzip und eine Powerbank, die gleichzeitig ein Handwärmer ist (kommt für die Fahrten in die Innentasche meiner Jacke) hält mich auch bei -10°C in den letzten paar Tagen wunderbar warm. Da brauche ich die EL-Heizung nur dann, wenn Spritzwasser oder Nebel auf der Frontscheibe fest friert. :)
 

Sven Salbach

Bekanntes Mitglied
15.03.2007
8.295
Was für eine Powerbank ist das!?
Eine gut Sitzheizung hat 70W...Das belastet die Fahrbatterie absolut nicht wenn du mit 4000Watt fährst
Generell macht es aber mehr Sinn die Sitzheizung über die Batterien des ELs zu versorgen und sich das Zusatzgewicht zu sparen und die Akkus dadurch zu schonen.
Die Heizung im EL braucht man doch sowieso immer , WENN es gut abgedichtet ist! denn sonst beschlagen doch die Scheiben.
Wenn das EL aber überall undicht ist und es zieht wie Hechtsuppe, dann beschlägt aber natürlich nicht.
Das Abdichten geht relativ leicht.
Ich habe nach wie vor, eher das verlangen eines IR Strahlers (keine Ahnung ob das jetzt IR A B oder C Strahlung ist)
di auf meine Beine bzw Füße scheint
 

Kamikaze

Mitglied
24.08.2020
268
Mein EL ist wirklich alles Andere als dicht. Ziehen tut es trotzdem nicht (so lange draußen nicht der Sturm tobt - dann bekomme ich im Inneren auch etwas Wind ab).
Aber klar - das hilft natürlich gegen beschlagene Scheiben.
Was auch hilft ist ein Luftentfeuchter, der über Nacht das Beschlagen verhindert.
Die Lüftungs-Umschaltung auf Innen-Ansaugung ist auch nicht wirklich dicht, sondern eher als gut gemeinter Hinweis an den Luftstrom zu verstehen, usw. usf.
Alles in Allem glaube ich nicht, dass ein EL mit Cabrio- oder Targaverdeck überhaupt wirklich dicht zu bekommen ist.
Aber wer fährt auch schon im Winter ohne passende Kleidung? Sogar im Stinker bin ich (schon für den Weg zur Garage und die Aufheizphase) so gekleidet, dass schon 10°C über Außentemperatur geradezu kuschelig warm sind. Im EL kommt halt noch eine Schicht dazu - dann passt das auch für Minusgrade.
Dazu dieser kleine Heizer in der Innentasche und die EL-Heizung muss nur noch die Scheiben frei halten: https://www.amazon.de/gp/product/B07Y2T3D84/?tag=ef078-21
 

Sascha Meyer

Bekanntes Mitglied
18.05.2007
3.746
Sven,
mein Cabrio ist so dicht, dass ich die Haube immer nur mit zarter Gewalt verriegelt krieg. Und da beschlaegt die Scheibe nur selten. Der Trick ist einfach, die Klappen aufzumachen bzw. mal zart die Lueftung an. Ok, ab und an muss mal kurz die Heizung mit an, aber bei mir echt selten.

Viele Gruesse aus dem Saarland, Sascha
 

AnirbasRe1234

Mitglied
11.05.2018
118
Was für eine Powerbank ist das!?
Eine gut Sitzheizung hat 70W...Das belastet die Fahrbatterie absolut nicht wenn du mit 4000Watt fährst
Generell macht es aber mehr Sinn die Sitzheizung über die Batterien des ELs zu versorgen und sich das Zusatzgewicht zu sparen und die Akkus dadurch zu schonen.
Die Heizung im EL braucht man doch sowieso immer , WENN es gut abgedichtet ist! denn sonst beschlagen doch die Scheiben.
Wenn das EL aber überall undicht ist und es zieht wie Hechtsuppe, dann beschlägt aber natürlich nicht.
Das Abdichten geht relativ leicht.
Ich habe nach wie vor, eher das verlangen eines IR Strahlers (keine Ahnung ob das jetzt IR A B oder C Strahlung ist)
di auf meine Beine bzw Füße scheint

Hallole Sven,

das mag sein, aber mir ist es so lieber. Es handelt sich bei der Powerbank um eine spezielle mobile Anlage Marke Eigenbau mit DIY Lithium Akku Zellen ( also solche, die man zu privaten Elektro Basteleinen verwenden kann. Ich habe sie im Kofferraum meines Sie wurde von einem Freund konstruiert und ist sozusagen ein Prototyp, den ich für ihn testen soll. Wenn es DIch interssiert, wie genau er das gemacht hat, kann ich ihn ja mal fragen, ob er damirt einverstanden ist, wenn ich Fotos davon hier einstellen darf. Wenn nicht, werde ich das Teil beim nächsten Treffen der E - Mobilisten mitbringen.


Liebe Grüße

Sonja
 

Sven Salbach

Bekanntes Mitglied
15.03.2007
8.295
hm,ok. Eigentlich ist es aber eine Verschwendung. Du hast einen sehr guten und zuverlässigen DC/DC Wandler unterm Sitz, der genau dafür verbaut ist
Ist dann leichter, sicherer, billiger
Bei einem Zusatzpack fällt mir spontan nicht mal ein Vorteil ein
 

Anmelden

Neue Themen

Adblock ?

Wir verstehen, dass Werbung nervig sein kann!

Der Adblock macht einen großartigen Job bei der Blockierung von Anzeigen, aber er blockiert auch nützliche Funktionen unserer Website. Für die beste Website-Erfahrung deaktiviere bitte deinen AdBlocker.

Alternativ wird die Meldung wird nicht mehr angezeigt, wenn du angemeldet bist.
Als Mitglied kostenlos registrieren
Login für Mitglieder

Ich habe meinen Adblock deaktiviert!