Vectrix

Ralf Wagner

Administrator
15.03.2007
4.681
Filderstadt
www.elweb.info
Hallo Zusammen,

wir haben ja schon mehrfach über den Vectrix geschrieben. Zum Start des Zweiradforum will ich hier noch einmal einige Infos bringen.

Der Vectrix ist Stand 2008 "State of the Art", ist sicher im Moment der Elektroroller mit den besten Fahrleistungen.


Ein kurzer Fahrbericht auf
Der Link wurde entfernt (404).


Ein schönes Promovideo auf Youtube
http://de.youtube.com/watch?v=kEk2J85PXNg

und noch eins
http://de.youtube.com/watch?v=NI8k0c9diyE&feature=related

von Jay Leno
http://www.jaylenosgarage.com/video/video_player.shtml?vid=224536

und noch eins...
http://de.youtube.com/watch?v=freIsqsmmD8&feature=related

und natürlich die Internetseite
http://www.vectrixeurope.com


Mit sonnigen Grüssen

Ralf Wagner
 

R.M

Bekanntes Mitglied
24.12.2006
10.204
Hallo

Ist ein schönes Fahrzeug der Roller und ehrlicherweise ist auch angegeben daß die Reichweite auf 50km sinkt wenn man durch die Gegend heizt.

Nur was haben sich die Entwickler beim Ladegerät gedacht. Ladezeiten über einer Stunde sind für ein neuentwickeltes Fahrzeug einfach zu lang.

Hier wäre die Chance gewesen aufgrund des kleine Akkusatzes mal zu demonstrieren was möglich ist und zumindest optional ein richtiges Ladegerät anzubieten.

Gruß

Roman
 

Bernhard Leopold

Mitglied
23.04.2006
167
Ich finde der Vectrix ist (auch aufgrund der langen Entwicklungszeit) bereits bei Markteinführung überholt. NiMH-Akkus sind nicht mehr zeitgemäß und die Reichweite und Fahrleistungen stehen in keiner Relation zum Preis.
Da ist man mit einem neuen Lithium-Roller besser dran.
 

bm3

Neues Mitglied
22.04.2007
5
Hallo,

natürlich wir brauchen einen Elektroroller der mindestens 150km/h schnell ist, 1000km Reichweite hat und in 3 Minuten wieder aufgeladen ist. Das ganze noch unter 3000¤ und mit einer Akkulebensdauer von 300000 km.

ich finde man sollte hier mal etwas mit Kritik sparen denn eine vergleichbares Elektrofahrzeug vermag ich derzeit weit und breit nicht zu erkennen,
Meine Bewunderung denjenigen die das auf die Beine gestellt haben.
Vor allem sind an dem Roller fast nur Qualitätsteile aus europäischer Produktion(und nicht aus China) verbaut. Ob es nun ein Ladegerät aus Deutschland ist, Brembo-Bremsen, Sachs-Federbein....
Der Roller bremst außerdem mit Rekuperation und genialer Steuerung durch den Gasgriff. Wo gibt es das sonst ?
Auch ist es ja ein Widerspruch an sich (wenigstens im Moment noch) einen Akku haben zu wollen der einerseits mindestens 10 Jahre hält und der dann andererseits in 5 Minuten wieder aufgeladen werden soll. Wer sich etwas auskennt weiss daß es mit Nimh-Akkus sowieso nicht geht und mit normaler Lithium-Technik ebenfalls nicht. Mit Nano-Technik höchstens.
Ich weiß auch gar nicht, 50-100km sind mir persönlich genug um dann auch mal 2 Stunden Pause machen zu können.
Das dürfte 99% der städtischen Anwendungsfälle abdecken.

Viele Grüße:

Klaus
 

Bernhard Leopold

Mitglied
23.04.2006
167
Genau das ist aber der Punkt:

Für städtische Anwendungen brauch ich keinen Vectrix, sondern einen 45 km/h Moped-Roller. Für außerstädtische Anwendungen sind die 50 km reale Reichweite zu wenig.

Natürlich hat der Vectrix ein paar tolle Komponenten, mich stört aber die NiMH-Technik (habe einige Erfahrung bei E-Bikes mit NiCd, NiMH, LiPo und LiFeMn). Alle Akkus mit Ni-Technik haben kein gescheites BMS (auf Einzelzellenebene), daher laufen die Zellen mit der Zeit auseinander. Außerdem ist der Lade/Entladewirkungsgrad viel schlechter als bei Lithium und der Memory-Effekt auch noch ein Thema.

Ich vermute daher, dass der Vectrix bei täglichem Gebrauch (1 Ladezyklus pro Tag) spätestens in 2 Jahren einen neuen Akkusatz brauchen wird - und der ist vermutlich ebenso wenig billig.
 

R.M

Bekanntes Mitglied
24.12.2006
10.204
Hallo

Das Auseinanderlaufen der Zellen ist einfach darauf zurückzuführen daß sie nicht selektiert werden, meine Erfahrungen mit einem 24V 10-ah Akkusatz sind dabei 500 Zyklen bei unselektierten Zellen und 1500 Zyklen bei selektierten Zellen, da der selektierte Satz etwa 10%
mehr kostet rentiert sich das allemal.

Über das Laden könnte man auch mal nachdenken, alle gängigen Ladeverfahren schädigen die Akkus, ich weiß zwar nicht wie der Vectrix das macht, gehe aber mal davon aus daß sich bei der Konstruktion jemand Gedanken gemacht hat und 1500 bis 2000 Zyklen möglich sind.

Ändert aber nix dran daß die Reichweite und Ladezeit mal wieder aus Kostengründen vernachlässigt wurden.

Unter 100 km Reichweite ist das Teil für mich jedenfalls unbrauchbar, fürs andere reicht wie schon gesagt ein 45 km/h Fahrzeug dicke aus

Gruß

Roman
 

bm3

Neues Mitglied
22.04.2007
5
Hallo,

jaja Bernhard, hast schon so viele Erfahrungen und Vectrix gibt 1700 Zyklen und 10 Jahre Lebensdauer an und bei dir sinds dann nur noch 500 und nur 2 Jahre.
Und von den 50-100km suchst Du dir natürlich die 50 raus.
Aber auch wem die 100km Reichweite nicht reichen, da gibts sehr bald Abhilfe, ein Lithium-Pack und eine Brennstoffzelle sollen bei Vectrix bald kommen,
Außerdem fahre ich auch 125cc- Roller und möchte was vergleichbares über 45km/h haben.Ich warte schon lange darauf. Auch der neue 80km/h Innoscooter-Roller sowie die E-Max kommen mir da genau richtig.
Wenn ich schreibe "in der Stadt" dann meine ich nicht in der Großstadt, sondern auch Kleinstadt mit Vororten dazu auf normalen Landstra0en, wo man leider mit 45km/h ein rollendes Verkehrshindernis darstellt und dadurch selber gefährdet ist.
Deshalb fahre ich auch SAM und nicht Cityel.

Viele Grüße:

Klaus
 

Ralf Wagner

Administrator
15.03.2007
4.681
Filderstadt
www.elweb.info
Hallo Zusammen,
in Sinsheim war der schöne Vectrix heute zu sehen und zu Fahren. Mathias Bähr aus Dresden hat sich als Händler für den Vectrix beworben und seinen Vorführroller dabei gehabt.

Einige Bilder und Daten zum Vectrix habe ich ins elwiki eingestellt
http://elweb.info/dokuwiki/doku.php?id=vectrix


Grüße
Ralf
 

Markus Sch.

Mitglied
29.09.2006
137
Hallo Bernhard,

[quote Bernhard Leopold]Da ist man mit einem neuen Lithium-Roller besser dran.[/quote]

Welche Modelle meinst du damit genau?

Bei EVT steht schon seit August das sie dieses Jahr Lithium Batterien anbieten wollen. Bisher ist das noch nicht der Fall.

Markus
 

Jens Schacherl

Aktives Mitglied
30.03.2004
1.069
[quote Ralf Wagner]Hallo Zusammen,
in Sinsheim war der schöne Vectrix heute zu sehen und zu Fahren. Mathias Bähr aus Dresden hat sich als Händler für den Vectrix beworben und seinen Vorführroller dabei gehabt.[/quote]
Wenn ich das gewußt hätte, wäre ich auch nach Sinsheim gekommen
!
War das irgendwo angekündigt?
Berlin ist mir einfach zu weit für eine Probefahrt, von München aus...

Gruß Jens
 

Ralf Wagner

Administrator
15.03.2007
4.681
Filderstadt
www.elweb.info
Hallo Jens,
die Jungs sind über den Platz geheizt, dass ich dachte ein Speedlimit von 50 wäre im Hof doch nicht schlecht. Das Ding geht heftig ab...

Angekündigt war das wohl nicht.

Grüße
Ralf
 

bm3

Neues Mitglied
22.04.2007
5
[quote Jens Schacherl][quote Ralf Wagner]Hallo Zusammen,
in Sinsheim war der schöne Vectrix heute zu sehen und zu Fahren. Mathias Bähr aus Dresden hat sich als Händler für den Vectrix beworben und seinen Vorführroller dabei gehabt.[/quote]
Wenn ich das gewußt hätte, wäre ich auch nach Sinsheim gekommen
!
War das irgendwo angekündigt?
Berlin ist mir einfach zu weit für eine Probefahrt, von München aus...

Gruß Jens


Erst wenn der letzte Tropfen Benzin verbrannt, der letzte Auspuff verrostet,
und die letzte Tankrechnung abbezahlt ist, werdet ihr feststellen,
dass man mit Strom auch fahren kann.
(Weisheit der Emobilianer)
[/quote]


Hallo Jens,

Vectrix Berlin ist zur Zeit in Deutschland unterwegs und lassen probefahren. haben mich auch per Email bereits angeschrieben, dass sie jetzt irgendwann im April in Hessen unterwegs sind und ob ich probefahren wollte. Habe aber da ausgerechnet keine Zeit. Müßtest mal in Berlin nachfragen.

Viele Grüße:

Klaus
 

Markus Sch.

Mitglied
29.09.2006
137
All das was die Vectrix Leute machen kostet Geld,
dazu kostet der Roller zu viele Euros.
So schön wie es sein könnte,
ich denke die rennen geradeweg in die Pleite.

Sie werden zu wenige verkaufen!
Der Roller müsste die Hälfte kosten,
das wäre ein Wort.

Letztes Jahr hätte ich ihn noch kaufen können.
Da gab es ihn noch nicht.
Habe daher 2 E-Max Sport und einen EVT und einiges
andere gekauft...
Denke es gibt zu wenige Idealisten und gerade denen fehlt das Geld.

Mal sehen, hoffen wir das es anders kommt.

Markus
 

Bernhard Leopold

Mitglied
23.04.2006
167
[quote Markus Sch.]Hallo Bernhard,

[quote Bernhard Leopold]Da ist man mit einem neuen Lithium-Roller besser dran.[/quote]

Welche Modelle meinst du damit genau?

Bei EVT steht schon seit August das sie dieses Jahr Lithium Batterien anbieten wollen. Bisher ist das noch nicht der Fall.

Markus
[/quote]

Ich mein den da:

http://www.innoscooter.de/de/Modelle/EM2500L.html

Natürlich ist mit dem Vectrix nicht direkt vergleichbar, weil auf 45 km/h gedrosselt, aber er kostet eben auch nur ein Drittel und ich trau mich zu wetten, dass die Reichweite bei gleichen Fahrbedingungen besser ist.
Ob man den jetzt tatsächlich schon kriegt, hab ich aber nicht ausprobiert.
 

Herbert Hämmerle

Aktives Mitglied
13.12.2004
1.140
mich stört aber die NiMH-Technik (habe einige Erfahrung bei E-Bikes mit NiCd, NiMH, LiPo und LiFeMn). Alle Akkus mit Ni-Technik haben kein gescheites BMS (auf Einzelzellenebene), daher laufen die Zellen mit der Zeit auseinander. Außerdem ist der Lade/Entladewirkungsgrad viel schlechter als bei Lithium und der Memory-Effekt auch noch ein Thema.
Ich bin bei meinem Flyer fast 3 Jahre lang mit NiMH gefahren. Dort scheint ein vernünftiges BMS enthalten zu sein - gelegentlich wird im Anschluß an die Hauptladung eine Symmetrierladung durchgeführt. Vor dem Verkauf meiner 2 NiMH-Boxen habe ich beim Händler noch einen Kapazitätstest machen lassen (kostet leider ca. EUR 30,-). Es war noch 93-95% der Nennkapazität vorhanden !
Der Grund für den Umstieg auf Li-Ion war nur der Reiz der höheren Kapazität und das Glück, die beiden NiMH-Boxen zu einem beiderseits fairen Preis noch verkaufen zu können.

Den Unterschied im Lade/Entladewirkungsgrad werde ich auf Grund meiner Aufzeichnungen (habe fast immer mit Wh-Zählung geladen) mal untersuchen, wenn ich mindestens 1500km auf der Li-Ion-Box habe. Er scheint mir nach dem ersten Eindruck nicht so groß zu sein. Es ist beim Pedelec allerdings schwierig, dies zu beurteilen, weil das Verhältnis Muskel-Arbeit/E-Motor-Arbeit je nach Fahrsituation recht verschieden ist.
 

Vectrix

Neues Mitglied
11.05.2006
20
Habe gerade auf der Deutschlandseite von Vectrix gelesen
das man auf der Hannover Messe Probefahren kann.
Leider verpasst.

Code:
Vectrix Berlin ist zur Zeit in Deutschland unterwegs und lassen probefahren. haben mich auch per Email bereits angeschrieben, dass sie jetzt irgendwann im April in Hessen unterwegs sind und ob ich probefahren wollte. Habe aber da ausgerechnet keine Zeit. Müßtest mal in Berlin nachfragen.
Viele Grüße:
Klaus
Weisst Du auch , ob sie auch in Sachsen unterwegs sind?

Aber 10000¤ sind doch etwas heftig für das Teil.
Bei dem momentanen Spritpreisen wohlgemerkt.
Für Firmen als Prestigeobjekt evtl. OK aber für die breite Masse.
Vielleicht ist es ja auch gar nicht gewollt und die Ölmafia hat schon wieder Ihre Finger mit im Spiel.:))
Man kann die Entwicklungskosten doch nicht mit den ersten Modellen reinholen.
Das führt doch geradewegs in den Ruin.Aber der Markt wird es zeigen.

Wann kommt der E_MAX 190L.
Hat da jemand Informationen.
Das Teil würde mir reichen für die City wenn es unter 5T¤ kostet.

Gruss







 

thegray

Bekanntes Mitglied
15.04.2008
8.525
45Km/h Teil aber nur auf Radwegen; den soweit ich gelesen habe packen die das auch nicht mal immer ? und mit 45 ist man sowieso ein Hindernis für die anderen die sich dann provoziert fühlen.
 

thegray

Bekanntes Mitglied
15.04.2008
8.525
JA - 5000-6000 Euro das ist ein kalkulierbarer Wert, da würde das Teil wohl laufen.

Für 10000 Kaufe ich mir intelligenter weise lieber einen EL mit Tuning und einen EVT und noch ein alten Transporter weil leider kein Carsharing!

Und da wohl noch viele I....sten so Denken (müßen), befürchte ich leider auch das die die Entwicklungskosten mit dem ersten Serie einzufahren ein Fehler ist?

Das wird auch dem Teslar das Rückrat brechen wenn vor ein zwei Jahren schon mit 100000 Euro statt 100000 Dollar gekommen wären dann hätten viele erst gar nicht daran gedacht - daran zu denken.

Also in kürze heist es wohl für den Investor nachschießen oder auslaufen lassen. Weil erst die die Ziele zu hoch dann die Stückzahl zu niedrig und dann denn Kunden in Europa, wo wohl die meisten verkauft würden, denn neuen Preis servieren und abschreckten.
Denn auch beim Hochkapital / Finianzierern gibt es zu wenig Idealisten und wollen gleich mit der grünen Medaille auch gleich groß Kasse machen?
 

Markus Sch.

Mitglied
29.09.2006
137
[quote thegray]JA - 5000-6000 Euro das ist ein kalkulierbarer Wert, da würde das Teil wohl laufen.

Für 10000 Kaufe ich mir intelligenter weise lieber einen EL mit Tuning und einen EVT und noch ein alten Transporter weil leider kein Carsharing![/quote]

Vielleicht dürfen wir Vectrix auch keinen Vorwurf machen. Das scheint eher eine Art "Naturgesetz" zu sein. Es scheint als müssten sich die Pioniere des Fortschritts opfern für iher Idee.

Jemand der etwas Neues und Besseres als das was gerade verkauft wird entwickeln möchte braucht viel Energie, Zeit und Geld um das dann auch wirklich anbieten zu können.
Während der Entwicklung, über viele Jahre wie es ja wohl bei Vectrix war (woher kam das Geld?) verbraucht er nur Geld, nimmt wahrscheinlich Kredite auf, und verdient nichts.

Die Mitbewerber verdienen indes weiter gutes Geld indem sie das allgemein bewährte verkaufen. Eben das was ihnen mehr Geld einbringt als es kostet.

Nun haben wir die Situation das Vectrix einen Roller mit Elektroantrieb anbietet. Und gleichzeitig braucht Vectrix Geld. Also fordern Sie einen hohen (wenn man das ganze sieht angemessenen) Preis für ihr Produkt.

Nur ein paar "Spinner" werden allerdings diesen Preis zahlen. Zu wenige für Vectrix um zu überleben. Es sei denn sie bekommen woanders als aus dem Verkauf ihrer Fahrzeuge noch Geld hinzu.

Was vielleicht (so wie wohl immer) passieren wird ist das Mitbewerber die bislang in die Entwicklung noch wenig investiert haben sich einen Vectrix kaufen werden, den nach Strich und Faden analysieren werden um das Know How ziemlich günstig zu erwerben. Zu viel weniger Geld als die ursprünglichen Macher gezahlt haben.

Hinzu kommt das im Lauf der Entwicklung und der Entscheidungen für eine Technologie sich die Technik weiterentwickelt. Wenn ein Produkt wirklich serienreif entwickelt wird entstehen zwischenzeitlich bessere Lösungen...

Ich denke das ist das Los der Pioniere. Sie investieren aus Idealismus viel Geld. Niemand zahlt ihnen das zurück (wer möchte oder kann schon 10.000 Euro für einen E-Roller mit doch relativ geringer Leistung und Reichweite im Vergleich zu den Benzinrollern ausgeben..). Andere übernehmen das Know How viel viel günstiger. Bieten dann günstiger an. Und gewinnen.

Vielleicht geht Fortschritt so. Grausam. Die die es wirklich tun gehn unter. Die Gewinner sind wie Parasiten. Soweit ich weiss war zumindest früher genau das die Strategie von Microsoft.

Markus
 

Anmelden

Neue Themen