Und noch ein Tempo-Fass


schachtelhalm

Mitglied
13.11.2012
299
Es mag am i-MiEV liegen, für manche Leute ist die Ansicht von hinten eine Provokation.

Karin und ich, wir erleben immer wieder, bei Tempo 70, kurz vorm dem Ortsschild, dem bald darauf ein Tempo 30 Schild folgt:

Da überholt uns noch einer, drei Meter vor dem Ortshild und die ortsfeste Geschindigkeits Anzeige zeit eine 3 stellige Zahl.in der Tempo 30 Zone. Das Phänomen ist nicht auf Mörlenbach beschränkt, es passiert im ganzen Odenwald
 

R.M

Bekanntes Mitglied
24.12.2006
9.572
Hallo

Kenn ich die ortsfesten Anzeigen hier zeigen auch immer die Geschwindigkeit 100m vor der eigentlichen Begrenzung an. und wenn Zeit Geld ist wird halt so gefahren 100km/h bis 30m vors schild und dann voll in die Eisen.

Haben wir so gemacht mit der Rennleitung im Schlepptau in der Eifel, die haben sich blau und grün geärgert. hat nichts mit Elektroautos zu tun.

Gruß

Roman
 

Berlingo-98

Administrator
23.11.2004
2.758
91365 Reifenberg
Oh Peter,
das ist kein iMiEV Problem.... Ich kenne dieses Verhalten seit vielen Jahren gleichermaßen und fahrzeugunabhängig. Ob ATW Ligier, CityEl, Citroen AX oder anderen Fahrzeuge (oder genauer "Fahrer"), die sich halbwegs an die Vorschriften halten, werden gnadenlos und z.T. völlig sinnlos noch kurz vor Orschildern oder Ampeln überholt, wenn sie es wagen, (nur so als Beispiel) bei erlaubten 70 km/h tatsächlich nur 70 km/h zu fahren. Oder an weithin sichtbar roten Ampeln langsam heranrollen. Ähnliche Übelkeiten werden übrigens auch von TWIKE Fahreren berichtet. So ein Fahrzeug wird noch viel weniger ernst genommen. Ich kenne TWIKE-Fahrer, die sich nur zum zeigen, dass sie keine Behindertenfahrzeuge sind, 80er, 100er oder 120er Aufkleber hinten drauf gemacht haben. Die 100er Aufkleber gibts standardmäßig im Handel für Anhänger..

Satiremodus EIN:
Diese Schleicherei mit (z.B.) 98 bei erlaubten 100 geht ja gar nicht. Schließlich sind die Bussgelder bei 20% Überschreitung so gering, dass man da ruhig immer etwas schneller fahren kann (O-Ton: plus MWST, also plus 19%). Hast sich leider vielfach so eingebürgert. Und die Leute sind auch noch stolz drauf (Verkehr flüssig halten... und so) und haben keinerlei Unrechtsbewußtsein.

Verschärfter Satiremodus EIN:
Macht mir nix. Die Schlange ist immer hinter mir. Ist schon tierisch..

Alle SAT-Tiere Modi AUS.
Ich empfehle einen Aufkleber hinten drauf (laut aktueller Volvo Ankündigung):
180 mit dem Untertitel "freiwillig". Könnte helfen. Macht sich vor allem auf TWIKEs gut. Die "Nachfahren" sind verunsichert und wissen nicht wirklich, obs ernst gemeint ist. Es juckt in den Fingern, mal solche Aufkleber machen zu lassen und anzubieten.

Gruss, Roland
 

thegray

Bekanntes Mitglied
15.04.2008
8.108
Vorher mal Cityel Gefahren -
Das ist ein Psychologisches Problem - der heutigen Gesellschaft im besonderen.

In den im besseren Fahrzeugen ist man immer mehr der Umwelt entrückt - nach dem Motto my Home is my Mobilhome - my Home is my castel Pardon "CarCell" - in my CarCell dohe i wat i will.
Ich bin Stärker; Schneller und sowie so.....
also mache ich.

Deswegen schreibe ich auch jedem Biker; Pedelec-Radler oder EL-Fahrer es nützt nichts die Karre mit "Tuning" zu versehen damit man nicht oder nicht so heufig Überholt wird. (daran was zu ändern zu können ist ein Trugschluss)

Gibt es nur zwei Möglichkeiten - Dort wo man weis das eine Stationärer Blitzer ist - im richtigen Moment wenn die Motorhaube in Höhe der Stoßstange kommt eben mal kurz voll durchtreten auch der Alte Drilling hat gute Reserven:p, so das der bzw. nicht selten DIE andere noch mehr.....
Auch ein psychisches Problem bei manchen Pardon etlichen, und einhergehend mit Position und/oder beruflichen Erfolg ...Genug ist nicht Genug:
  • ICH bin der Sieger weshalb habe ich soviel gearbeitet ;
  • weshalb habe ich mir ein 200-300-400PS Auto geleistet ...
  • dir zeige ich es es du Elektro-Pfurz.....
und mit soviel Überschuss reinfährt "ohhh ohhh ohhhh; rubbel - Chees" das er nicht mehr rechtzeitig vor dem Blitzer.....

Wenn er mit mehr als 30KM/h reingeschrauscht ist, kann ihn kein Anwalt oder Gutachter mehr vor einem Monat Laufen bewahren. Und selbst wenn in zwei Jahren noch so ein Delikt ..... evtl. mit selbst provozierten Unfall.....
könnt es je nach Richter gleiche eine Nachschulung/MPU geben

Das Arbeitsaufwendigere DASHCAM mit Aufzeichnung vorne/hinten .... und Formelle Anzeige.
Wird in der Regel erstmal im Sande verlaufen - es bleibt aber "Dreck an der Hacken" wenn dann an anderer Stelle mal was vorkommt - Herr Richter ich mach sowas nie da ist was verkehrt gelaufen ich bin unschuldig "Tränendrück"......und das ganze wird vom Amt ordentlich aufgedrösselt .....
Tja die Beschuldigte Seite hat aber ein Problem, wir haben das Verweise auf eingestellte Verfahren gefunden und was soll ich sagen - dort ist die gleiche Sachlage ......
ups......transperietarnspera :unsure::eek:.....:whistle:.....:sneaky::whistle:
 

thegray

Bekanntes Mitglied
15.04.2008
8.108
Oh Peter,
das ist kein iMiEV Problem.... Ich kenne dieses Verhalten seit vielen Jahren gleichermaßen und fahrzeugunabhängig. Ob ATW Ligier, CityEl, Citroen AX oder anderen Fahrzeuge (oder genauer "Fahrer"), die sich halbwegs an die Vorschriften halten, werden gnadenlos und z.T. völlig sinnlos noch kurz vor Orschildern oder Ampeln überholt, wenn sie es wagen, (nur so als Beispiel) bei erlaubten 70 km/h tatsächlich nur 70 km/h zu fahren. Oder an weithin sichtbar roten Ampeln langsam heranrollen. Ähnliche Übelkeiten ......................................................................................................................... sind verunsichert und wissen nicht wirklich, obs ernst gemeint ist. Es juckt in den Fingern, mal solche Aufkleber machen zu lassen und anzubieten.

Gruss, Roland
Die Verunsicherung ist auch da wenn ich bei Gelegenheit mal einen Drilling ausführe - und z.B. bei den Rechtsüberholern (mit 75-90) im richtigen Moment dann links von 55 auf 65 beschleunige, so da sie nicht gefährlich vor mir einschären können.... Späääter dann noch mal mit 1-2 Gängen niedriger es von hinten "Plötzlich" unerwartet ....wie schreibe ich immer "Spektakulär unspektakulär " davon rausche - und das Manöver vereitele ... siehe Daaa.
Wenn man dann im Rückspiegel ....mitunter fällt der Groschen .....; ha andere könnten auch..... ; ich bin hier einer von vielen - auf einmal kann man normal fahren.

Hält zwar nicht lange vor ... aber hatte selber mal meinen Schalk ...statt mich, über das zu ärgeren das ich wegen dem Idioten auch noch eine richtige Bremsung hinlegen mußte.
 

Horst Hobbie

Aktives Mitglied
30.05.2010
1.751
53
26452 Sande, Breslauer Str.23
einige haben , eine überall 70 km/h Geschwindigkeit , in der Stadt z.B knapp 70 und wo 100 km/h ist etwas über 70 km/h und wo 30 ist fahren die dann eben nur 60 :))))), hat aber glaube ich nichts mit Bösartigkeit zu schaffen, sondern hat nur mit Unvermögen zu tun . Da fällt mir ein , wir haben hier oben viele Urlauber, die wollen vielleicht nur in die Ferne schauen :)
 

Ralf Wagner

Administrator
15.03.2007
4.518
Filderstadt
www.elweb.info
Vom mini el her kenne ich die Thematik natürlich - man fährt 35 in der der 30 er Zone und wird überholt. Mit dem Tesla wird das nicht besser, zumindest auf der Landstraße und Autobahn! Zwar hat sich die Performance des Tesla rumgesprochen und man merkt die Leute haben deutlich Respekt, aber wehe du fährst langsam = nach Vorschrift. Wenn man Strich fährt klebt einem jeder Twingo an der Stoßstange, nach dem Motto "Elektroauto taugt nichts, wußte ich". Auf der Autobahn fahre ich gerne mit Autopilot zwischen 120 und 150 in der Mitte oder rechts aber wehe man wagt sich auf die linke Spur, dort hilft dann nur noch flott fahren. Platz machen sie allerdings alle ;-).
 

dl3daz

Neues Mitglied
28.10.2018
22
Und ich hatte mich gewundert, dass ich auf meinem Arbeitsweg auf einer einstreifigen Strasse mit dem Saxo in drei Wochen zweimal überholt wurde, bei gleicher Geschwindigkeit mit einem Lodgy in zwei Jahren noch nie.
Ob es der Schriftzug "electrique" oder die Größe, also die nicht vorhandene, ist, kann ich nicht sagen...

Gruß,
Falk
 
Wertungen: Horst Hobbie

Sascha Meyer

Bekanntes Mitglied
18.05.2007
3.053
Jo, wenn ich mit knapp Achtzig mit dem EL ueber die Landstrasse fahre, ueberholt mich alles: PKW mit und ohne Anhaenger, LKW, ja selbst Rollerfahrer. Und das alles natuerlich bei schlechter Sicht, bei Gegenverkehr und Kurven.

Es scheint wohl eine hochheilige Pflicht zu sein, jedes EL sofort bei Sicht zu ueberholen. Oder eine geheime Absprache unter Auto-Deutschland.

Ich lade mittlerweile niemanden mehr zum ueberholen ein. Am Anfang bin ich mit dem EL sehr weit rechts gefahren.Mach ich nicht mehr.
Mit der Mia werde ich auf Landstrassen wesentlich weniger ueberholt.

Viele Gruesse aus dem Saarland, Sascha
 
Wertungen: Horst Hobbie

Christian s

Bekanntes Mitglied
28.10.2006
2.445
Es gibt ja jetzt leider nur den alles oder nichts PKW Führerschein, der entweder entzogen oder belassen wird . Bei Entzug kommt immer das Riesengejammer : sozial isoliert kann keinen Beruf mehr ausüben . nie mehr einkaufen oder ins Kino gehen, darauf angewiesen.. menschenunwürdig ...

wenn aber mehrere abgestufte KW Grenzen für Führerscheine eingeführt würden so wie bei den LKW´s gewichtsklassen, dann könnte man nach je 2-3 massiven Geschwindigkeits verstößen den Führerschein immer tiefer stufen so daß man irgendwann bei 34 PS limitiert ist. Mit denen kann man immer noch einkaufen fahren und in die Arbeit und das sozialgejammere entfällt
 

Berlingo-98

Administrator
23.11.2004
2.758
91365 Reifenberg
Na ja, eine Abstufung gibts schon noch mit Klassen, z.B. Mopeds, Leichtfahrzeuge, Motorräder und so. Um die Einzelheiten will ich ich jetzt nicht wirklich bemühen, da ich nicht betroffen bin. Aber ich erinnere mich noch, mit 16 Jahren den Führerschein 4 gemacht zu haben. Damit konnte man schon damals bis 45 km/h fahren. Erst mit 18 Jahren kam dann der 3er dazu. Übrigens gibts noch heute die Klasse der "Mopedautos", die auf 45 km/h gedrosselt sind (in Frankreich Voiturette). Gelten als Mobilitätshilfe für Leute, die wegen Alkohol am Steuer keinen richtigen Führerschein mehr haben. Geht soviel ich weiß nur noch für bestimmte Altersgrenzen.

Also: ein Führerscheinentzug in Stufen wäre schon sinnvoll.
Der "grosse" Führerschein (dann im Jargon wohl "Waffenschein" getauft) würde für alle Fahrzeuge gehen, egal wie schnell. Ein "mittlerer" Schein geht dann bis 160 km/h, ein "kleiner" bis 100 km/h und so weiter. Bis zum ganz kleinen, also Moped bis 25 km/h.

Das wär mal was. Wiedervorlage als Vorschlag (oder Vollzugsmeldung) für den 1.April nächsten Jahres könnten wir mal vormerken. Obwohls eigentllich gar nicht so dumm wäre. Gibts da Beispiele aus anderen Ländern?

Gruss, Roland
 
Wertungen: Horst Hobbie

Christian s

Bekanntes Mitglied
28.10.2006
2.445
statt 100 € Bußgeld 10 PS weniger auf dem Führerschein....Dann sitzen nach einiger Zeit nur noch disziplinierte wohlüberlegende Menschen in den PS starken Schüsseln die nicht so schnell fahren wie ihr Untersatz will,sondern wie reifliche Überlegung nahelegt. Die anderen jagen als Smart und Lupotreiber durch die Gegend.
Nachteil : die sichs leisten können kaufen den unlimitierten Auslandsführerschein im Ausland oder bei unserem neuen Elwebmitglied
 

schachtelhalm

Mitglied
13.11.2012
299
Danke für den vielen Zuspruch. Den Termin beim Onkel Psych habe ich abgesagt.

Wir freuen uns weiter über alle die fröhlich hupend an uns vorbeifahren und winken genau so fröhlich zurück.

Liebe Grüsse von Peter und Karin
 

Anmelden

Neue Themen