Umfrage User-Insight: Wahrnehmung und Kenntnisse der Elektromobilität


Egon017

Neues Mitglied
09.03.2019
5
Sehr geehrte Mitglieder,

mein Name ist Eugen Ganz und ich studiere an der Hochschule Magdeburg-Stendal Enterprise Risk Management.

Im Rahmen meiner Master-Thesis führe ich eine Online-Umfrage durch. Hierfür suche ich noch Teilnehmer aus Deutschland.
Gegenstand der Untersuchung ist die Wahrnehmung sowie Kenntnisse der Elektromobilität in der Bevölkerung.
Diese Umfrage spricht potenzielle Käufer/Interessenten sowie als auch EV-Fahrer an.

Die Umfrage nimmt 5- 8 (max.) Minuten Eurer Zeit in Anspruch und läuft bis zum 31.03.2019.

Am Ende des Fragebogens befindet sich ein Link, mit dem Ihr über das Netzwerk Thesius an einem Gewinnspiel teilnehmen könnt. Mit meiner Umfrage erhalten Teilnehmer eine doppelte Chance zu gewinnen, sprich zwei Lose!

Der Preis in diesem Monat ist eine GoPro HERO7 in Schwarz.

Mit dem folgenden Link könnt ihr an der Umfrage teilnehmen.
http://projekte.hs-magdeburg.de/stendal/limesurvey/index.php/139343?lang=de

Falls Ihr irgendwelche Fragen habt könnt Ihr mich gerne unter der folgenden E-Mail Adresse kontaktieren: eugen.ganz@student.wiwi.hs-magdeburg.de


Vielen Dank im Voraus für Eure Teilnahme!
 

Horst Hobbie

Aktives Mitglied
30.05.2010
1.772
53
26452 Sande, Breslauer Str.23
Und nach dem Senden das Gewinn Spiel ist wofür ?
Ich traue der Sache nicht wo man erst das klein gedruckte lesen muss :).
Die Fragen mit den Antwortmöglichkeiten sind oft unverständlich, nicht passend oder nicht Zielführend.
Dafür, das studiert wird, oder wurde sehr flach und oberflächlich und unpräzise.
z.B Hauptschule und mittlere Reife ist eine Antwort.( nasuper, hätte ich mir ja 1 Jahr sparen können)
oder der Verdienst, oder privat Wagen als Dienstwagen.... nur privat gibt es nicht ?

Ich weiß nicht wofür sowas gut sein soll , außer das die am ende meine mail Adresse haben wollen ????
 

Egon017

Neues Mitglied
09.03.2019
5
Hallo Horst, vielen Dank für die Anregungen.

Eine Teilnahme am Gewinnspiel ist jedem frei überlassen. Sie können sich ja noch etwas über Thesius informieren und dann eine Entscheidung fällen.

Anscheinend besteht hier wenig bis gar keine Erfahrung mit der Erstellung vom Umfragen. Da Sie die Zielführung der Fragen nicht sehen können, wurde das Ziel erreicht. Nicht alle Teilnehmer sehen die selben Fragen, weil es von Ihren Antworten abhängt (Logik verbaut).

Ich danke Ihnen vielmals für Ihre Teilnahme und Anregungen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Egon017

Neues Mitglied
09.03.2019
5
Weitgehend passen die Fragen, ausser dass sie schon ganz oft da waren. Es wäre immer mal interessant wo die Ergebnisse hingen?
Hallo Ralf, vielen Dank für die Teilnahme!

Die Umfrage kann je nach Entscheidung etwas lang wirken. Wie lange haben Sie zur Beantwortung gebraucht?
(5-8 oder 10 Min?)

Die Daten werden anonym ausgewertet und dienen nur meiner Master-Thesis.
 

Jan-EL

Aktives Mitglied
07.02.2011
776
Was soll ein Einfuhrverbot für Diesel-Kfz bringen? Deutschland first?
 

Jan-EL

Aktives Mitglied
07.02.2011
776
Ein großer Teil der Diesel-Kfz wird in Deutschland gebaut, ein weiterer großer Teil innerhalb der EU. Da würde ein Einfuhrverbot nicht greifen.
Vom Rest werden im wesentlichen Benziner importiert. Also bleibt die Auswirkung auf dem KFZ-Markt sehr klein.

Da dürfte eine Preisänderung bei einem deutschen Volumen Modell, eine wesentlich größere Auswirkung haben.
 

schachtelhalm

Aktives Mitglied
13.11.2012
325
Diesel? Keine Ahnung, noch nie gehört, sind das die Russkolben, wo immer die Briketts aus dem Kofferraum fallen, wenn er den Berg hoch fährt?

Exportverbot für Diesel wäre sicher eine gute Idee. Ich denke das gibt sich von selber, wenn die keiner mehr kauft (im Ausland). Egal wie der Religionskrieg in Deutschland ausgeht, immer mehr Länder wollen keine Verbrenner mehr, technisch ist es auch logisch, eine externe Verbrennung hat den besseren Wirkungsgrad und sauberere Abgase. Die Dampfmaschiene war besser und auf (Atom)-Ubooten tut ssie heute noch ihren Dienst. Wenn man Solarzellen nicht traut (Karrington Event) dann wäre Dampf aus Sonnenenergie und daraus Strom für die Batterie ein Backup, welches den Totalausfall des Verbundnetzes überleben würde.

Es hat mich etwas gewürgt, beim Ausfüllen. Liegt sicher daran, dass wir schon einen i-MiEV hatte n ehe Deutschland das Elektroauto erfunden hat.Kein Mennekes, kein CCS und trotzdem kann er Schnellladen.

Liebe Grüsse von Peter und Karin
 

Berlingo-98

Administrator
23.11.2004
2.823
91365 Reifenberg
Ziel: Untersuchung Mobilitätsverhalten, jedoch mit expliziten Umstieg bei einem Einfuhrverbot. Daraus können viele Schlüsse gezogen werden.
.... und ich hatte gedacht, dass hier ein Schreibfehler vorliegt und in Wahrheit ein Einfuhr- und Verkaufsverbot für Diesel-Kraftstoff gemeint war. Das würde Sinn machen, jedenfalls für PKW. Denn so, wie die Frage dastand, war sie blanker Unsinn. Diesel KFZ werden ja noch genug in Deutschland gebaut und die vorhandenen fahren ja sowieso noch eine Weile. Warum eigentlich kann und darf der Betrug am Kunden so relativ schamlos und von Politikern geduldet weitergehen? Wie Schachtelhalm in milder Ironie schon meinte: Hier wäre mal ein Exportverbot angesagt. Dann aber EU-weit.

Daher weiter mit Realsatire und Ironie:
Laßt uns per Volksbegehren für ein Einfuhrverbot für Diesel-Kraftstoff kämpfen. Am besten auch EU-weit. Sozusagen EU-weites Rauchverbot für Autos in der Öffentlichkeit. Werde den Vorschlag mal an den Satire-EU-Abgeordneten Sonneborn senden.

Und dann müssen noch dafür kämpfen, dass Strom Tanken endlich so einfach wird wie Sprit tanken. Barrierefrei und mit den üblichen Bezahlmethoden, also Bargeld oder Karte. Es gibt also viel zu tun....

Sonnige Grüsse, Roland
 
Wertungen: schachtelhalm

Anmelden

Neue Themen

Neueste Beiträge