Umfrage Ladeinfrastruktur


ARC-Charge

Neues Mitglied
14.01.2021
17
Köln
arc-charge.de
Wir offenbaren doch nicht unsere Geschäftsidee im Internet, so dass jeder die kopieren kann.
Dass ihr da nicht von selbst draufkommt, ist sehr fragwürdig.

Wir wollen mit unserer Umfrage und den Gesprächen prüfen, ob das was wir uns vorgenommen haben, funktionieren kann. Wir würden euch in einem vertraulichen Gespräch unsere Idee mitteilen, aber doch nicht groß im Internet herumposaunen. Das wäre schön blöd.
 
  • Haha
Wertungen: Horst Hobbie

Emil

Bekanntes Mitglied
04.04.2006
2.344
Wir offenbaren doch nicht unsere Geschäftsidee im Internet, so dass jeder die kopieren kann.
Dann hoffe ich für euch dass ihr das alles vor dem Launch mit Patenten und/oder Gebrauchsmustern abgesichert habt. :rolleyes:

Das Konzept krankt meiner Meinung nach daran, dass immer dann dass wenn man selbst laden möchte jemand anderes gerade lädt. Wenn ein entsprechender Bedarf vorhanden ist dann ist es aus mit der Unabhängigkeit.

Was mir auf der Webseite fehlt:
  • Beispielrechnung mit Investitionskosten, Einnahmen
  • Abschätzung des Platzbedarfs, inklusive Zu- und Abfahrt
  • Rechtliche Absicherung, ob eine solche Gewerbetätigkeit in Wohngebieten überhaupt zulässig ist. Mit Beschwerden durch Nachbarn ist wegen des zusätzlichen Verkehrs zu rechnen.
  • nötige Gewerbeanmeldung
  • Versicherung gegen Gefahren
  • Abrechnungskonzept mit Statusübertragung
    an Abrechnungsplattformen.
Es gibt bestimmt noch viel mehr Punkte.

Mit der Begründung eines solchen Gewerbeunternehmens mit nur einer Ladesäule fallen sehr viele Kosten an, die wahrscheinlich in Jahrzehnten nicht wieder herein geholt werden können. Macht bitte mal eine Beispielrechnung.

Ich befürchte dass dass Finanzamt dann nach einigen Jahren das als Hobby einstuft, weil die Einnahmen die Kosten bei weitem nicht decken.

Ich wünsche euch trotzdem viel Erfolg.
 

Berlingo-98

Administrator
23.11.2004
3.208
91365 Reifenberg
Na ja, wenn ich mir die Internetseite so anschaue, fällt mir ein, dass vor vielen Jahren newmotion mit ziemlich denselben Ansätzen angefangen hat. Schaut euch deren Geschichten gut an. Ich hatte mir das ziemlich eingehend angesehen für den Betrieb von vereinseigenen Stromtankstellen, also als Ersatz für 6 bestehende einphasige Ladepunkte mit CCE blau Steckern. Habs dann wegen der Kosten doch nicht weiterverfolgt.

Die newmotion Aktivitäten habe ich damals auch verfolgt, weil der benachbarte Landkreis Bamberg sich die Ladeinfrastruktur von denen in die Stadt und die Dörfer bauen ließ, mit interessanter Preisgestaltung: Jeder Bürgermeister konnte die Ladepreise für seine Säulen selbst festlegen. Da gibts welche mit 0 Kosten (wie in Oberhaid, wo wir unseren E-Mobilstammstisch haben) bis zu 15C/kWh in Bamberg und natürlich auch viel teurere Stationen. Macht das Laden dort echt spannend, weil man jedes mal die Preise vorher prüfen muss.

Und schaut euch an, was aus newmotion heute geworden ist. Die Gründer haben wohl kassiert durch Verkauf an Shell, und Shell beschäftigt sich heute mehr mit großen und sehr grossen DC Ladestationen. Heißt jetzt auch Shell-recharge.

Mit solarmobilen Grüßen, Roland
Ihr seid übrigens nicht die ersten, die solche Konzepte hier vorgestellt haben. Sind bisher alle an den bürokratischen Hürden des Stromverkaufs, des Finanzamt-Bürokratismus und an Versicherungsfragen gescheitert. Bei mir zuhause würde meine Frau ihr VETO einlegen: Fremde Leute hier am Haus, die Strom ziehen? Und das wegen der paar Euro, die man vielleicht verdienen könnte. Verdienen woran, wenn wir schon 29C/kWh im Einkauf zahlen.
 

Emil

Bekanntes Mitglied
04.04.2006
2.344
NM hat meiner Meinung nach das Thema Aufbau Ladeinfrastruktur nur so nebenbei betrieben. Ich hatte vor 5 Jahren auch versucht für unsere Firma mehrere Ladesäulen über NM zu installieren. Ich bekam nie eine Antwort.

Statt Ladeinfrastruktur in Wohngebieten aufzubauen sehe ich eine größere Chance dies bei kleinen und mittelgroßen Unternehmen und Bürogebäuden zu installieren. Wichtig ist dass die komplette Abwicklung inklusive Betrieb aus einer Hand kommt.
 

ARC-Charge

Neues Mitglied
14.01.2021
17
Köln
arc-charge.de
NM hat meiner Meinung nach das Thema Aufbau Ladeinfrastruktur nur so nebenbei betrieben. Ich hatte vor 5 Jahren auch versucht für unsere Firma mehrere Ladesäulen über NM zu installieren. Ich bekam nie eine Antwort.

Statt Ladeinfrastruktur in Wohngebieten aufzubauen sehe ich eine größere Chance dies bei kleinen und mittelgroßen Unternehmen und Bürogebäuden zu installieren. Wichtig ist dass die komplette Abwicklung inklusive Betrieb aus einer Hand kommt.
Vielen Dank, das hilft uns sicher weiter. Wir werden mal ein bisschen brainstormen, was man daraus machen kann. Wir denken auch, dass für kleine und mittelständige Betriebe ein Konzept entworfen werden kann.
 

ARC-Charge

Neues Mitglied
14.01.2021
17
Köln
arc-charge.de
Dann hoffe ich für euch dass ihr das alles vor dem Launch mit Patenten und/oder Gebrauchsmustern abgesichert habt. :rolleyes:

Das Konzept krankt meiner Meinung nach daran, dass immer dann dass wenn man selbst laden möchte jemand anderes gerade lädt. Wenn ein entsprechender Bedarf vorhanden ist dann ist es aus mit der Unabhängigkeit.

Was mir auf der Webseite fehlt:
  • Beispielrechnung mit Investitionskosten, Einnahmen
  • Abschätzung des Platzbedarfs, inklusive Zu- und Abfahrt
  • Rechtliche Absicherung, ob eine solche Gewerbetätigkeit in Wohngebieten überhaupt zulässig ist. Mit Beschwerden durch Nachbarn ist wegen des zusätzlichen Verkehrs zu rechnen.
  • nötige Gewerbeanmeldung
  • Versicherung gegen Gefahren
  • Abrechnungskonzept mit Statusübertragung
    an Abrechnungsplattformen.
Es gibt bestimmt noch viel mehr Punkte.
Um die Einholung eines Patents müssen wir auf jeden Fall kümmern. Momentan fällt es uns schwer, ohne Patent Details unserer Idee preiszugeben. Wir hoffen, das ist veständlich.

Viele Dank für deine Infos und Tipps, was auf der Webseite noch fehlt. Die bisherige Webseite dient lediglich dazu, Interesse zu schaffen. Wir werden in den nächsten Wochen versuchen, deine genannten Punkt auf einer Unterseite übersichtlich darzustellen. (Ist leider nicht so leicht, es übersichtlich und verständlich darzustellen :/)
 

R.M

Bekanntes Mitglied
24.12.2006
10.086
Vielen Dank, das hilft uns sicher weiter. Wir werden mal ein bisschen brainstormen, was man daraus machen kann. Wir denken auch, dass für kleine und mittelständige Betriebe ein Konzept entworfen werden kann.
Aus Erfahrung kann ich sagen dass Firmen schon bei 500 € für ne ladestation zucken einfach weils einfacher ist mit der 22 € Monatspauschale den Strom an die Mitarbeiter zu verschenken die meisten Firmen hängen an der Mittelspannungsebene und zahlen nicht viel für den Strom.

Bei uns ists sogar so das bei Firmenfahrzeugen das Tracking deaktiviert sein muss was jeder Hersteller außer Renault und Tesla macht
 

Emil

Bekanntes Mitglied
04.04.2006
2.344

Sporvagn

Neues Mitglied
27.01.2021
35
JO53BN
Also ist diese sogenannte Umfrage nichts anderes als die Vorbereitung zu einer neuen Abzocke.Deutschland hat ohnehin schon die höchsten Strompreise nach Dänemark.Das die Säulen bei den Discountern gerade auf Bezahlung umgeruestet werden ist auch kein Geheimnis.Wie stellt ihr euch das vor ,andere zahlen die Infrastruktur und ihr fertigt den Geldgeber mit 240€ im Jahr ab? Warum nehmt ihr denn nicht die staatliche Förderung in Anspruch die fuer solche Projekte vorgesehen ist?Irgend etwas scheint hier nicht zu stimmen.MfG Sporvagn
 

ARC-Charge

Neues Mitglied
14.01.2021
17
Köln
arc-charge.de
Also ist diese sogenannte Umfrage nichts anderes als die Vorbereitung zu einer neuen Abzocke.Deutschland hat ohnehin schon die höchsten Strompreise nach Dänemark.Das die Säulen bei den Discountern gerade auf Bezahlung umgeruestet werden ist auch kein Geheimnis.Wie stellt ihr euch das vor ,andere zahlen die Infrastruktur und ihr fertigt den Geldgeber mit 240€ im Jahr ab? Warum nehmt ihr denn nicht die staatliche Förderung in Anspruch die fuer solche Projekte vorgesehen ist?Irgend etwas scheint hier nicht zu stimmen.MfG Sporvagn
Wir wollen niemanden abzocken. Die Privatperson kauft sich die Ladesäule und dadurch das Nachbarn und weitere Elektroautofahrer daran tanken und sie einen Teil des Stromumsatzes erhalten, holen sie ihre Anfangsinvestitionen wieder rein.


VG

Carl
ARC Charge
 

Anmelden

Neue Themen

Adblock ?

Wir verstehen, dass Werbung nervig sein kann!

Der Adblock macht einen großartigen Job bei der Blockierung von Anzeigen, aber er blockiert auch nützliche Funktionen unserer Website. Für die beste Website-Erfahrung deaktiviere bitte deinen AdBlocker.

Alternativ wird die Meldung wird nicht mehr angezeigt, wenn du angemeldet bist.
Als Mitglied kostenlos registrieren
Login für Mitglieder

Ich habe meinen Adblock deaktiviert!