Twike.Me kommt mit Zebra!

  • Themenstarter Michael Rieken
  • Beginndatum

M

Michael Rieken

Guest
#1
Hallo El-Freunde,

gerade habe ich im TwikeKlub-Forum erfahren, dass im neuen Twike.Me eine 91 kg schwere Natrium-Nickelchloridbatterie (Zebra, Hochtemperatursystem) eingesetzt werden soll. Das Gesamtgewicht des deutlich stabileren Fahrzeugs soll inkl. Batterie 350 kg betragen, was ganz erstaunlich ist. Dieses Batteriesystem ist anerkanntermaßen robust und soll mit 3 Jahren Garantie "belegt" werden (10 Jahre Batterielebensdauer).

Elektrisierte Grüße
Michael
 

Jens Schacherl

Aktives Mitglied
30.03.2004
1.067
0
#2
Hallo,

sehr interessant, das scheint entweder eine Spezialentwicklung für TWIKE oder eine Weiterentwicklung der Zebra Z5C zu sein.

Die Batterie wird gebaut von der Firma MES DEA in Stabio/Schweiz.
Anfang Juni habe ich mal mal eine Mail hingeschickt und folgende Antwort erhalten:

***
Sehr geehrter Herr Schacherl,

vielen Dank für Ihr Interesse an unserer ZEBRA Batterie, zu Sie
beigefügt
das Datenblatt erhalten. Eine neue Fabrik zur Fertigung dieser Batterie
befindet sich z.Zt. im Aufbau. Allerdings werden wir zunächst nicht
einzelne Batterien verkaufen, wir betrachten uns als OEM Lieferant.

Mit freundlichen Gruessen

Cord Dustmann

(See attached file: zebZ5C.pdf)(See attached file: Out_of_Africa.pdf)

Dr. C.-H. Dustmann
ZEBRA Battery Department
MES-DEA SA
Via Laveggio 15
CH-6855 Stabio
tel. +41 91 6415352
fax +41 91 6415395

***

Die beiden genannten Dateien liegen auf meiner Website unter
www.jschacherl.de/files/zebZ5C.pdf (techn. Daten der Z5C, 366k) bzw.
www.jschacherl.de/files/Out_of_Africa.pdf (Firmengeschichte, Funktionsprinzip NaNiCl, 269k)

Gute Nacht :rolleyes:
Jens Schacherl
 
B

Bernd Degwer

Guest
#4
Hallo Ihr,
ist bei AEG nicht mal die gesamte Forschungsanlage für Hochtemperaturbatterien wegen der Batterien abgebrannt?? Oder verwechsele ich hier etwas??
Gruß
Bernd
 
M

Michael Rieken

Guest
#5
Hallo Bernd,

ich habe mal gehört, dass es bei jedem Batteriehersteller einmal brennt. ;-) Das scheint in der Branche einfach dazu zu gehören, insbesondere beim Umgang mit Lithium.
Übrigens würde ich gern erfahren welche Spannung und Kapazität die neue Batterie hat.

Elektrisch Grüße
Michael
 

Anmelden

Neue Themen