Twike Easy



Nur bis 20.02.2023 bis zu 780 € THG-Prämie für alle Fahrer von Elektroautos (2022 & 2023)!
» Jetzt die höchste Quote am Markt sichern
» Oder direkt FIX 275 € für 2023 erhalten.

Für 2022 & 2023 noch nicht beantragt? Beeile dich, sonst bekommt der Staat DEIN Geld!
(Werbung)

kimie

Neues Mitglied
15.01.2023
36
Also, ich habe mal was von einem Twike Center oder so ähnlich in Hannover gelesen. Da müsste ich mich mal erkundigen. Vielleicht haben die ja in Rosenthal ne Idee. Eine Mitgliedschaft ADAC finde. Ich auch nicht schlecht. Wenn es keine realistischen Bedingungen gibt, dann geht's halt nicht. Mit Gewalt will ich nichts vom Zaun brechen. Das lässt sich ja herausfinden. Es ist auch nicht eilig.
 

microcar

Aktives Mitglied
02.08.2010
534
Auch sollte man nicht vergessen zu erwähnen dass die Rosenthaler möglicherweise kein Twike mit Dreifels Akkusystem oder deren Software reparieren oder warten werden, weil es zwischen den beiden Anbietern mal einen Zwist gab.
Und bei Eigenbau-Systemen winken die eh ab , aber das habe ich ja schon erwähnt......
Dreifels ist da nicht so eigen und die bauen ihren Controller sogar bei dem teureren Rosenthaler Akkusystem ein wenn dies jemand wünscht.
Und das Dreifels System ist der deutschen Software sogar überlegen , zumindest wenn man die Gefahr der unkontrollierten Tiefentladung vermeiden möchte.....
 

kimie

Neues Mitglied
15.01.2023
36
Ich sprach ja von einem Twike,, dass mir aus Rosenthal angeboten wurde, also kein Dreifels. Wolltest du mir eher zu einem Dreifels raten? Das Akkusystem mag überlegen sein, aber für Wartung und Reparatur jedes Mal in die Schweiz zu müssen, macht die Sache nicht einfacher.. Sicherlich gibt es den Autozug, aber nur, solange das Twike fahrbereit ist. Und der Autozug fährt nur bis nach Süddeutschland oder Österreich. Oder gibt es dafür einen Ansprechpartner in Deutschland.
Es gibt natürlich Autospeditionen bzw. Kleintransportunternehmen für die Beförderung innerhalb Deutschlands. Das wäre allerdings ungleich teurer als der Autozug.. Mehrere hundert Euro selbst bis nach Rosenthal.
Welche Fälle kann man denn z. B. über den ADAC absichern lassen? Oder gibt es seitens der Werkstatt auch einen Abholservice für den Notfall? Wenn ja, weißt du, wie da die Kosten sind?
 

wchriss

Aktives Mitglied
30.12.2010
1.688
56
Egweil
Ja mit dem Dreifels System habe ich mich auch schon mal befast, meiner Meinung das bessere Gesamtpaket.
Ich habe momentan mein Ex-Twike gerade zur Akkuwartung ( da Eigenbausystem). Der jetztige Besitzer hatte ein Problem mit dem Umrichter und die Servicewerkstatt hat den Akku nicht mehr angeschlossen.
Da kamen dann Aussagen wie ( da könnte ja im Leistungteil des Akkus probleme vorliegen ).
Sorry, die haben einen an der "Waffel". Ein Akku ist eine Spannungsquelle ob jetzt Original oder nicht spielt keine Rolle. Diese Spannung geht an die Originalbatterieprints, da gibt es kein Leistungsteil !
Ja ja FINE_Mobile läst sich die Akkus vergolden. Rund 1400,-€ / kwh nehmen die. Der Zellenpreis bei Kleinmengen liegt bei rund 600,-€ / kwh.
Das war auch der Grund wieso ich mir einen Akku selber aufgebaut habe.
 

microcar

Aktives Mitglied
02.08.2010
534
Ich sprach ja von einem Twike,, dass mir aus Rosenthal angeboten wurde, also kein Dreifels. Wolltest du mir eher zu einem Dreifels raten? Das Akkusystem mag überlegen sein, aber für Wartung und Reparatur jedes Mal in die Schweiz zu müssen, macht die Sache nicht einfacher.. Sicherlich gibt es den Autozug, aber nur, solange das Twike fahrbereit ist. Und der Autozug fährt nur bis nach Süddeutschland oder Österreich. Oder gibt es dafür einen Ansprechpartner in Deutschland.
Es gibt natürlich Autospeditionen bzw. Kleintransportunternehmen für die Beförderung innerhalb Deutschlands. Das wäre allerdings ungleich teurer als der Autozug.. Mehrere hundert Euro selbst bis nach Rosenthal.
Welche Fälle kann man denn z. B. über den ADAC absichern lassen? Oder gibt es seitens der Werkstatt auch einen Abholservice für den Notfall? Wenn ja, weißt du, wie da die Kosten sind?
Ich habe damit nur auf die Möglichkeit hinweisen wollen z.B. ein Twike mit Dreifels-System auf dem offiziellen Markt hier in Deutschland zu erwerben und dann später beim Service den Ärger zu haben, der dann ja quasi vorprogrammiert wäre, wenn man da nicht im Vorfeld aufpasst.
Also mein nächster Servicecenter hier in Deutschland repariert mir z.B. mein Twike trotz des Dreifels-Systems.
Aber Rosenthal könnte diesbezüglich etwas anders reagieren wenn diese Ihr früheres Verhalten nicht geändert haben.
ADAC bringt das Fahrzeug bei liegenbleiben z.B. wegen Reifen-Panne oder technischem Defekt oder Unfall zur nächstgelegenen Servicestation was bei Dir ja Rosenthal wäre.
Wobei ich mir da nicht sicher bin, ob es da eine km -Begrenzung gibt.
Also bei Panne wird Rosenthal Dein Twike bestimmt nicht unverzüglich abholen, weil dazu haben die bestimmt keine Zeit.........
 

kimie

Neues Mitglied
15.01.2023
36
Ja, das ergibt einen Sinn. Ich müsste im Vorfeld mal den ADAC befragen und vielleicht auch Fine Mobile im Falle eines Dreifels. Vielleicht auch mal checken, ob es einen Service im Umkreis von Hannover gibt. Mit meiner Unkenntnis würde ich mich aber wohl gar nicht trauen, allein gebraucht von privat zu kaufen. Da schienmir so ein neuwertiges Ausstellungsfahrzeug mit neuen Akkus doch der bessere Weg. Vielleicht ergibt sich sowas nochmal. Es hat ja Zeit. Und vielen Dank für den Hinweis mit Dreifels. Das hätte ich tatsächlich nicht bedacht.
 
Zuletzt bearbeitet:

kimie

Neues Mitglied
15.01.2023
36
Rosenthal müsste doch auch einige dieser Fragen beantworten können. Die wenigsten Twike Fahrer werden ja bei einem Twike Service um die Ecke wohnen.
Weiß vielleicht jemand, wo man den Pilotenschein einigermaßen günstig machen kann, gern auch in Verbindung mit einer Anmietung. Oder gibt es jemanden hier im groben Umkreis, der Zeit und Lust hätte, mir das Twike und die Fahrweise etwas näher zu bringen? Zumindest in der Theorie habe ich mich schon etwas intensiver damit befasst. Einmal war ich Beifahrerin.
 
Zuletzt bearbeitet:

microcar

Aktives Mitglied
02.08.2010
534
Also bei mir ist der nächste Twike-Service entweder in 120 km Richtung Norden oder 120km in Richtung Süden.
Wenn ein Fehler Vorliegt wo mein Servicepunkt nicht mehr weiter weiss, was bisher schon 2 Mal wegen Platinendefekts vorkam, musste ich auch fast 260km weit fahren zu Dreifels in der Schweiz.
Bei dem einen Defekt, der wohl mit dem Motortausch zusammenhing konnte ich sogar noch auf eigener Achse in die Schweiz fahren, weil da der Bordlader (wechselrichter) nicht mehr funktionierte, ich aber noch mit den 2 Zusatzladern laden konnte. Das andere Mal hatte ich ja beim Basteln Bockmist gebaut und da ist der Computer nicht mehr aufgestartet und ich habe es auf dem Anhänger zu Dreifels gebracht. Nach Hause bin ich dann nach 14 Tagen später auf eigener Achse zurück gefahren, da zusätzlich der Akkukasten getauscht werden musste und das nicht auf die Schnelle machbar war.
Also allen Unkenrufen zum Trotz halte ich das Twike für nicht sehr fehleranfällig, wenn man ein nicht so altes, sehr gepflegtes Twike kauft mit wenig km und neuwertigem Akkusatz wie Du es vorhast und es jährlich zum Service bringt.
Wir Mitschreiber hier hatten und haben doch allesamt Twikes aus dem vorigen Jahrtausend mit allesamt wohl mehr als 100tkm Laufleistung und teilweise eben Selbstbau-Akkusystem bzw. älteren Akkus.
Das da eben ab u.an was anfällt ausser dem Reifenwechsel ist ja klar, vor allem wenn beim Selbst- Schrauben dann noch irgendwelche dummen Fehler passieren wie bei mir........
Ich könnte mir sogar vorstellen dass Du mit solch einem Twike wie Du beschrieben hast auf Jahre so gut wie kein Ärger hast wenn Du mit zarter Frauenhand damit umgehst bzw. vorsichtig fährst.......
Das derzeit hier in den Kleinanzeigen inserierte Aktive oder das Easy von Dreifels im Twikeklub halte ich für solche Kandidaten wenn da jeweils ein neuer Akkusatz reinkommen würde .
Wobei letzteres wegen Dreifels System für Dich nicht in Frage kommt.....
Und weshalb fragst Du nicht nochmals in Deiner Angelegenheit zuerst bei Dieter bleckmann nach ???
 
Zuletzt bearbeitet:

microcar

Aktives Mitglied
02.08.2010
534
Ich wüsste auch nicht dass es dringend vorgeschrieben ist einen Pilotenschein für das Twike zu machen.
Also ich denke sogar eher dass die wenigsten Twike Fahrer diesen offiziell gemacht haben.
Ich habe z.b. bei einem Service Partner mal zuerst eins probegefahren mit ihm zusammen und das wars.....
Das war damals eine Aktion von ca.20 Minuten, weil er nicht mehr Zeit hatte.....
 

microcar

Aktives Mitglied
02.08.2010
534
Über eine pn kann ich Deine Handynummer auch gerne an den Moderator der Twike 3 whatsapp Gruppe weitergeben und Du hast dadurch schnell Kontakt zu über 20 anderen Twikern die auch recht selten von Problemen mit dem Twike berichten .
Und Du findest dadurch auch vielleicht einen Twiker in Deiner Nähe...
Es ist zumindest ein ehemaliger Twike Service Partner und eine ehemalige Mitarbeiterin von Rosenthal in der Gruppe vertreten die auch immer gerne weiterhelfen wenn Fragen aufkommen.....
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Wertungen: kimie

kimie

Neues Mitglied
15.01.2023
36
Vom Gesetzgeber ist das auch nicht vorgeschrieben. Der verlangt nur den normalen Autoführerschein. Es kann aber gut sein, dass man ohne den Pilotenschein kein Twike mieten kann. Die haben dann wohl Angst um ihre Fahrzeuge.
 
  • Haha
Wertungen: microcar

kimie

Neues Mitglied
15.01.2023
36
Über eine pn kann ich Deine Handynummer auch gerne an den Moderator der Twike 3 whatsapp Gruppe weitergeben und Du hast dadurch schnell Kontakt zu ca 20 anderen Twikern die auch recht selten von Problemen mit dem Twike berichten .
Und Du findest dadurch auch vielleicht einen Twiker in Deiner Nähe...
Das wäre eine gute Idee! Wenn du das machen möchtest, gerne!
 
  • Like
Wertungen: microcar

kimie

Neues Mitglied
15.01.2023
36
Also bei mir ist der nächste Twike-Service entweder in 120 km Richtung Norden oder 120km in Richtung Süden.
Wenn ein Fehler Vorliegt wo mein Servicepunkt nicht mehr weiter weiss, was bisher schon 2 Mal wegen Platinendefekts vorkam, musste ich auch fast 260km weit fahren zu Dreifels in der Schweiz.
Bei dem einen Defekt, der wohl mit dem Motortausch zusammenhing konnte ich sogar noch auf eigener Achse in die Schweiz fahren, weil da der Bordlader (wechselrichter) nicht mehr funktionierte, ich aber noch mit den 2 Zusatzladern laden konnte. Das andere Mal hatte ich ja beim Basteln Bockmist gebaut und da ist der Computer nicht mehr aufgestartet und ich habe es auf dem Anhänger zu Dreifels gebracht. Nach Hause bin ich dann nach 14 Tagen später auf eigener Achse zurück gefahren, da zusätzlich der Akkukasten getauscht werden musste und das nicht auf die Schnelle machbar war.
Also allen Unkenrufen zum Trotz halte ich das Twike für nicht sehr fehleranfällig, wenn man ein nicht so altes, sehr gepflegtes Twike kauft mit wenig km und neuwertigem Akkusatz wie Du es vorhast und es jährlich zum Service bringt.
Wir Vorschreiber hier hatten und haben doch allesamt Twikes aus dem vorigen Jahrtausend mit allesamt wohl mehr als 100tkm Laufleistung und teilweise eben Selbstbau-Akkusystem bzw. älteren Akkus.
Das da eben ab u.an was anfällt ausser dem Reifenwechsel ist ja klar, vor allem wenn beim Selbst- Schrauben dann noch irgendwelche dummen Fehler passieren wie bei mir........
Ich könnte mir sogar vorstellen dass Du mit solch einem Twike wie Du beschrieben hast auf Jahre so gut wie kein Ärger hast wenn Du mit zarter Frauenhand damit umgehst bzw. vorsichtig fährst.......
Das derzeit hier in den Kleinanzeigen inserierte Aktive oder das Easy von Dreifels im Twikeklub halte ich für solche Kandidaten wenn da jeweils ein neuer Akkusatz reinkommen würde .
Wobei letzteres wegen Dreifels System für Dich nicht in Frage kommt.....
Und weshalb fragst Du nicht nochmals in Deiner Angelegenheit zuerst bei Dieter bleckmann nach ???
Also bei mir ist der nächste Twike-Service entweder in 120 km Richtung Norden oder 120km in Richtung Süden.
Wenn ein Fehler Vorliegt wo mein Servicepunkt nicht mehr weiter weiss, was bisher schon 2 Mal wegen Platinendefekts vorkam, musste ich auch fast 260km weit fahren zu Dreifels in der Schweiz.
Bei dem einen Defekt, der wohl mit dem Motortausch zusammenhing konnte ich sogar noch auf eigener Achse in die Schweiz fahren, weil da der Bordlader (wechselrichter) nicht mehr funktionierte, ich aber noch mit den 2 Zusatzladern laden konnte. Das andere Mal hatte ich ja beim Basteln Bockmist gebaut und da ist der Computer nicht mehr aufgestartet und ich habe es auf dem Anhänger zu Dreifels gebracht. Nach Hause bin ich dann nach 14 Tagen später auf eigener Achse zurück gefahren, da zusätzlich der Akkukasten getauscht werden musste und das nicht auf die Schnelle machbar war.
Also allen Unkenrufen zum Trotz halte ich das Twike für nicht sehr fehleranfällig, wenn man ein nicht so altes, sehr gepflegtes Twike kauft mit wenig km und neuwertigem Akkusatz wie Du es vorhast und es jährlich zum Service bringt.
Wir Vorschreiber hier hatten und haben doch allesamt Twikes aus dem vorigen Jahrtausend mit allesamt wohl mehr als 100tkm Laufleistung und teilweise eben Selbstbau-Akkusystem bzw. älteren Akkus.
Das da eben ab u.an was anfällt ausser dem Reifenwechsel ist ja klar, vor allem wenn beim Selbst- Schrauben dann noch irgendwelche dummen Fehler passieren wie bei mir........
Ich könnte mir sogar vorstellen dass Du mit solch einem Twike wie Du beschrieben hast auf Jahre so gut wie kein Ärger hast wenn Du mit zarter Frauenhand damit umgehst bzw. vorsichtig fährst.......
Das derzeit hier in den Kleinanzeigen inserierte Aktive oder das Easy von Dreifels im Twikeklub halte ich für solche Kandidaten wenn da jeweils ein neuer Akkusatz reinkommen würde .
Wobei letzteres wegen Dreifels System für Dich nicht in Frage kommt.....
Und weshalb fragst Du nicht nochmals in Deiner Angelegenheit zuerst bei Dieter bleckmann nach ???

Das klingt ja gar nicht schlecht. Ich bin tatsächlich routinierte und selbstständige Berufsfahrerin und fahre sehr umsichtig und vorausschauend,. Ich könnte auch nochmal in Rosenthal nachfragen, ob die das Easy als Ausstellungsfahrzeug noch haben oder auch ein anderes Angebot.
Dieter Beckmann ist derjenige, bei dem ich vor wenigen Jahren war. Ich bin extra zeitig hingefahren. Allerdings wollte er sich erst unbedingt ça. 2 Stunden über Politik unterhalten, weil er das wichtig fand. Das hat mir gar nicht gefallen. Viel lieber hätte ich über das Twike gesprochen. Als ich ihn endlich überreden konnte, dass wir mal ne Probefahrt machen, war es schon dunkel und total verregnet. Es war Ende November und durch den Regen richtig frisch und kalt. Mein Sitz war nicht richtig eingestellt und ich saß da unbequem zusammengekauert und habe gefroren. Über das Twike und die Fahrtechnik hat er nichts erzählt oder erklärt. Er ist einfach nur gefahren. Ich war dann froh als ich in meinem geheizt en VW-Bus wieder auf dem Heimweg war.
Meine Bekannte, die ich schon erwähnt hatte, hat bei ihm damals ihren Pilotenschein und dieselbe Erfahrung gemacht. Auch bei ihr hat er nur über Politik gesprochen. Über das Twike habe ich bei ihm nichts gelernt oder erfahren. Sorry, dass ich das so sagen muss.
 

kimie

Neues Mitglied
15.01.2023
36
Über eine pn kann ich Deine Handynummer auch gerne an den Moderator der Twike 3 whatsapp Gruppe weitergeben und Du hast dadurch schnell Kontakt zu über 20 anderen Twikern die auch recht selten von Problemen mit dem Twike berichten .
Und Du findest dadurch auch vielleicht einen Twiker in Deiner Nähe...
Es ist zumindest ein ehemaliger Twike Service Partner und eine ehemalige Mitarbeiterin von Rosenthal in der Gruppe vertreten die auch immer gerne weiterhelfen wenn Fragen aufkommen.....
Ich suche gerade nach einer Möglichkeit, dir ne PN zu schreiben...
 

Anmelden

Neue Themen