Transformator 110V/60Hz auf 230V/50Hz

Matze

Neues Mitglied
17.12.2017
0
0
#1
Hallo,

ich suche einen Transformator von 110V/60Hz auf 230V/50Hz. Weiß jemand wo man so etwas günstig bekommt? Ich brauche ihn für einen Urlaub in Mexico.

Vielen Dank
Gruß
Matze
 
#2
Hallo Matze,
ein Trafo kann wohl die Spannungen von 100 auf 230 Volt hoch oder runtertransformieren. Die Frequenz bleibt aber.

Will man die Frequenz auch noch wandeln, wirds komplizierter, und man braucht einen Frequenzumrichter. Sowas gibt es natürlich, aber wo? Ich hab in den üblichen Katalogen (Conrad, Pollin, ELV) sowas noch nicht gesehen.

Mußt Du wirklich Spannung und Frequenz wandeln? Was willst Du denn mit 230 Volt 50 Hz versorgen aus dem Mexico Netz?

Vor allem: welche Leistung soll Dein Trafo übertragen können? Du weißt, Trafos sind schwer wegen Eisen und Kupfer. Ich habe noch einen größeren Trafo hier, der von 110 Volt auf 220 Volt übertragen kann. Sowas haben die amerikanischen Soldaten hier benutzt, um ihre 110 Volt Geräte am 220 Volt Netz betreiben zu können. Umgekehrt wirds sicher genauso gehen. Die Dinger sind aber in großen Gehäusen und auch schwer, so 10 bis 20 kg. Dafür sind sie aber für rund 3 kW oder so geeignet.

Gruss, Roland, bsm
 

Ralf Wagner

Administrator
15.03.2007
4.351
40
Filderstadt
www.elweb.info
#3
Hallo Matze,
wie Roladn schon gesagt hat, der Trafo kann die Frequenz nicht ändern, muss aber auch nicht sein, die meisten verbraucher können 60Hz. Auch viele Geräte können Spannungen mit oder ohne Umschaltung. Fön ist oft umschaltbar, Rasierer, Laptop, können oft 100 -250 Volt ohne Umschaktung. Schau mal die Typenschilder an.
Grüße
Ralf Wagner
 

Matze

Neues Mitglied
17.12.2017
0
0
#4
Hallo,

danke für die Antworten. Also ich brauche den Trafo eigentlich nur für das Handy-Ladegerät, weil das nur für 230V geeignet ist. Das Ladegerät für die Digitalkamera ist auch für 110V geeignet.

Gruß
Matze
 
11.12.2004
120
0
#5
Hmmm, dann wirds mal zeit für ein neues Handy!?
Meins ist mittlerweile 5 Jahre alt, aber das Ladegerät hat auch schon nen Weitbereichs Eingang...
Aber mal im Ernst: Da würde ich mal schauen, was du für ne Spannung brauchst, und ein entsprechendes Ladegerät/Netzteil kaufen...
Und wenn du kein ganz exotisches Modell hast, kannst ja mal bei ebay.com schauen, obs das auch in den USA gibt und dir da ein Ladegerät für 2$ oder so kaufen... die haben ja auch noch 110V...

Viele Grüße

Gunther
 

Bernd Schlueter

Bekanntes Mitglied
10.12.2004
10.138
0
#6
Ja, mit Frequenz hat das gar nichts zu tun und meistens reicht für Schaltnetzteile auch die kleine Spannung, wie Gunther schon sagt. Ich habe irgendwo so kleine 20 Wattstecker vom Türken herumliegen, da müsste man nur Primär- und Sekundärseite vertauschen. Haben die da Bananen- oder Kakteenstecker? Machs dann, wie Gunther sagt, frag ebay oder geh zum mexikanischen Türken, olé!
Heißer Tip: guglhüpfe mal mexico stecker. Es sind nämlich Kakteen. Ist halt Mexico. Schönes Land. Sprich bei den Taxifahrern von Mexico-City bloß nicht das Thema "Guy Negre" an!
Und falle mir nicht unter die Räuber!
 
#7
Hallo Matze,
die meisten Netzteile / Ladegeräte für Handys haben Weitbereichseingang, also 90 bis 240 Volt und 50 bis 60 Hz. Schau mal aufs Typenschild. Das gilt auch für die meisten Netzteile für Laptops und andere Kleingeräte. Das sind alles keine Trafos, sondern elektronische Ladegeräte oder elektronische Netzteile.

Ansonsten gibts auch schon Erfahrungen mit Ladegeräten für Elektroautos. Da sollte man schon sicher sein, dass sie mit den USA üblichen 110 Volt 60 Hz zurecht kommen. Vor über 10 Jahren, genauer 1993 oder so, hat ein Kollege bei seiner Weltumrundung mit einem Kewet El-Jet große Ladeprobleme und abgerauchte Ladegeräte gehabt. Wie erwähnt: nur in den USA. Sein Händler hat ihm dann Ladegeräte per Eilpost oder so nachgeschickt, damals aus Heidelberg. Frag mal Ralf Wagner, der sollte die Geschichte noch kennen.

Gruss, Roland