Testbericht neuer Leaf 2013 Modell Acenta

mp37c4

Mitglied
09.01.2013
78
0
#1
Testbericht neuer Leaf Acenta 2013

Seit knapp einer Woche ist meine Frau nun stolze Fahrerin des neuen Leaf Modelljahr 2013. Hier unsere ersten Erfahrungen:

Warum das Modell Acenta?
Weil der eigentlich alles hat was man braucht, bis auf das LED Fahrlicht. Leider kann man das nicht nachrüsten. Und der Tecna hat etwas, was wir nicht haben wollten und was man nicht abwählen kann:
- Bose Anlage: brauchen wir nicht bei einem so ruhigen Auto und die nimmt auch wieder Platz im Kofferaum weg
- Ledersitze: sind wir auch keine Freunde von

Hier kam also die erste Kritik an der Ausstattung auf: LED als Option für den Acenta, die Halogenlampen sind einem modernen E-Auto absolut unwürdig! Ebenso die ganzen Glühbirnchen (!) für Blinker, Rücklicht etc. Hier gehören eindeutig LEDs hin!


Die Top-5 der Verbesserungen

- Der B-Gang
Die wohl nützlichste Erweiterung. Gerade im Stadtverkehr oder wenn es mal leicht bergab geht rekuperiert er sehr schön. Das Fahrgefühl erinnert jetzt mehr an ein konventionelles Schaltgetriebe (Motorbremse).

- Die Klimaanlage
Die Wärmepumpe bringt im Alltag wirklich was im drastisch reduzierten Verbrauch. Der alte fing an zu heizen wenn man die Innentemperatur auf > 16° gestellt hat und man konnte das nur durch "alles AUS" verhindern (dann sind aber auch sofort die Scheiben beschlagen). Die Energieverbrauchsanzeige ändert sich jetzt kaum, egal auf was die Temperatur eingestellt wird. Im "Auto" Modus arbeitet die Anlage recht zaghaft, wenn man den Lüfter manuell von 2 auf 3 stellt, ist die Leistung ok.

- Der grosse Kofferraum
ist jetzt wirklich quadratisch und tief ohne störende Einbauten. Er ist deutlich grösser und besser nutzbarer.

- Der höhenverstellbare Fahrersitz
Ein echtes Plus. Dass der vorher nicht vorhanden war ist schwer nachzuvollziehen.

- Der schwarze Innenraum
Damit sieht es aus wie in einem richtigen Auto und der Stoff scheint nicht so schmutzempfindlich zu sein.


Gewöhnungsbedürftig ist die "Handbremse": das ist kein Schalter mehr sondern ein mechanischer "Treter" links vorne.


Verbrauch / Reichweite
Der ECO Modus kommt meiner Frau nicht in den Wagen! Gerade die sagenhafte Beschleunigung an der Ampel bringt ja den Elektro-Fahrspass. Mit B-Mode und Klima immer an (20°) liegen wir jetzt im Mittel bei ca. 16 KW/100KM. Wenn keine Langstrecke / Autobahn geplant ist, steht der Lademodus auf 80%. Damit sind 120-130 KM Reichweite realistisch in der Stadt. Übrigens: Laut Anzeige "Klimaanlage ausschalten +3 KM" - da standen im alten Modell immer so +25 KM! Deshalb ist sie jetzt immer an...


Autobahn?
Ja, sicher. Den ersten Versuch mussten wir mangels Strom im Tank abbrechen. Ab 140 km/h purzeln die verfügbaren Kilomenter nur so aus dem Tank... in der Nacht die Ladung dann auf 100% gestellt und dann mit 150 KM Reichweite gestartet. Bei 100 km/h ca 18 KW Verbrauch, bei 120 = 20 und bei 160 > 40 KW! 160 lt. Anzeige schafft er übrigens spielend. Da bleiben dann bei voller Ladung rechnerisch 50 KM Reichweite. Ausprobiert haben wir das nicht. Aber: es ist unglaublich wie ruhig es in dem Wagen bei 150 KM/h ist! KEIN Motorengedröhne und die Wind- und Abrollgeräusche sind kaum störend. Man kann sich flüsternd unterhalten. Dabei liegt der Wagen stabil und ruhig. Es wäre die ideale Reiselimousine, wenn man nur eine vernünftige Reichweite hätte.


Carwings
Zunächst gab es Probleme: der Wagen hat sich nicht bei Carwings angemeldet. Alle Tricks haben nichts geholfen. Schliesslich konnte die Hotline nach 2 Tagen und einigen Telefonaten / Mails helfen: die SIM Karte musste manuell aktiviert werden. Jetzt funktioniert alles prima, selbst wenn er in der Tiefgarage steht, lässt sich der Status abfragen. Und auch die Fahrstatistiken werden jetzt auf der Webseite aufgezeichnet.


Verbesserungswünsche
Ganz klar:
- LED Scheinwerfer für alle Modelle als zubuchbare Option
- weitere Energiesparmassnahmen wie konsequenter Ersatz der Glühbirnen durch LEDs (Tagfahrlicht, Blinker etc.)
- eine Solarzelle über die ganze Dachfläche zur Ladung auch der Fahrbatterien
- grössere Batteriekapazität zur besseren Autobahntauglichkeit


Fazit
die lange Wartezeit auf das neue Modell hat sich auf jeden Fall gelohnt. Oder "einfach ein tolles Auto"!


[attachment=62]P1000518F_2013-08-15.jpg[/attachment]

[attachment=63]P1000519x.jpg[/attachment]

[attachment=64]P1000520x.jpg[/attachment]

[attachment=65]P1000522x.jpg[/attachment]

[attachment=66]P1000523x.jpg[/attachment]
 

tom

Mitglied
12.08.2013
220
0
#2
Danke für den tollen Bericht! Ich habe mich in der Schweiz für das 3 monatige Testleasing beworben und hoffe nun natürlich, dass ich erstens angenommen werde und zweitens auch die neuen 2013er Leafs vergeben werden.
Wir müssen ca. 1 Mal pro Monat 200km zurücklegen. Mit den immer mehr werdenden evite Säulen sollte das dann per ChaDeMo auch kein Problem sein.
Danke für Deine Erwähnung der Wärmepumpe. Scheint wa wirklich ein Fortschritt zu sein. Bin aber sehr gespannt auf die wirklich kalten Temperaturen. Wie viele KW können mit der neuen Technologie wohl beim Heizen eingespart werden? Bin gespannt und hoffe auf einige wirklich kalte Tage, noch wärend dem allfälligen Probe-Leasing :)
Gruss Thomas
 

BLange

Neues Mitglied
04.08.2013
42
0
#3
Hallo,

toller Bericht, gratuliere. Die Reichweite soll ja auch verbessert worden sein. Was ich auch gut finde das jetzt der Kofferraum (Bild) besser genutzt werden kann. Ich habe nämlich eine Hundebox die wegen der Querstrebe nicht passt. Nach dem Bild zu urteilen dürfte das jetzt kein Problem mehr sein.

Gruss
Bernd
 

mp37c4

Mitglied
09.01.2013
78
0
#4
@tom: wir hatten uns Anfang des Jahres auch für das 3 Monatsleasing registriert, um die Wartezeit bis zum 2013er Modell zu überbrücken. Allerdings hat der gesamte Prozess incl. Steckdosentest ewig gedauert - als wir dann die Info bekamen, wir würden den Testwagen jetzt erhalten, stand der neue 13er Kauf-Leaf schon beim Händler auf dem Hof. Das Problem war der grosse Andrang und die begrenzte Anzahl von verfügbaren Leafs. Die Chademos sind hier in DE leider ein echtes Problem: weil einfach kaum vorhanden. Erfahrungen beim Heizen in echter Winterkälte haben wir im August natürlich bisher nicht machen können, da bleibt es in der Tat noch abzuwarten...

@BLange: ja, der Kofferaum ist deutlich besser geworden. Wir haben heute das Bettermann 2-auf-1 Kabel erhalten (zum Laden an öffentlichen Ladestationen) und erstmal den dicken und schweren "Rucksack" mit dem Noteladekabel rausgeworfen. Dann ist wirklich Platz im Kofferraum und Gewicht spart man auch noch ein, was man sonst unnötig mit sich rumfährt...
 

BLange

Neues Mitglied
04.08.2013
42
0
#5
Habe gehört das es zur Zeit schwierig ist das Bettermann Kabel zu bekommen!

Hast Du das 32er oder das 16A Kabel? Ich brauche das auch, denn hier kann ich in unserem Parkhaus
während des Einkauf sozusagen Strom tanken. Auch noch Gratis.

Was kostet denn so ein Kabel! Habe schon gehört das die Kabel verstärkt gestohlen werden.
Können die Bettermann Kabel auch gegen Diebstahl gesichert werden?

Schöne Grüsse
Bernd
 

mp37c4

Mitglied
09.01.2013
78
0
#7
@Bernd: wir haben das 32A Kabel, kostet 360€ und war sofort lieferbar. Alles per Telefon/Mail und völlig problemlos abgewickelt. Der (neue) Leaf hat einen LOCK Schalter, damit kann man manuell das Entfernen am Auto verhindern und solange er im Auto eingesteckt ist, verriegelt auch die Ladestation. Zusätzlich gibt es im Forum und Netz Anleitungen, wie man das Kabel noch zusätzlich sichern kann, mit Schlössern oder sonstigen Hilfsmitteln.
Gruss Olfi