Tesla hat die Preise gesenkt


Model 3

Tesla bringt das angekündigte Einstiegsmodell in USA für 35.000 USD. Das Model 3 Standard Range, mit einfacher Ausstattung hat eine Reichweite von 350 km nach EPA, d.h. eine realistische Reichweite. Ein Top Speed von 130 MPH (208 km/h) und eine Beschleunigung von unter 6 Sekunden auf 100 km/h sind für ein Einstiegsfahrzeug mehr als genug. In ca. 6 Monaten wird es in Europa erwartet. Europa hat nicht ganz den Preis wie USA. Es wird ein Preis zwischen 44 und 45T€ Brutto in Deutschland erwartet, abzgl der lämderspezifischen Förderungen.

Auch die Standard Range und Long Range Model 3 sind ca. 3.000€ günstiger geworden. Die schlagartig gefallen Preise haben nicht nur Freude ausgelöst, insbesondere nicht bei Leuten die gerade erst gekauft haben. Tesla hat heute reagiert und bietet per Software Upgrades an. Wer keinen Autopilot bestellt hatte, bekommt ihn freigeschaltet. Wer den Autopilot bestellt hatte, bekommt die zweite Stufe des Autopilot freigeschaltet

Die Performance Version wird zukünftig schneller. Statt 250 sind es jetzt 261 km/h. Dies ist ein kleiner Nadelstich nach Europa, sind doch die meisten leistungsfähigen Fahrzeuge hier freiwillig auf 250 km/h abgeregelt. Das M3P wird all den Fahrzeugen im Zweifelsfall davon fahren.

Modell S und X

Bei den hochpreisigen Fahrzeugen waren die Preisabschläge extrem, mit deutlich 5 stelligen Abschlägen bei den Performance Versionen. Einige Zeit lag der Einstieg beim S bei 108.000€, 81.000 € kostet jetzt das günstigste Modell S in Europa. Ausstattungsbereinigt liegt man damit unterhalb der Preise von 2014. Der Grund für die niedrigeren Preise könnte die erwachende Elektro-Konkurrenz der Deutschen Premium Marken sein.

Die hohen Preisabschläge haben bei den Nutzern zu einigen Diskussionen geführt, wird damit doch das teuer gekaufte Auto ein ganzes Stück entwertet. Auf dem Gebrauchtmarkt stehen Fahrzeuge mit einem Preis oberhalb des aktuellen Neupreis.

Store

Tesla will einen Teil der Läden wieder schließen. Die großen Stores präsentieren Tesla und in Deutschland sind die Stores an prominenter Stelle entstanden. In Stuttgart z.B. am Dorotheenquartier, direkt an unserem hochpreisigen Kaufhaus BREUNINGER. Es bleibt abzuwarten welche Stores wieder geschlossen werden oder in eine reine Ausstellung ohne Personal umgewandelt werden.

Finanzen

„Der Chef fährt weiterhin hart am Wind“, dachte ich mir. Tesla hat zwei Quartale mit einem „Plus“ hinter sich. Jetzt werden die Preise massiv gesenkt, damit verkleinert sich auch der Gewinn. Tesla hatte ohnehin im zweiten Quartal einen finanziellen Kraftakt vor sich, deshalb hätte man so eine Aktion nicht erwartet. Die Aktie ging damit wie erwartet auf Tauchstation. Tesla fährt den maximalen Expansionskurs der möglich ist, investiert ohne Luft zu holen.

Auf dem Programm steht die Fertigung in China, der Bau der Hallen gerade begonnen hat. Ende des Jahres sollen aus den Hallen die ersten Fahrzeuge fahren. Gemessen an Europäischen Zyklen sind solche Geschwindigkeiten undenkbar. In Europa würde fast ein Jahr vergehen bis die Halle steht. Bis die Produktionsanlage aufgebaut und eingerichtet ist, braucht es weitere Zeit.

Als nächstes steht eine Fabrik in Europa auf dem Programm.

Es bleibt spannend, wie Tesla den Kurs fährt und dabei viele andere in Bewegung bringt.

Weitere Quellen und Kommentare






store-stgt-jpg.4372
 
Zuletzt bearbeitet:

Kommentare

Stromer71

Neues Mitglied
01.01.2013
8
... hm, haut das jetzt irgendwen um, dass auch die Tesla-Modelle nach Monaten günstiger werden?
der Peugeot iOn hatte 2011 29.000Euro gekostet. Acht Jahre später sind es keine 20.000 Euro mehr.
(und da hat sich an der Ausstattung nix geändert)
Nochmal fünf Jahre drauf haben wir endlich Elektroautos für 10.000 Euro.

-> Neue Technik = teuer! Pioniere und Menschen der ersten Stunde zahlen bei allen Neuen mehr!
... deswegen dauert es ja so lange bis es in Deutschland anfängt zu poppen,
weil der deutsche Sparer abwartet
und abwartet
und abwartet bis ein Massenprodukt endlich günstig ist.

An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an VW & Co für den Dieselskandal.
Damit habt Ihr diese ewige Abwarten etwas verkürzt 🆒
 

Neue Themen

Anmelden

Neue Themen