Tacho geht nicht/nicht richtig


tomcat86

Mitglied
14.11.2018
166
Hallo!
der tacho geht nicht bzw. nur einmal kurz alle 10 Fahrten, scheint irgendein Wackelkontakt zu sein.
Mich persönlich stört es nicht, ich kann die geschwindigkeit und der verbraucht ja anderweitig einschätzen.
Frage: muss man das auf jedenfall beheben lassen wegen TÜV, den der steht bald an, oder macht das nichts?

Ich hab keine Ahnung wo und was da fehlerhaft sein könnte oder nach was man ausschau halten muss, hat irgendwer einen tipp was man prüfen sollte und wo?
ps. wegen corona finden auch keine treffen mehr statt oder doch?
 

microcar

Aktives Mitglied
02.08.2010
362
Falls der TÜV-Prüfer mit dem FZG fährt u.sieht dass der Tacho nicht funktioniert gibts keine neue Plakette u.Du musst es reparieren um die HU zu bestehen.Also Vorschrift ist es schon, dass der anzeigt......
Du musst den Tachotaster auf korrekten Abstand zu den vorbeilaufenden Magneten kontrollieren, der in Deinem Fall zu gross sein könnte.Mehr als 1 bis 2mm sollte der eigentlich nicht sein.
Ansonsten gibt es auch gerne Kabelbrüche oder Wackelkontakte an den Kabeln bzw.Verbindungen vom Taster weg bis zum Kabelstrang nach vorne, wobei sobald das Kabel im Strang verschwindet bis zum Tacho dann Dein Fehler nicht zu finden sein sollte sondern eher im hinteren Bereich in der nähe des Motors.Auch der Taster sollte in Deinem Fall noch in Ordnung sein.
 

Werni

Aktives Mitglied
19.02.2019
662
Hi,

falls eine Unterbrechung ist, sollte die sich in dem Kontaktblock am Motor befinden, dort ist der Sensor an den Kabelbaum angeklemmt. Da das Ding da immer im Wetter hängt, kann es da schon mal zu Problemen kommen. Alternativ hat das Kabel auf dem Stück Motor zu Karosse einen Bruch durch die Federbewegung.

Geht der Tacho falsch, zuerst schauen dass die oben erwähnte Abstandsjustierung ok ist.

Ich hatte den Fehler, der Tacho lief bei steigender Geschwindigkeit zunächst bis so 25-30 korrekt, stagnierte dann und fiel bei weiter steigender Geschwindigkeit wieder ab. Da sind dann die Ladekondensatoren des Impulszählchips auf der Tachoplatine mau. Falls es das ist, meld dich nochmal, ich hab nicht im Kopf welcher Kondensator das genau war, müsste ich zuhause nachschauen.

Gruß,

Werner
 

laase

Aktives Mitglied
08.10.2009
1.004
Bei mir ist auch mal die Hinterachse -welle in der Lagerung der Motorkonsole gewandert. Dann kreisten die Magnete 5mm entfernt vom Sensor und es kam kein Signal. Gleiches passiert, wenn Deine Riemenscheibe auf der Welle "wandert". Das alles prüfen, bevor Du den Sensor hin zu den Magneten verschiebst. Gewanderte Welle oder Riemenscheibe erkennst Du an entsprechend blankeren Stellen auf der Welle.
 

HighControl

Mitglied
06.01.2019
98
Den beschriebenen Fehler von @Werni hatte ich auch. Konnte die Leitungen ohne viel Kraft aus dem Kontaktblock ziehen.
Beim genauen Hinsehen, konnte man grünen Belag durch die Korrosion innerhalb des Blocks sehen.
 

Werni

Aktives Mitglied
19.02.2019
662
Moin,

noch eine Anregung um den Sensor zukünftig anzuschließen. Wenn man die Drähte nicht zusammenlöten will, würde sich diese Buchsenkombination anbieten:



Das sind zuverlässige Kontakte da für Mikrofonpegel (das soll nicht kruscheln), verschraubt und dann mit selbstverschweissendem Isoband eingewickelt sollte da nix mehr passieren. Und peiswert sind sie auch...

Gruß,

Werner
 

HighControl

Mitglied
06.01.2019
98

tomcat86

Mitglied
14.11.2018
166
hallo, sorry aber ich habe keine ahnung wo man da schauen muss:
wenn ich den city el hochklappe die haube sehe ich unten vorne viel kabelsalat, wo genau schauen? habe cityel fact 4 also relativ modernes modell, ich werde morgen mal schauen, worauf muss man achten wo ist das?
noch ne frage, also ich krieg die handbremse auch an normalen hängen so fest dass der el stehen bleibt und auch mit der normalen bremse bin ich halbwegs zufrieden, reicht das oder muss man da auch noch was machen? reifen sind auch abgefahren, ich habe gehört duro reifen für 25 euro sollen ganz passabel seien? ist das viel schwerer als fahrradreifen aufzuziehen? und ich glaube der scheibenwischer sprüher mit der flüssigkeit geht nicht, der behälter ist bisschen abgefallen deswegen habe ich ihn weggemacht, bisjetzt hab ich den sprüher nie gebraucht, ist das auch tüv relevant?
 
Zuletzt bearbeitet:

Lomax223

Aktives Mitglied
16.09.2018
301
@Tomcat

Die Scheibenwaschanlage ist bei mir immer vom Tüv auf Funktionstüchtigkeit überprüft worden ,also relevant.
Ersatz bekommst du für schmalen Euro hier :

Zu den Reifen :

Es sind nur sehr wenige Reifen für das EL freigegeben b.z.w. geeignet , der Grund ist sicher die Traglast
und die Reifenflanken.
Ich würde hier etwas mehr ausgeben und auf Nummer sicher gehen daß der Tüv nichts monieren kann.
Meines Wissens kommen nur Reifen von Heidenau und Continental in Frage,
ich habe mich für letztere entschieden . Die exakten Reifenabmessungen sollten in deinem
KFZ-Schein stehen.

Der Vorgang des Reifenaufziehens ist im Grunde identisch mit dem vom Fahrrad, dazu wurde erst vor kurzem
ein Thread eröffnet ( EL hoppelt ) , bei mir war die Montage kein Problem - jedoch am Rundlauf haperte es , der entscheidende
Tip kam vom Forumsmitglied Enno ..

Gutes gelingen !

Gruß

Walter
 
Zuletzt bearbeitet:

Anmelden

Neue Themen

Adblock 😩

Wir verstehen, dass Werbung nervig sein kann!

Der Adblock macht einen großartigen Job bei der Blockierung von Anzeigen, aber er blockiert auch nützliche Funktionen unserer Website. Für die beste Website-Erfahrung deaktiviere bitte deinen AdBlocker.

Diese Meldung wird nicht angezeigt wenn du angemeldet bist.
Du kannst dich hier registrieren

Ich habe meinen Adblock deaktiviert!
Ignorieren