Tacho-Ausfall

B

Bernhard

Guest
Hallo liebe Forenmitglieder,
bitte nicht schimpfen, aber ich finde keine Antwort, obwohl ich mir sicher bin, über das Thema schon gelesen zu haben.
Während der Fahrt gestern Abend ist die Geschwindigkeitsanzeige des Tachos auf etwa 30 km/h gefallen, obwohl ich 50 km/h fuhr und beim Anhalten und wieder Starten an einer Kreuzung war die Anzeige dann ganz weg.
Kurz vorher hatte ich den Endwert bei einer Bergabfahrt überschritten.
Es funktionieren weder die LEDs noch die Tages noch Gesamt-km.

Wer kann mir Tips zur Reparatur geben, da ich erst seit 3 Wochen City-El-Besitzer bin. Ich habe einen Mini-El, Bj 1991 mit FG-Nummer größer 3006.

http://www.stroop-voyage.de/allgemein/hobby5cityel.htm

Gruß Bernhard
 
J

Jürgen

Guest
Hallo Bernhard

Schau doch erstmal nach, ob sich noch alle Magneten auf der Riemenscheibe befinden. Und dann, ob sich nicht der Tachogeber gelockert hat und richtig justiert ist. Er funktioniert auch nicht, wenn er sich um 90° gedreht hat.

Mit freundlichen Grüßen, Jürgen aus Finsterwalde.
 
B

Bernhard

Guest
Hallo Jürgen,

Habe leider überhaupt kein Reparaturbuch oder Bauplan.
Muss man da von unten dran, muss man etwas abbauen?

Danke für die Antwort
Bernhard
 
B

Bernhard

Guest
Hab was gefunden auf den Seiten von www.ralfwagner.de
mus also unter den Wagen und auch die Verkleidung der Riemenscheibe abbauen?
 

Alan Lyman

Mitglied
22.04.2006
146
Hello Bernhard

Use the diagnosestecker,you will find pin assignments on Ralf´s site.Here you can
put in a LED between +12v and the sensor output,and when turning the wheel,you will easely see if all 4 magnets work.Remember to put a 1k5ohm resistor in series
with the LED.
BUT I think the problem is in the Diplay-print.I have seen this fault once before
and it was a capacitor broken in the elctronics.You can check if this is the fault,by checking if the km-counter works correctly.Meaning if it counts for every 100mtr.

Nice website with you city el.Do you have a picture with the Cover on the City El?

regards and luck
Alan
Dänemark
 
J

J-O

Guest
Mach Dir nicht zu viel Arbeit. Würd auch erstmal an der Diagnosebuchse und ev. direkt am Sensor messen.
Wenn da Spannung ist, den Sensor untersuchen. Kommst Du von oben dran, schätze auch daß es der ist, weil vor Ausfall zu wenig angezeigt. Magneten kannst Du nach Demontage des Sensors gaaaaaanz vorsichtig durch das Loch fühlen (Vorsicht mit den Fingern!!!), oder falls zu gefährlich mit kleinem Spiegel und großer Lampe inspizieren.
viele Grüße
J-O
 
B

Bernd M

Guest
Hallo Bernhard,
der Fehler mit der Batterieanzeige und den Stehenbleiben ist ein bekannter Fehler des Kappamesseres.
Auf Ralf seine Seiten steht wie man ein Schalter zum Überbrücken einbaut.
(Ich vermute aber das Du schon einen hast.Irgendwo in Sitznähe?)

Bernd Meyer
 

Bernhard Stroop

Mitglied
17.10.2005
256
Vielen Dank an alle,
die mir mit ihren Tips geholfen und langes Suchen bzw. größere Geldausgaben, erspart haben.
Folgende Fehler habe ich finden und beseitigen können:
1. Wackelkontakt beim Haubenschalter (überbrückt)
2. Kontakte des Not-Aus-Schalters korridiert (überbrückt, wird aber ausgewechselt)
3. Sensor des Tachos kein Signal (ohne Lösen der Schrauben ein wenig angedrückt)

Alle diese Fehler waren innerhalb von 12 Stunden aufgetreten und führten zum Liegenbleiben des Fahrzeuges.

Gruß Bernhard
 

Anmelden

Neue Themen