Strom tanken bei der METRO

W

Wolfram

Guest
#1
Da mein Metromarkt (Oldenburg) etwa 60 km von mir entfernt liegt, fragte ich vor etwa einem halben Jahr bei der METRO an, ob man ein E-Auto an den Steckdosen für Kühlfahrzeuge auch nachladen könne.
Da die METRO sich Umweltschutz auf die Fahnen geschrieben hatte, gab es mit der Genehmigung auch keine Probleme. Die Vorgehensweise wurde abgesprochen: Erst zum Kundeneingang gehen, eine "Einfahrkarte" holen, damit man in den extra abgesperrten Bereich einfahren kann, dann tanken.
Als ich jedoch gestern in den Metromarkt zum Einkaufen fuhr, erlebte ich einen weniger umweltbewussten, dafür aber um so ausfallenderen Betriebsleiter. Als ich losfahen wollte, kam er auf mich zu, zog die Kundenkarte ein und beschimpfte mich als "Ökoschmarotzer" und "Stromdieb". Seine METRO sei schließlich keine Tankstelle, usw. .
Die von mir benachrichtigte Konzernleitung wird sicher eine andere Meinung dazu haben, aber man sieht es doch immer wieder: Mit einem E-Auto kann man Dinge erleben, die einem normalen "Benzinverbraucher" verborgen bleiben.
 
T

Thomic Ruschmeyer

Guest
#2
Also, ich betätige mich schon lange und oft als "Ökoschmarotzer und Stromdieb" bei meiner heimischen METRO hier in HH.
Ich habe nie gefragt und einfach eingesteckt und mein CITY-EL geladen. Frei nach dem Motto: Wenn andere hier ihre Ware kühlen, dann "kühle" ich hier meine Batterien. Sonst könnte ich halt nicht zur METRO kommen und wäre als Kunde verloren, weil zu weit weg.

Ich bin gespannt auf die offizielle AW von der METRO-Leitung.

Sonnige Grüße und guten Wirkungsgrad
Thomic Ruschneyer, bsm
 
W

Wolfram

Guest
#3
Klar, die offizielle Antwort werde ich hier posten. grüße an alle "Schmarotzer" Wolfram
 
E

Eckehard Erben

Guest
#4
Ich bin gegen "schmarotzen", die 50 Cent oder auch 2 EURO hat jeder von uns. Lieber was in die "Kaffekasse" geben, damit auch der zufällig anfragende nächste e-Mobil-Fahrer freundlich behandelt wird und seinen "Saft" kriegt. An häufigen Ladepunkten habe ich den Leuten kleine Sparbüchsen gegeben, wo dann die Solargroschen reinkommen. Für eine TWIKE-Vollladung gebe ich 1 EURO, fürs nachladen 20 oder 50 Cent.

Freundliche Grüssen von E. aus C.
 
R

Ronald Preuss

Guest
#5
Hallo Leute,
habe mir einen Clio elektrifiziert und bräuchte nun laut TÜV - Pfalz
eine Briefkopie von einem der in Deutschland solch ein Fahrzeug fährt, daß die Burschen mir eine Abnahme machen können.
Wer kann mir dabei helfen.

Meine Fax-Nr.: 06340-919958

im voraus besten Dank.

Ronald
 
W

Wolfram

Guest
#6
hallo Eckehard,

da hast Du Recht, aber im vorliegenden Fall hätte das auch nichts gebracht, denn die Kaffeekassenspende hätte ich bei den Damen am Eingang abgegeben und sicher nicht bei dem Betriebsleiter, der dann cholerisch reagierte. Aber vielleicht hatte er gerade seinen "Spritfresser" getankt und wollte einfach mal seiner Wut über die Benzinpreise loswerden. Da sind wir "Ökoschmarotzer" doch gerade richtig gekommen ;-))

Gruß
Wolfram
 
W

Wolfram

Guest
#7
In Sachen Metro hat sich was getan und ich hatte ja versprochen, die Reaktionen mitzuteilen: Der Betriebsleiter rief gerade an, war sehr kleinlaut und fragte mich, ob ich denn auch von ihm persönlich eine Entschuldigung annehmen würde, oder ob ich auf eine Entschuldigung der Geschäftsführung bestehe.
Nun sind mir einsichtige Menschen immer sympathisch und so fahre ich am Freitag hin um mir die Entschuldigung anzuhören.
Wird da etwa aus einem Umwelt-Saulus ein Öko-Paulus????
Fortsetzung garantiert....
 
J

Jörg Bohlen

Guest
#8
hallo Wolfram,

ich habe es mir doch gedacht, dass die Sache positiv ausgeht. In Zukunft brauchst Du wahrscheinlich nicht einmal bei der Metro einkaufen, um Strom dort zu "klauen", ääh besser gesagt, zu zapfen.

MfG

Jörg
 
W

Wolfram

Guest
#9
So, nun der Schlußbericht: Gestern war ich -wie verabredet- um 9 Uhr in der Oldenburger METRO um mir die Entschuldigung des Betriebsleiters abzuholen, aber der Herr war nicht da. Er rief aber an und erzählte etwas von einer Autopanne (dabei fährt der doch gar keinen Saxo ;-))) ).
Gegen 9.30 Uhr war er dann da und übergab mir ein Entschuldigungsschreiben, ein Fläschen Schampus für 30 € und eine METRO-VIP-Karte, mit der ich von nun an direkt zur Steckdose vorfahren kann.
Ende gut - alles gut.