Stress mit dem EL?



400 € THG-Prämie für alle Fahrer von Elektroautos!
» Jetzt die höchste Quote am Markt sichern
» Oder direkt 750 € für 2 Jahre bei Juicify sichern
Für 2022 noch nicht beantragt? Beeilung, sonst bekommt der Staat DEIN Geld!
(Werbung)

Karsten-

Mitglied
12.12.2004
91
Negativ eigentlich nur gefährliche Überholmanöver. Darum fahre ich jetzt (wenn ich dran denke) immer etwas links von der Mitte, damit gar nicht erst jemand auf die blöde Idee kommt, mich bei Gegenverkehr auf dem letzten Millimeter zu überholen. Hat auch den Vorteil, mehr Ausweichplatz zu haben, wenn es trotzdem mal eng werden sollte.

Neugiere stören mich überhaupt nicht. Kann man mal ein Schwätzchen halten bzw. mit einem frechen Spruch zum schweigen/abhauen bringen ;-)
 

Ralf Wagner

Administrator
15.03.2007
4.694
Filderstadt
www.elweb.info
Hallo Zusammen,

ich fahre mittlerweile 14 Jahre mini el und habe bisher einen echten Unfall gehabt. Beim Linksabbiegen, wollte einer überholen und hat mich hinten links erwischt. Er fuhr nach der Bremsspur gemessen 70 (Stadtverkehr). Bei dem Zusammenstoß hat das el offenbar abgehoben... Das linke Rücklicht und ein Teil des Kofferraums war defekt, der Radkasten über dem linken Hinterrad gebrochen. Ich selber bin ohne Verletzungen weggekommen, auch kein Schleudertrauma. Das el war fahrfähig. Wir haben damals (1992) mit Glasfaser und Kevlar repariert, so läuft es heute noch. Später einmal hat einer an der Ampel geschlafen und ist hinten rein, die Haube war angeknackt, aber noch im nicht sichtbaren Bereich... Glasfaser und Abrechnung nach Gutachten ;-).

Nach den Jahren kann ich auch bestätigen, am gefährlichsten sind Überholmanöver und zwar die in der Stadt. Mit den Jahren habe ich mir angewöhnt, an kritischen Stellen eher links von der Mitte zu fahren und an Stellen an denen überholen möglich ist, ganz bewußt nach rechts zu fahren um den Nachfolgenden zu signalisieren... jetzt gehts. Das schöne am el, ist dass sich die Situationen in langsamen Geschwindigkeiten abspielen und daß das el sehr schmal und übersichtlich ist. Dumme Situationen erlebe ich immer wieder mal, manchmal versucht halt einer mit Gewalt sich breit zu machen. Ich habe aber nie das Gefühl gehabt die Situation nicht im Griff zu haben, es war mehr der Ärger über die Dreistigkeit der anderen und dass sie mich unnötig in Gefahr brachten bzw. behinderten.

Seit vielen Jahren habe ich zwei Hella Starktonhörner ( die von den Sondersignalanlagen...) im el, das wirkt! Der Sound kommt prima, alles andere piept nur... Eine Zeit lang hatte ich überlegt zwei Truckhörner unters el zu hängen.... Die Starktonhörner hängen am Motorhalter und haben einen eigenen Batterieabgriff mit Sicherung. Die Originalhupe steuert nur ein kleines Relais im Motorraum an. Wenn schon ein kleines Auto, dann eine dicke Hupe, das beruhigt die Nerven...

Autofahren ist generell ein Risiko, wenn ich flott auf der Autobahn unterwegs bin (pfui... aber manchmal muss es sein) ist das Riskio sicher größer, da ein Unfall hier, bedingt durch die höheren Geschwindigkeiten, ein viel größeres Risko birgt.

Sonnige Grüße
Ralf Wagner
 

Claus

Neues Mitglied
11.11.2015
0
Ich denke wir alle hatten schon mal negative und positive Erfahrungen in Straßenverkehr gemacht. Bei mir überwiegen die positiven.

Ein eMobil ist klein und langsam (unter 100 km/h), es muß einfach überholt werden, wurscht ob es geht oder nicht. Diese Verhaltensweise wird ja in den Medien auch noch gefördert. Mehr PS (400), schneller (250 km/h), pack den Tiger in den Tank, V-Power 100 Oktan, Schumi fährts auch. Verstehe ich irgendwie nicht. Stehen doch eh nur im Stau, aber man könnte ja....

Ich habe in meinem Familen Kombi von Anfang an einen Betriebsstundenzähler eingebaut welcher die Motorlaufzeit misst. Die km auf dem Tacho sagen ja nichts über die Laufzeit aus. Wenn ich die km / Betriebsstunden teile komme ich zur Zeit auf 35 km/h Durchschnittsgeschwindigkeit.

Ich bin eh für eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf Autobahnen (130) und viel früher für einen Führerscheinentzug auf Zeit. Das trifft mehr als eine Geldstrafe.

Den Wahnsinnigen unter den Autofahrern ist überhaupt nicht bewußt das diese mit Ihren KFZ das Leben anderer Menschen in kauf nehmen (Kavaliersdelikt).

Grüße
Claus
 
W

wotan

Guest
Hallo Thomas
Tatsächlich hast du Lizzy die "Tour mit ihrem Traumprinzen" versaut.
Karo + wotan
 
W

wotan

Guest
Julia, die durch die nicht vorhersehbare Leistungsreserve ihrer Kutsche aus die Reichweite von Romeos Möglichkeiten katapultiert wurde.
 

Ethan Arnold

Mitglied
11.07.2004
99
Auf die Idee, daß Du ein klein wenig hättest bremsen können, und ihm so gefahrlos das Überholen ermöglichst, bist Du wohl nicht gekommen??? Du solltest mal in der StVO nachlesen, wie sich ein Überholtwerdender zu verhalten hat. Ich wär Dir auch hinterhergefahren und hätte Dir einiges erzählt.

Wessen Fahrweise ist da nun gefährlich? Ganz cool zusehen wie sich vor Dir ein 40-Tonner flachlegt oder wie?

*kopfschüttel*

Gruß,
Ethan
(auch LKW-Fahrer)
 

Martin Tomiak

Neues Mitglied
06.05.2003
13
Mahlzeit-
Ich glaube viele von euch sind noch nie in der Hauptstadt el gefahren...
Einerseits sehr viele freundliche Blicke und Gesten der Passanten -andererseits
kriminelle Überholmanöver der BMW-Proll-PS - Fraktion, aber zum Glück selten.
Wenn man mit einem Moped durch die Stadt düst ist es entschieden schlimmer.
Manchmal kann man schon an Krieg auf unseren Strassen denken,Rücksicht ist vielen gänzlich unbekannt.
Ach so- die Hupe muss gehen- sonst krachts! Unglaublich wieviele Radfahrer und Fussgänger sich ausschliesslich mit dem Gehör orientieren .
Martin in Berlin