Spezies gefragt


W

wolfgang

Guest
Anfrage an die Experten !
Nachdem nun nach knapp 5000 KM der 4er Satz SSB SBL120i seine
letzten Ampermuckel aushaucht (Reichweite nur noch 8KM) soll in
den nächsten Tagen der EFFEKTA SATZ BTL 12-120i für Antrieb im
Ape sorgen.
Meine Frage : Wie fahr ich in Ermangelung von Zyklierung die Batts ein ?
Wenig Strom und bei jeder Gelegenheit nachgeladen oder gleich "Saures "
und ziemlich leerfahren ?????????
Nächstes Problem die Laderkonzeption:
Geladen wird bislang mit eingebautem HF Lader KOP 1800 (48V/18A) von Pictronic sowie 4 Stück IVT Lader (12V/8A) paralell. Nun habe ich beobachtet
das der HF Lader zum Ladeende wenn die IVTs längst abgeschaltet haben die
Battspannung auf über 15,6V bringt was ja schädlich sein soll.
Deshalb habe ich ein Bausatz von CONRAD (Ladeelektronik 10A) so modifiziert
das der bei 14,4 V mittels Relais den HF lader abschaltet und die IVTs danach
weiter bis 14,7 "marschieren "sollen. Wäre das so OK ? oder müsste der HF
Lader schon vorher vielleicht bei 14V abschalten.
Der Lader wurde seinerzeit für CHAMPION GNB Batts eingestellt und keine
Ahnung wie man da was verändert.
Danke allen für Ihre Hilfe.
MfG Wolfgang
sowie
 

weiss

Administrator
15.01.2004
2.090
wolfgang schrieb:

...[zitat]Nun habe ich beobachtet
das der HF Lader zum Ladeende wenn die IVTs längst
abgeschaltet haben die
Battspannung auf über 15,6V bringt was ja schädlich sein soll.Der Lader wurde seinerzeit für CHAMPION GNB Batts eingestellt
hallo wolfgang

auf den ersten blick sind mir da zwei ungereimtheiten aufgefallen:
1. champion gnb sind eindeutig blei fils bzw. gel batterien und für die sind bei 12V ladespannungen über 14,5V eindeutig der sichere tot!
das
2. ist es möglich dass sich deine zwei ladesysteme sich "schneiden" d.h. sich gegenseitig beeinflussen? ich empfehle dir mal jedes ladesystem mal einzeln zum laden zu verwenden und dabei nach zu kontrolieren ob sich wieder die 15,6V ergibt.

!!!bitte das noch mit den alten batterien machen!!!
gel- oder flisbatterien nehmen das einem sehr übel!
euer weiss aus dornbirn am bodensee
 
W

wolfgang

Guest
Hallo Weiss !
Danke für Deine Antwort.
Die Ursache für die hohe Spannung ist eindeutig der 48V/18A HF Lader
den ich auch schon Alleine getestet hab mit dem Ergebniss von über 15V.
Die IVts alleine laden bis unter 14,7 da jeder Lader noch mit Widerstand von
0,01Ohm in der Ladeleitung beaufschlagt wurde damit er sicher die Umschaltpunkte der 3 Stufen einhält (das war mal so ein Problem mit den IVTs
und der Tip mit den Rs von 0,01Ohm kam hier aus dem Forum)Getestet
wird der alte Zustand nicht mit den neuen Batts.Deswegen auch meine Frage soll
ich den Abschaltpunkt des 48VHf Laders bei 14,4 V, gemessen über einer
Batt ,einstellen oder eher tiefer - vielleicht 14 V.Werden die dann überhaupt
richtig voll ???
MfG Wolfgang
 
W

WolfgangK

Guest
Ich denke bei Temperaturen von 15°C und mehr an der Akkus sollten 14,0 V eigentlich reichen. Vielleicht hast du dann immer nur97% Leistung, aber dafür halten sie vermutlich länger.

Gruß WolfgangK
 

weiss

Administrator
15.01.2004
2.090
noch ne frage, wolfgang:
was für ein HF-lader hast den? den von city.com etwa?
euer weiss aus dornbirn am bodensee
 

Georg Schumacher

Neues Mitglied
04.03.2006
4
Hallo Wolfgang,

der HF-Lader von Piktronik ist freiprogramierbar. Die GNB-Champion sehen eine Ladekennlinie vor, die in der Nachladephase mit 3A lädt. In dieser Phase darf die Spannung auf 15,3V steigen. Eine ähnliche Kennlinie haben auch die Hawker Genesis. Die Verallgemeinerung, dass Vlies-Akkus keine Spannung über 14,7V vertragen ist falsch.

Wir sind Importeuer der Piktronik Lader. Wenn Du willst kann ich Dir den HF-Lader umprogrammieren. Allerdings bräuchte ich dazu die Vorgaben vom Akkuhersteller. Der HF-Lader kann auch über einen zusätzlichen Temperatursensor temperaturkompensiert laden. Das machen die Einzellader nicht. Das ist bei warmem Wetter gefährlich.

Ich würde Dir den HF-Lader mit 3 powerCheq-Equalizern empfehlen. Die Equalizer gleichen die Akkus beim Laden UND Entladen aus.

Gruß Schorsch

www.solar-mobil.de
 

weiss

Administrator
15.01.2004
2.090
hallo georg :eek:
mit deiner aussage:
Georg Schumacher schrieb:

{zitat]... In dieser Phase darf die Spannung
auf 15,3V steigen. Eine ähnliche Kennlinie haben auch die
Hawker Genesis. Die Verallgemeinerung, dass Vlies-Akkus keine
Spannung über 14,7V vertragen ist falsch.
...kann ich mich nicht ganz anfreunden!
beim ersten satz vlies-batterien wurde auch mit etwas höheren V (15,0V) geladen. kurzfristig hatte ich eine gute reichweite danach ging es sehr schnell bergab. nach dem öffnen stellte ich fest, dass das elektrolyt sich verflüchtigt hatte...

euer weiss aus dornbirn am bodensee, bei dem die batterien "nur" noch mit 14,5V geladen werden und sie halten wesendlich länger...
 

Georg Schumacher

Neues Mitglied
04.03.2006
4
Hallo,

ich habe hier nur die Ladevorschriften des Herstellers wiedergegeben. Wie gesagt Vlies-Akku ist nicht gleich Vlies-Akku und Gel-Akku ist wieder was anderes. Es gibt auch die umgekehrte Erfahrung, dass bei zu niedriger Ladeschlusspannung die Akkus immer mehr an Kapazität verlieren.
Welche Akkus sind dir ausgetrocknet?

Ein anderes Beispiel: Fahrzeug Pizzadienst: 4 Stück Hawker Genesis, 50 A HF-Lader, Ladekennlinie von Hawker (bis 17V in der Nachladephase), haben 22.000km gehalten.

Gruß Schorsch
 
K

Karl

Guest
Hallo Werner,
ich gebe Dir recht - im Prinzip-
Es ist klar, daß Bleifliesakkuzellen nicht lange gasen dürfen, dann ist es nämlich mit der Kondensation vorbei und das Ventil ( einfache Gummihaube! ) macht auf, H20 oder H2 und O2 gehen flöten, die Zelle trocknet aus.
Kurzfristige ( wer will das definieren und dann vor allem kontrollieren?) höhere Spannungen sind sicher so lange unschädlich, bis die Ventile öffnen.
Zu geringe Ladeendspannung führt andererseits zur frühzeitigen Sulfatisierung und, wie Du ja auch schreibst, zu geringerer Aufladung.
Der vernünftige Mittelweg scheint gefragt- Einzelzellüberwachung in 12 V Blöcken ist kaum machbar.
Ich fahre jetzt ca. 9000 km mit meinen "Billigbatterien" (144 V 65 Ah C5)
Sie lassen schon deutlich nach, bei aggressiver Ladung wären sie aber vermutlich schon tot.
Ich bin für die Einzelzelle ( derzeit kaum machbar, 8 Zellen sollten aber gehen, und zu managen sein- egal mit welcher Chemie) !

Sonnenelektrische Grüße

Karl
 
K

Karl

Guest
Hallo Georg,
das mit dem Pizzadienst Fahrzeug ist sehr interessant !
Hawker Genesis ist sicher eine der besten Batterien !
Bei meinen alten Hagen musste ich leider ( vor gut 2 Jahren) feststellen, daß in der ersten kaputten einfach ein Ventilkonus nur halb ausgebildet war, also kein Ventil mehr -offene Fließ Batterie ! Das war ein kleiner, aber immerhin offensichtlicher Produktionsfehler, die versteckten sind sicher häufiger.
Warum wird über die hawker nicht öfter so positiv berichtet? Sind dort die Qualitätsschwankungen annähernd so groß wie in China?

Sonnenelektrische Grüße

Karl
 

weiss

Administrator
15.01.2004
2.090
hallo georg
ich verwende derzeit den 2. satz Fiamm FG 26504 12V 70A
die sind jetzt auch schon 3 jahre alt und haben nur noch "beschränkte" reichweite. eingesetzt in den bereichen: land =wenig; stadt =sehr viel und auf bergstrassen: sehr viel. beispiel: dornbirn - alberschwende = 8km; nie unter 30km/h und bei meinem 36V-city-el war die ladung fertig. nach der ankunft wurde sofort geladen...

laufleistung der batterie unter den oben angeführten bedingungen: ca. 2500km. nachdem ich vor 2jahren mein city-el auf den seitenspiegel gelegt habe fuhr ich nicht mehr so viel wie davor. ich nehme an, dass meine jetzt "eingeschlafen" sind.
euer weiss aus dornbirn am bodensee
 
W

wolfgang

Guest
Georg Schumacher schrieb:


In dieser Phase darf die Spannung auf 15,3V steigen.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ich durfte aber letztlich schonmal über 16 V ablesen - aber vielleicht hängt
das auch damit zusammen das die SSB schon ziemlich hochohmig waren.
Den HF lader umprogrammieren und Power Cheq -hhmm ?
Ich glaub aber das es das jetzige Equipment auch tut.
Starkladephase HF Lader + 4 IVTs = ca. 26 A bis 14,?V(das ist die Frage..,?V)
und danach ALLEIN weiter mit den 4 IVTs bis 14,5 V damit alle 4 Batts immer
schön gleichmäßig voll sind - das ist doch dann auch ein PowerCheq "Ersatz"
ODER ?
MfG Wolfgang
 
W

WolfgangK

Guest
Genau die gleichen Erfahrungen habe ich damals auch mit den Genesis gemacht. bei den ersten Ladungen mit Originalkurve hörte ich es zischen, habe dann die Spannungen reduziert und danach noch 16500 Km im El damit gefahren.

Gruß WolfgangK
 

weiss

Administrator
15.01.2004
2.090
ok wolfgang :)
bei meiner 36V-version sind, wenn man das ALU-sitzblech hochklappt unten 4 stück drahtschlaufen. die 4 drahtschlaufen sind brücken die je nach type von batterien geschlossen oder offen sein müssen.
die drahtbrücken haben auf der seite nummerierungen 1-4!

deta 80/100Ah alle geschlossen
unikor 100Ah (gel???) 1 unterbrochen der rest geschlossen
banner 109Ah 2 unterbrochen rest geschlossen
banner 139Ah 1+2 unterbrochen rest geschlossen
hawker RGT70 3 unterbrochen rest geschlossen
hawker genesis 70Ah 1+3 unterbrochen rest geschlossen
champion 100Ah (vlies???) 2+3 unterbrochen rest geschlossen

diese liste habe ich von city.com MIT dem HF-lader bekommen. ich glaube auch, wenn man anruft bekommt man die liste per post oder fax! die anmerkungen mit den "???" sind laut tel. auskunft bei city.com von mir dazugeschrieben worden...

euer weiss aus dornbirn am bodensee

ps: trotz mehrmaligen kontrolle des geschriebenen kann ich keine haftung dafür übernehmen...

pps: das schliessen der brücken kann man mittels lötkolben oder auch mit den "brücken" vom PC-mainboard lösen - wenn man welche rumliegen hat ;-)
 

Anmelden

Neue Themen

Neueste Beiträge

Adblock ?

Wir verstehen, dass Werbung nervig sein kann!

Der Adblock macht einen großartigen Job bei der Blockierung von Anzeigen, aber er blockiert auch nützliche Funktionen unserer Website. Für die beste Website-Erfahrung deaktiviere bitte deinen AdBlocker.

Alternativ wird die Meldung wird nicht mehr angezeigt, wenn du angemeldet bist.
Als Mitglied kostenlos registrieren
Login für Mitglieder

Ich habe meinen Adblock deaktiviert!