Spannung Antriebsriemen

  • Themenstarter Dirk Hunecke
  • Datum Start
D

Dirk Hunecke

Guest
Hallo Elistis!

Heute habe ich meinen defekten Antriebsriemen gegen einen neuen Riemen vom Händler gewechselt.

Beim Zusammenbau ist mir aufgefallen, daß ich die Spannrolle mit relativ geringen Kraftaufwand (von Hand) befestigen konnte, ohne daß ich dafür irgend ein Spannwerkzeug oder Hilfsmittel benötigt hatte.
Ich bin nicht Arnold Schwarzenegger. Laut früheren Forumsbeiträgen könnte selbst er die Spannrolle nicht ohne Spannhilfsmittel befestigen :).

Ich habe nochmals alles nachgeschaut und kann nicht finden, warum es so leicht zu montieren geht. Bei den älteren Els kann man den Achsabstand an der Motorkonsole (Dreieckige Alu-Teile) einstellen, bei meinem El ist die Konsole aus einem Stück.

Hat jemand von Euch eine Idee?
Gibt es vielleicht unter Euch einen Besitzer eines neueren El´s mit der einteiligen Motorkonsole (wahrscheinlich das Modell ab dem das neue Armaturenbrett verbaut ist) , der mal nachschauen kann, wie weit sich der montierte Spanner in beiden Richtungen von Hand bewegen läßt?

Sind eventuell noch zu lange Riemen im Umlauf?

Danke im Voraus für Eure Hilfe.


Viele Grüße

Dirk
 

Martin Tomiak

Neues Mitglied
06.05.2003
13
Mit ein bischen Kraft habe ich bei meinen alten els auch den Riemen spannen können, aber verdächtig ist das schon, vielleicht ist er doch länger.. mal nachmessen. Solange er nicht rutscht und nach re/links beim Umsteurn ausbüxt ist es doch ok.Wichtig ist das Multi-V-Riemen durch die kleinen V-Nuten im Mototrad kraktschlüssig sind,d.h.bei richtiger Spannungkein Schlupf beim Anfahren entsteht(Rucken). Grüsse aus Berlin Martin DL7ARY
 

Anmelden

Neue Themen