Simmerringe an Kewet-Getriebe wechseln

GDE

Aktives Mitglied
03.04.2006
519
Hallo,

mein Kewetgetriebe (4-Gang) braucht neue Simmerringe an den Antriebswellen. Hat das schon jemand gemacht? Wie sind die Antriebswellen befestigt. Sind die nur draufgeschoben? Muß das Getriebe dazu geöffnet werden, oder stecken die Simmerringe von außen in den Öffnungen?

Über jede Hilfe dankbar.
Gunther
 

Ralf Wagner

Administrator
15.03.2007
4.681
Filderstadt
www.elweb.info
Hallo Gunther,

an Kewet 1,2,3, habe ich schon öfters Simmerringe gewechselt:
- Öl raus
- Räder ab
- Stoßdämpfer oben lösen
- Achsschenkel vorne lösen
- Antriebswellen aus dem Getriebe hebeln, die sind nur eingerastet, geht aber manchmal sehr schwer

Die Simmerringe sind nur von ausßen eingepreßt, d.h. sie lassen sich auch von außen aushebeln.

Du brauchst Simmerringe + Federn für die Antriebswellen neu.

Wenn s hängt ruf mal an...
Grüße aus Filderstadt

Ralf
 

Reinhold Schebler

Aktives Mitglied
17.12.2005
510
Hallo Gunther!
Hallo Vit!
Hallo Ralf!
Den Ausführungen vom Ralf stimme ich zu;
Die Achsschenkel mit Draht am Rahmen aufhängen damit die Bremsleitungen nicht beschädigt werden;
Die Antriebswellen mit Montiereisen raushebeln; unproblematisch;
Den Zustand (Spiel) der Kreuzgelenke überprüfen; bei einem Kundenfahrzeug; (4er) waren sie verschlissen. Die 2er haben aber einen Gummibalg; der muss unbeschädigt sein.

In die Bremsseile dünnflüssiges Öl reinlaufen lassen; sonst können sie einfrieren.
Ein schönes Fest!
Reinhold
 

Andreas Friesecke

Aktives Mitglied
27.04.2006
743
Hallo Gunther,

hab gerade in der Garage die Simmerringe nachgeschaut, weil im Moment zwei Getriebe ausgebaut herumliegen:

- für den Kewet 1/2 (Schaltgetriebe) brauchst Du 40/55/7
- Der Kewet 3 (Einganguntersetzung) hat 40/70/10

Gruß
Andreas
 

GDE

Aktives Mitglied
03.04.2006
519
Hallo alle miteinander,

vielen Dank für die Bauanleitungen und die Angabe der passenden Simmerringe. Jetzt muß ich nur noch schauen, wo ich die Teile herbekommen.

Danke
Gunther
 

Karl-Heinz Jurkiewicz

Aktives Mitglied
14.05.2006
490
Die Antriebswelle hängt fest. Welchen Trick habt Ihr noch auf Lager?

Wenn s hängt ruf mal an...
Grüße aus Filderstadt

Noch Fragen, Hauser?
 

Ralf Wagner

Administrator
15.03.2007
4.681
Filderstadt
www.elweb.info
Hallo Gunther,
wie schon geschrieben. Es helfen nur die großen Montierhebel. Wenns dumm läuft zerquetscht es die Kupfer- Sicherungsringe auf der Zahnwelle. Man kommt meines Wissens nach auch nicht anders an die Stelle.

Sonnige Grüße aus dem Allgäu
Ralf Wagner
 

Anmelden