Selbstbau Wallbox 22KW

Jan

Neues Mitglied
07.11.2018
44
22
Herzogenaurach
Hallo freunde der E-Mobilität, Da bei mir neben dem EL ein Honda E eingezogen ist. Musste nun auch eine Richtige Wallbox her, Die Üblichen Kandidaten sind Aber sehr sehr teuer. Durch meine Arbeit bin ich sehr tief in der Materie drin, Also begann ich mit dem Eigenbau. So Entwurf ich die Schaltung zuerst auf dem Steckbrett, das Hat auch hervorragend funktioniert. Das erstellen der Platinen war dann schon komplizierter und vor allen sehr zeitaufwendig. Die Platine Habe ich bei einen bekannten Chinesischen Fertiger machen lassen. Die bieten auch gleich das SMT assembly an, Heute habe ich das Ganze Mal in einen Verteilerkasten eingebaut, schaut alles eigentlich ganz Okay aus.




20210616_100306226_iOS.jpg 20210616_100321940_iOS.jpg20210616_102001424_iOS.jpg
 

Kamikaze

Aktives Mitglied
24.08.2020
571
Die Üblichen Kandidaten sind Aber sehr sehr teuer.
Die Förderung der KFW ist dir bekannt? 900€ auf die Kralle, wenn Box und Einbau diese Summe übersteigen.
Da werden sogar teure WB plötzlich ziemlich billig.

Dennoch großen Respekt für deine Leistung!
Was kann diese Box alles? (für "nur laden" braucht es ja keine Steuerung/Platine; da würde ja theoretisch schon ein CEE auf Typ2-Adapter reichen)
 

Onkel Otto

Neues Mitglied
17.06.2021
2
Erst einmal Respekt, sowas selbst zu bauen. Aber ist das überhaupt zulässig, so eine Marke Eigenbau?
Von dem was man immer hört, muss ja so ne Box beim Energieversorger angemeldet werden und dann darf die nur von Fachfirmen eingebaut werden. Und wenn mir jemand mit ner selbstgebauten Box ankommt, wäre ich da erstmal skeptisch...weißt du wie das läuft?
Sonst, top Arbeit. Sieht sehr gut aus :)
 

Emil

Bekanntes Mitglied
04.04.2006
2.429
Ohne geht es meines Wissens nur wenn man aus einer Typ2 Station für ein Auto ohne Typ2 Strom abzapfen will.
 

Berlingo-98

Administrator
23.11.2004
3.364
91365 Reifenberg
Respekt für die Entwicklung Deiner Platine. Ähnliches gibt es bereit zu kaufen, ich hoffe, die Angebote der simple EVSE-wallbox Bausätze von evalbo sind Dir bekannt. Ich hab sowas inklusive bluetooth Adapter, aber noch nicht eingebaut.

Oder der cFos controller, der ganze Ladeparks mit managen kann (sitzt in meiner wallbox drin)

Oder der von Bender:

Oder dieser hier:

Nach Kalkulation der Komponenten und Einzelteile habe ich übrigend dann doch was fertiges gekauft:
Eine mobile Wallbox fix und fertig mit Steckern und so für 16A einphasig habe ich für 123 Euro über aliexpress ab Lager Tschechien gekauft, dito, also mechanisch gleich gross, für dreiphasiges Laden bis 16A, also 11kW, für 230 Euro. Wie erwähnt: Stecker, sehr robustes Gehäuse und Adapter dabei, und sogar umschaltbar von 6, 10, 13 auf 16A und mit kWh Zähler und Zeitschaltfunktionen drin. Ist das noch wirklich teuer teuer teuer? Kommen auch nur aus China, genau wie Deine Platine. Diese Geräte dienen jetzt übrigens als mobile wallboxen für unterwegs. Liegen im Auto oder werden zuhause nur hergenommen, wenn Besucher gleichzeitig laden wollen und nix in der Art dabei haben. Mein Sohn z.B., wenn er mit seinem E-Auto zu Besuch kommt

Und die cFos wallbox hängt an der Wand mit Typ2 Kupplung dreiphasig dran und zusätzlich umschaltbar Typ1 Kupplung einphasig (im Bau). Hat inklusive dreiphasigen Zähler 649 Euro gekostet (jetzt nur noch 599 Euro). Vom Elektriker installiert war es dann insgesamt mehr als die geförderten 900 Euro. Dafür hat der Elektriker aber noch die Hauptsicherung von 35 auf 50A verstärkt (und beim bayernwerk angemeldet), einen Dehn Überspannungsableiter eingebaut, eigene Fi und Sicherungen für die Wallbox und einen weiteren Hof-Verteiler eingebaut und die Solaranlage vom bayernwerk Netz auf mein Heimnetz umverdrahtet. Außerdem die Grundparametrierungen an der wallbox vorgenommen, so dass die Daten der drei eingebauten Zähler, also für Solarenergie, für wallbox und für den extra Verteiler, sehr schön im web-front-end angezeigt werden. Da habe ich dann ein paar hundert Euro aus eigenener Tasche drauflegen müssen. Das habe ich aber gerne getan. Denn nun kann ich - von der cFos Box gesteuert - mein Auto nur und ausschließlich mit Solarenergie laden, aus meiner Ü20 Anlage mit 5kWp.

Mit anderen Worten also: Mit der Platine und einer einfachen wallbox, die nur laden kann, ist es schon lange nicht mehr getan. Mindestens die Fi-B Funktion muss mit rein, also die Fehlerstromüberwachung für DC Fehlerströme. Einfach nur laden als Funktion war vor 5 Jahren mal so, heute ist die Entwicklung viel weiter. Messen, Anzeigen, Steuern. Es gibt da schon eine Reihe von Zusatzfunktionen wie Steuerbarkeit, kWh Zähler, web-Frontend, Anzeige der Daten auf Handy und so weiter bis hin zur Steuerung vieler wallboxen mit Lastverteilung. Die Entwicklung ist da weit fortgeschritten. Wenn das alles drin ist in Deinem controller: Respekt, und gib die Einzelheiten hier bekannt.

Gruss, Roland
Es gibt viel zu tun, aber wir leben in einer arbeitsteiligen Welt.
 
  • Like
Wertungen: Kamikaze

Berlingo-98

Administrator
23.11.2004
3.364
91365 Reifenberg
Was kann diese Box alles? (für "nur laden" braucht es ja keine Steuerung/Platine; da würde ja theoretisch schon ein CEE auf Typ2-Adapter reichen)
Brauch schon eine Steuerung für das Pulsweitensignal. Ist halt so Standard bei Typ2 und Typ1. Und ja genau, eine Art Adapter, aber der von Dir erwähnte "Adapter" ist in wirklich eine mobile Wallbox oder ein ICCB und üblich und fix und fertig (einphasig) ab ca. 100 Euro und dreiphasig ab ca. 230 Euro erhältlich. Nicht wirklich teuer teuer, besonders auch, da Gehäuse, Kabel und Stecker ja dabei sind. Aber dazu hatte ich ja schon ausführlich geschrieben mit links zu den "üblichen Verdächtigen".

Und dann gibts noch die Extremausführungen, teils selbst gebaut, teils aus Slowenien fertig geliefert. Da wird die ganze Steuerung so verkleinert, dass sie in den Typ2 Stecker passt. Ist zwar eine Steuerungsplatine, aber von außen nicht sichtbar. Sieht einfach wie ein Adapterkabel aus. Die Technik dazu wird für den Selbstbau auch bei evalbo noch angeboten. Ist aber relativ dumm: keine Fernüberwachung oder Anzeige, keine Steuerung vom Solar-Überschuss usw. und keine Fi-B Funktion. Alles heute schon übliche Standard Funktionen, die auch verlangt werden. Die Fi-B Überwachung auf DC-Fehler ist sogar Pflicht. Obwohl über den Sinn oder Unsinn viel geschrieben wurde.

Gruss, Roland
 
  • Like
Wertungen: Kamikaze

Jan

Neues Mitglied
07.11.2018
44
22
Herzogenaurach
Das Ganze befindet sich noch im Prototypenstatus. Der FI Typ A ist bauseits vorhanden, DC Fehlerstromschutz kommt dann über ein externes Modul. Die Stromversorgung ist noch nicht montiert Kommt aber über ein kleines Meanwell NT. Die Steuer Elektronik befindet sich dann im Deckel. Fertige Produkte gibt es, sind aber preislich nicht so toll. Meine Eigene Platine kommt hier auf ca. 12 Euro.
dazu kommt Das ich hier einen Analogen Steuereingang 0-5V habe für meine PV.
Statusdaten gibt Sie dann über Serielle Schnittstelle aus.
 
  • Like
Wertungen: Berlingo-98

Kamikaze

Aktives Mitglied
24.08.2020
571
Analogen Steuereingang 0-5V habe für meine PV.
Statusdaten gibt Sie dann über Serielle Schnittstelle aus.
Mit welchen Protokollen kommunizierst du, bzw. zu welchen Geräten ist deine WB dann kompatibel? (Würde sich bspw. ein SMA Sunny Home Manager ("Smartmeter"/Stromzähler) out-of-the-box mit deiner WB kommunizieren können?)
Und: Warum hast du selber eine Platine entworfen, anstatt fertige, flexible Bauteile zu verwenden (z.B. Arduino oder wie in der OpenWB einen Pi)?
 
Zuletzt bearbeitet:

Jan

Neues Mitglied
07.11.2018
44
22
Herzogenaurach
Aktuell sind noch keine Protokolle eingebunden. UART und I2C sind vorhanden. Wie Die Wechselrichter Kommunikation genau abläuft bei SMA weis ich noch nicht. Ich habe Victron verbaut. Also VEbus.
Für das was ich brauche reicht der Atmega 328p völlig aus. Ist ja der selbe wie in den Arduinos.
Ich versorge euch morgen mal mit weiteren Fortschritten.
 
  • Like
Wertungen: Kamikaze

Jan

Neues Mitglied
07.11.2018
44
22
Herzogenaurach
So, es hat sich alles etwas verzögert, Da ich einen Wochenendtrip gemacht habe aber hier mal ein paar Neuigkeiten.
Steuerleitungen Verleget und angeschlossen, Steuerplatine Verdrahtet.
Demnächst kommen die Restlichen Fehlteile. Netzteil, RCM, Kabelbindersockel und Sicherungen.
IMG_1383.jpgIMG_1384.jpg
 

Anmelden

Neue Themen