Segway

  • Themenstarter Bernd Degwer
  • Beginndatum
B

Bernd Degwer

Guest
#1
Hallo Leute,
Christof aus Österreich stellt in den NEWS von Elektrofahrzeug.net folgende Frage:

"Hier in Österreich macht gerade "Segway" die Runde durch die Presse - was haltet ihr davon?
Es ist natürlich ein reines Stadt-/Kurzstreckenfahrzeug, eher für Schönwetter...
Aber die Vorgaben von F. Vester in seinem Buch "Crashtest Mobilität": Langsam, leise, leicht, lustig.... erfüllt es mit Bravour!

Christof"


Hier noch der link: <a href="http://www.segway.com/ ">http://www.segway.com/</a>

So, hier auch gleich meine Antwort:

Hallo Christof,
ich finde den Roller :confused: :confused: prima. Aber <b>wie lange haben die geübt um immer im Gleichgewicht zu bleiben??? </b> Was passiert wenn man aus "voller" Fahrt plötzlich stehen bleiben muß? Fliege ich dann über den Lenker, bzw. fliegt der Lenker mit mir ............ :eek: :eek:

Gruß
Bernd
 

Ralf Wagner

Administrator
15.03.2007
4.351
40
Filderstadt
www.elweb.info
#2
Hallo Bernd,
schau Dir mal die Videos an.. die machen schon unglaubliche Fahrbewegungen damit. Das Ding bremst wenn Du Dich nach hinten legst..es bremst genau so viel daß Du nicht nach vorne kippst. Es kommt also auf die Körperbeherrschung an..

Es wird wohl lange dauern bis man so etwas auf die Straße oder den Fußweg bei uns läßt aber es ist ein Anfang. In 20 Jahren gibts dann das gleiche Gefährt ohne Räder.. zum fliegen..
Saukalte Grüße
Ralf (-10°)
 

John

Neues Mitglied
14.04.2006
42
0
#3
Hallo

Meiner Meinung nach ist das geniale an dem Ding das es sehr leicht zu fahren ist.
Nur dur Gewichtsverlagerrung steuert man diesen "Roller"
Da ein Computer das Ding immer im Gleichgewichthält kann man auch eigentlich nichst falsch machen.

MFG
 
C

Christof

Guest
#4
Genau das ist es, durch die Computersteuerung ist das Ding offenbar so leicht zu fahren.
Ich kann mir gut vorstellen, dass man sowas für Wege, die heute vielfach mit dem Auto zurückgelegt werden und eigentlich klassische E-Auto-Wege wären, viel besser einsetzen kann - wenn man nicht auf Muskelkraft setzen will (und davon gibt es ja auch viele...).
Auch für Arbeitswege bis zu einigen km, zum Einkaufen, etc. Wäre nicht auch ein Einkaufsanhänger denkbar?
 
B

Bernd Degwer

Guest
#5
Hallo Leute,
also wenn der Computer das Ding aufrecht hält, dann wäre das sehr wahrscheinlich was für meine Freitagsabend Touren in die Kneipe.
:cheers: :drink: :cheers:
Zur Zeit benutze ich für die 3km immer mein Fahrrad!
.....vor allen Dingen der Rückweg wäre dann manchmal interessant :eek: :eek: Ich wäre wohl nur am beschleunigen und bremsen ...

Aber das Gerät wird es wohl schwer haben eine Zulassung der "Aufsichtsbeamten" der deutschen Strassen zu erhalten

Gruß
Bernd
 
T

Tobias Stupp

Guest
#6
Braucht Ginger überhaupt eine Zulassung? Z.B. sind diese Kinder-E-Fahrzeuge auch nicht zulassungspflichtig. Was ist überhaupt das Kriterium für die Entscheidung, ob ein Fahrzeug zulassungspflichtig ist oder nicht? Gewicht? Geschwindigkeit?

Tobias
 
C

Christof

Guest
#7
...meines Wissens brauchen ja auch Fahrräder mit eingebautem Rückenwind (pedelecs,...) keine "Zulassung". Ob sie eine ABE brauchen weiss ich nicht und wird auch in .at und .de unterschiedlich sein(?).
Kriterium ist AFAIK die Leistung und Geschwindigkeit - der PowerAssist darf nur bis zu einer best. Gschwindigkeit (20?) wirksam sein. Der Segway wäre vermutlich eher zulassungsfrei, aber dafür nicht auf der Strasse erlaubt (Gehweg, FuZo,...).

Christof