schwere entscheidung

  • Themenstarter Carlo Markulis
  • Beginndatum

hcqniost

Mitglied
12.08.2013
169
0
#1
hallo ihr alle!

vor 2jahren habe ich mir ein sehr lange gesuchtes auto zugelegt(selten,klein im verbrauch(diesel),kleiner hubraum).nach einem 3/4jahr hat sich der motor verabschiedet.nach einem weiteren halben jahr habe ich übers netz einen motor zugeschickt bekommen-NACH dem zerlegen habe ich festgestellt,dass er nicht aus derselben modellreihe ist.mittlerweile stehe ich vor der entscheidenden frage:alle fehlenden/unpassenden teile selberstricken(spannrolle,turboölrücklauf,wasseranschluss),oder auf e-antrieb umbauen?nach diesem verhängnissvollen besuch einer website,wo dieses modell in australien umgebaut wurde,bin ich FEUER UND FLAMME!!bloss:kann man sich das überhaupt leisten?batterien habe ich ja vorerst für probefahrten noch genug alte vom skoda eltra;aber was ist mit dem e-motor und flansch am getriebe....und dem fahrregler??wer noch gebrauchte teile hat,soll sich mal melden!

p.s.:john,du warst mir bisher KEINE hilfe!bloss hier im forum was schreiben nutzt nix!


Gruss,Carlo

 

hcqniost

Mitglied
12.08.2013
169
0
#2
Hallo Reinhold,

ich kann meinen "Skoda" so oft umrechnen,wie ich will....die Fahrerei rechnet sich auch damit!!Stromkosten von 100DM/50€ im Monat sind in Ordnung bei über 1300km.Mach das mal mit nem Benziner!Im übrigen erzeuge ich ja auch in der Landschaft keine Abgase...Steuern und Versicherung sind auch niedrig.Und überhaupt...ich hab schon öfter zu hören bekommen:"was willst du denn mit dem Panzer".Nett ist das nicht.Ich könnte so ähnlich Witze loslassen über kleinere E-Mobile:"pass auf,sonst überroll ich dein Auto mit meinem Panzer!"Aber ich tue das nicht.Im übrigen besser so ein Auto als ein 25 Liter saufendes 8,2l V8 Amiungetüm.

Gruss,Carlo

 
K

Karl Weippert

Guest
#3
Hallo Carlo,

Du hast recht , so ein Skoda ist toll!
Mein Pick-up wiegt zwar 4 mal soviel wie mein mini-el - aber ich kann mein Fahrrad hinten draufschmeißen und die Schwiegermutter oder den Schwiegervater nach hause fahren ! Nach zusammen ca. 160 Lenzen fahren die jetzt manchmal Elektroauto !! Mit dem city-el wär das nicht möglich! In den Twike wären sie wahrscheinlich nicht eingestiegen, ich fänd ihn ja gut aber er war mir bisher einfach zu teuer.
Mein geschätzter Verbrauch liegt unter 25kWh/ 100km (ab Netz) (Stadtverkehr München!)
so schlecht ist das nicht!!

Carlo - wir stehen zu unseren Panzern !

Gruß Karl

p.s. wer in unserer "großen Gemeinde" hat noch einen Elektro PKW und einen Elektro LKW ?
 

hcqniost

Mitglied
12.08.2013
169
0
#4
Hallo Karl,hallo alle!

Mich würde es echt mal interessieren,ob irgendjemand so einen Fiat Ducato Elektro hat(der mit der 12V-Lichtmaschine).Wie siehts da mit der Reichweite aus?

Gruss,Carlo

 

Adolf Höötmann

Neues Mitglied
13.07.2006
3
0
#5
Das Problem das Ihr offenschtlich nicht im Blick habt, ist die Abschreibung der Batterien. Davon und nicht vom lächerlich geringen Stromverbrauch wird die Wirtschaftlichkeit eines E-Mobils bestimmt.
Will sagen, es ist schon ein Unterschied, ob ich die drei Akkus des El nach 10000Km tauschen muß oder den Batteriesatz eines umgerüsteten PKWs, geschweige denn eines Ducatos.
Gruß A.H.