Schaltplan Motorsteuerungssicherheitskreis 4000er Serie

Christian s

Bekanntes Mitglied
28.10.2006
2.931
Ich habe gerade einen Wackelkontakt im Sicherheitsschaltkreis im bereich des Angelrahmenknicks (hoffentlich ) behoben.

Bei der Gelegenheit ist mir aufgefallen dass es mir noch immer nicht gelungen ist einen Schaltplan der für mein 4000 erEl passt zu bekommen . Ich kenne 2Schaltplanversionen :

Die ältere ( gilt wohl für die 2000er Els mit Thrige ) erkennt man dran dass rechts unten die 24V Rückfahrleuchte mit Vorwiderstand eingezeichnet ist

Die Andere wo das Rückfahrlicht mechanisch mit geschalten ist.

Bei Beiden Plänen aber ist der Gasmikroschalter einfach ein Teil der Kette : K1, Not aus, Kapa , Tür , 220aus ( Ladeprint ) , Bremsrelais , GAS , Richtungsfahrschalter

Bei meinem El und bei einem anderen 4000er das in Österreich verkauft wurde ist es aber so :

Gas Mikroschalter ist in Öffner version eingebaut .( also beim Gasgeben öfftnet sich der Kontakt. Oberster der 3 Kontakte ist frei .
2 Kabel Gelb und Orange rot zusammengepresst auf einem Kontakt
1 Kabel Gelb /weiß am anderen

Haubenschalter auf Schließen eingebaut.
Ein Kabel Braun führt dauerhaft Strom 40V wenn Zündung ein unabhängig v Gasmikroschalter, wird aber durch Notaus stromlos.
Das zweite Kabel Orange wird geschalten

In den oben erwähnten 2 Schaltplanversionen kommen die Farben orange u Braun b Haubenschalter gar nicht vor.
Beim Gasmikroschalter kommt das Gelb weiß nicht vor

In den Schaltplanversionen auf Elwiki ist eben der Gasmikroschalter direkter Teil des Schützspulenstromkreises .Das erklärt warum so viele Kollegen Probleme mit dem Mikroschaltern hatten . Meiner ist noch der erste u geht gut . er schaltet wenn er ÖFFNET offensichtlich ein Relais auf der Relaisplatine und wird damit kaum belastet. . Dieses schaltet erst den vollen Schützspulenstrom .


Hat irgendwer von Euch einen Schaltplan für mich der dazu passen könnte ??

Ein Blick auf die Kabelfarben von Gasmikroschalter und Haubenschalter genügt wahrscheinlich dass ihr wisst welche Version ihr habt
 

Christian s

Bekanntes Mitglied
28.10.2006
2.931
Hat niemand was ? hab ich schon befürchtet.

Es wäre zumindest Interessant wer von Euch Thrigefahrern die gleiche Original ( !) Schaltung um den Gasmikroschalter wie ich hat .
Man erkennts leicht an den Kabelfarben :

Gasmikroschalter:
2 Kabel Gelb und Orange rot zusammengepresst auf einem Kontakt
1 Kabel Gelb /weiß am anderen. 3. Kontakt frei. ( der Schließer )

Haubenschalter :
Braun , Orange .

wer ganz eifrig ist kann ja einen der Stecker vom Gasmikroschalter vorsichtig abziehen.

Wenn dann bei Zündung ein u Fahrtrichtung ein die Schütze dauerhaft ziehen und das El ganz normal fährt hat er die gleiche Variante wie ich ... Brücken des Gaspedalmikroschalters bei Ausfall unnötig .
 
16.09.2018
138
Peine
Moin Christian,
Meiner ist von 2001 mit Thirge
Bei mir ist Oben: Gelb Rot
Mitte: Gelb Weis
Unten: Orange
Haubenschalter: Gelb Braun

Haubenschalter gehört doch eigentlich sowieso gebrückt ;)

War eifrig und hab Kabel abgesteckt ... Schütze ziehen nicht an!

Bin auch noch auf der Suche nach einem Wackler im Sicherheitskreis. Bei mir aber warscheinlich unterm Sitz. Macht haubtsächlich nur Aussetzer beim Anfahren+ abbiegen
Schaltpläne hab ich auch nur den normalen standart Kram bis 3005 . Da ist alles so drauf wie bei mir auch angeschlossen. Sicher das da nicht mal wer was selbst gebastelt hat ?

Grüße Fabian
 

Werni

Aktives Mitglied
19.02.2019
1.514
Heidenrod
Hi Fabian,

ich hatte bei einem EL auch so nen 'Wackler'. Bei mir war es tatsächlich der Not-Aus, der zickte. Gleichen Schalter gibts für einstellige Beträge bei ebay.

Gruß,

Werner
 

Werni

Aktives Mitglied
19.02.2019
1.514
Heidenrod
Hat niemand was ? hab ich schon befürchtet.

Es wäre zumindest Interessant wer von Euch Thrigefahrern die gleiche Original ( !) Schaltung um den Gasmikroschalter wie ich hat .
Man erkennts leicht an den Kabelfarben :

Gasmikroschalter:
2 Kabel Gelb und Orange rot zusammengepresst auf einem Kontakt
1 Kabel Gelb /weiß am anderen. 3. Kontakt frei. ( der Schließer )

Haubenschalter :
Braun , Orange .

wer ganz eifrig ist kann ja einen der Stecker vom Gasmikroschalter vorsichtig abziehen.

Wenn dann bei Zündung ein u Fahrtrichtung ein die Schütze dauerhaft ziehen und das El ganz normal fährt hat er die gleiche Variante wie ich ... Brücken des Gaspedalmikroschalters bei Ausfall unnötig .


Ja, in der Variante IST der Schalter schon gebrückt. Orange/rot ist normalerweise der Mittelkontakt und Gelb/rot der Schließer zum Fahrtrichtungsschalter und damit zu den Schützen. Gelb/weiß schaltet die zweite Heizungsstufe (die nur im Stand aktiv ist zur Schonung der orginalen Bleiakkus).

Siehe hier:


Das ist der passende Schaltplan wenn du eine 12V Rückfahrleuchte hast (Mikroschalter im Fahrtrichtungsschalter).

Ist die Rückfahrleuchte 24V ist es dieser:


Am S12 (Gashebelschalter) ändert sich aber nix.


Gruß,

Werner
 

Christian s

Bekanntes Mitglied
28.10.2006
2.931
Hallo Fabian ! Danke fürs Nachschauen! Interssant , dann hat dein 2001 er eine andere Version wie mein 93er .
Der Clou ist ja dass die Schütze dauerhaft anziehen wenn der Schalterabgesteckt ist
 

Christian s

Bekanntes Mitglied
28.10.2006
2.931
Hallo Werni ! Danke fürs Nachschauen ...
diese beiden Schaltpläne kenne ich . Keiner trifft zu weil in beiden der gesamte Strom der Schützspulen einfach über den Gasmikroschalter geht . Wen man ihn absteckt würde gar nichts gehen welche Seriennummer hat Dein El ?
 

Werni

Aktives Mitglied
19.02.2019
1.514
Heidenrod
Hallo Werni ! Danke fürs Nachschauen ...
diese beiden Schaltpläne kenne ich . Keiner trifft zu weil in beiden der gesamte Strom der Schützspulen einfach über den Gasmikroschalter geht . Wen man ihn absteckt würde gar nichts gehen welche Seriennummer hat Dein El ?

Sorry, du hast es nicht verstanden.

ich kommentierte die Schaltpläne:
"Ja, in der Variante IST der Schalter schon gebrückt. Orange/rot ist normalerweise der Mittelkontakt und Gelb/rot der Schließer zum Fahrtrichtungsschalter und damit zu den Schützen. Gelb/weiß schaltet die zweite Heizungsstufe (die nur im Stand aktiv ist zur Schonung der orginalen Bleiakkus)."

Im Gegnsatz zu den Schaltplänen, deren Kabelfarbenangaben korrekt sind, ist Gelb/Rot nicht am Schließer angeschlossen, sondern an den Mittelkontakt umgelegt worden (also Gelb/Rot zusammen mit Orange/Rot an einem Kontakt). Das ist eine nachträgliche Modifikation, um das ständige Schützklacken zu unterbinden. Gelb/Weiß schaltet weiterhin beim fahren die stärkere Heizungsstufe ab.

Gruß,

Werner
 
  • Like
Wertungen: Peter End.

Christian s

Bekanntes Mitglied
28.10.2006
2.931
Ich HABE das dauernde Schützklacken aber ohne dass sich der Mikroschalter zerstört . Nur wenn ich den Mikroschalter AUSSTECKE ziehen die Schütze dauerhaft an .

Die 2. Heizstufe schaltet sich auch brav zurück . Ich vermute daß der schützspulentrom am Heizstufenrelais oder wo auch immer geschalten wird . das hätte mich eben interessiert Viel Grüße !
 

Werni

Aktives Mitglied
19.02.2019
1.514
Heidenrod
Ach so, du HAST Schützklacken trotz der Modifikation. Das war vorher irgendwie nicht so klar geworden...

Dann stellt sich jetzt die Frage, welche Relaisplatine hast du? Die mit den aufgelöteten Relais (sollte ab Nummer 3006 eingebaut sein) hat Relais mit Wechselkontakten, da könnte man am Heizungsrelais der Stufe 2 das gewünschte Signal abgreifen. Sind es einzelne KFZ-Relais, muss man schauen, aber auch die gibt es mit Wechsler.

Helfen wird dann dieser Schaltplan:


Der interessante Teil ist unten rechts: Das Relais Heizung II. Auf dem Plan ist es nicht so gezeichnet, es hat aber einen Wechsler, da könnte man dann passend abgreifen. Die Ansteuerung über den Transistor kommt von S12, das ist der Mikroschalter am Strompedal.

Da aber das Heizungsrelais nur schalten kann, wenn der Heizungsschalter an ist, wird das so nicht ganz funktionieren. Ich vermute, es wurde ein Relais hinzugebaut, das von dem Transistor gegen 36 Volt geschaltet ist, also die Spule genauso geschaltet ist wie das Heizungsrelais, nur ohne den Heizungsschalter.

Variante 2 bei 48 Volt ELs: Dort wurden die beiden Heizungsspulen oft in Reihe umverkabelt, weil sie sonst bei 48V zu heiss werden. Damit entfällt eine zweite Heizungsstufe und das Relais steht zur Verfügung.

Gruß,

Werner
 

Christian s

Bekanntes Mitglied
28.10.2006
2.931
Ja , Werner auf sowas muß es wohl rauslaufen . Hab momentan keie Zeit , werde b Gel aber mal schauen welches Relais auf der R Platine schaltet wenn ich gas gebe ( meins ist ein original 36V v 1993 die Schaltkontakte sind m E frei zu sehen .. schönen Tag
 

Christian s

Bekanntes Mitglied
28.10.2006
2.931
Hallo Werner ! hab doch kurz Zeit gehabt um zu probieren :

Wenn Zündung Ein ziehen Relais K1, K5 u K4 an
Wen Gaspedal gedrückt lässt K4 aus und Schütze schalten ein


Wenn Haubenschalter offen u Gas gedrückt macht K4 zwar hörbar mit klicken auf aber Schütze schalten nicht
wenn Zündung aus oder Not aus schaltet gar nichts

Ich glaub aber dass das keine Einzelbastelei ist .Ich habe nämlich mal wegen Blinkerdioden defekts einfach die Relaisplatine von meinem Reserve El eingebaut ( das hat ganz ähnliche Seriennummer und ist v gleichen Importeur gewesen.) Mit dieser ist mein El wieder ganz normal gefahren !
Dieses hat auch den gleichen grünen Draht auf der Rückseite der Relaisplatine!! Wahrscheinlich ist das das Zeichen für unsere Modifikation.
Eventuell hatte auch der Importeur das ewige Tauschen der Gasmikroschalter satt oder die Modifikation war werksseitig
 

Anhänge

  • gasmikroschalter kabel.jpg
    gasmikroschalter kabel.jpg
    230,4 KB · Aufrufe: 30
  • ausgeb Felgerplatine hinten mit Brückungsdraht.jpg
    ausgeb Felgerplatine hinten mit Brückungsdraht.jpg
    291,4 KB · Aufrufe: 26
  • ausgebaute Felgerplatine vorne mit beschr.jpg
    ausgebaute Felgerplatine vorne mit beschr.jpg
    254 KB · Aufrufe: 27

Anmelden

Neue Themen