Schaltpläne für Curtis bzw.Mini El 1993/1994

Christian s

Bekanntes Mitglied
28.10.2006
2.744
freut mich daß Du wieder lädtst aber laß uns nicht dumm sterben : Wer hat deinen Curtis u wohin upgegradet ?
 

Utopietester

Neues Mitglied
23.03.2014
11
45
Thüringer Wald
Mannomann, daß ich das hier nach so langer Zeit noch finden und beantworten würde... :)
Ein guter Freund von mir aus Berlin (Elektroniker) hat sich die Mühe gemacht und meinen Curtis mit zu sich nach Hause genommen und ihn dort wieder hinbekommen. Wie: Keine Ahnung. Ich hab ihn mit ihm zusammen ausgebaut und mit Fotos und Beschriftungen an den Anschlüssen den Einbau für später wiedererkennbar gemacht. Hab ihn dann selbst wieder eingebaut und diesmal ohne Patzer beim Anschließen der Batterien mit dem richtigen Widerstand das El wiederbelebt.
Ich kann ihn nun nicht schon wieder damit belästigen und glaube auch, daß, wenn ich jetzt auf LiFePo4 42V umrüsten will eh ein neuer Motorcontroler rein muß oder nicht?
Ich hab jetzt 2 El's hier. Den mit der "defekten Curtiseinheit" BJ 06/1994 und meinen neuen von aus 07/1998 mit digitaler Kilometeranzeige. Beide sollen LiFePo4-Zellen erhalten, 42V, Recuperation, Domverstärkungsring und falls irgendwie zu bekommen Seitenfenster mit Schiebefenster. Wer mir dabei helfen kann all die Informationen und Material dafür günstig zu beschaffen darf sich Held der El-Auferstehung nennen und hat definitiv was gut bei mir.
Ich in elektronisch noch sehr Laie. Handwerklich bin ich ansonsten gut aufgestellt. (gewanderter Bau und Möbeltischler und in vielen anderen Bereichen wie Lehmbau, Tinyhausbau etc. erfahren.
Auf rollende El's in großer Zahl.
Gruß.
Ben aus Berlin einheimisch im Thüringer Wald.
0176 41769138
 
  • Like
Wertungen: Sascha Meyer

Stadtfahrer

Neues Mitglied
16.05.2008
8
Duisburg
Meinen Curtis aus 1997 im 36V Thirge EL (müsste das 36V Modell sein) betreibe ich mit 14 x lifepo4.
Bei randvollen Akkus (> ca.48V) schaltet er dann nicht ein. Kurz die Heizung einschalten, dann ist die Spannung
niedrig genug damit er loslegt. Ich lade meistens einfach nur bis ca. 48V auf.
Von daher sehe ich nicht unbedingt die notwendigkeit für einen Umbau.
Tut es der reparierte Curtis denn noch'?
 

Stadtfahrer

Neues Mitglied
16.05.2008
8
Duisburg
Mein 97er El hat noch die elektro-mechanischen Zähler.
Risse im Dom habe ich auch, allerdings nur von oben,
deshalb hab ich es so gelassen. Hat die letzten 13 Jahre und >10000 km
gehalten, kaum verändert.
Gruß,
Klaus
 

laase

Aktives Mitglied
08.10.2009
1.099
Potsdam ist für Dich zwar nicht direkt "um die Ecke", aber wenn es niemand anderen in der Nähe gibt, kannst Du auch gern mal bei mir vorbeischauen. Oder PN. Dom habe ich noch nicht verstärkt (meiner ist von '91 und hat 100.000 runter, aber Risse gibts keine am Dom), aber Curtisse schon zwei repariert. Einen davon auch auf 72V umgebaut.
 

Utopietester

Neues Mitglied
23.03.2014
11
45
Thüringer Wald
So... mal n kleines Update.
Mein Zweit El ist wiederbelebt insofern er wieder Kurzstrecke fährt. Es war ein simpler Defekt am originalen Notausschalter, der nicht Durchgeleitet hat. Den nehm ich mir die Tage mal vor um ihn wieder in Betrieb nehmen zu können.
Wenn ich das geahnt hätte wär das Teil schon lange wieder in Betrieb. Gibt es da Erfahrungswerte bei Euch woran es liegen könnte daß der nicht mehr durchschaltet und evtl Tipps zum Ausbau und Reparatur?
Meine Umbaupläne für LiFePo4 Accus sind noch aktuell aber ich tu mich schwer beim Accukauf da ich die Hersteller in China nicht kenne und das doch ganz schöne Summen sind. Aber das wird schon noch. Zum einkaufen fahren reicht es inzwischen.
herzl. Gruß.
Ben
 

Sascha Meyer

Bekanntes Mitglied
18.05.2007
4.146
Glueckwunsch.
Der Not-Aus-Schalter muss regelmaessig betaetigt werden, sonst wird der nicht besser. Wenn er vergammelt, dann oeffnet er nicht mehr, wenn man ihn mal drueckt.
Einfach durch was neues ersetzen. Reparieren lohnt da glaub ich nicht.

Viele Gruesse aus dem Saarland, Sascha
 

Anmelden

Neue Themen