SAXO, P106, Motorlüfter, Kohlen, Isolationsfehler & Co...

M

Matthias

Guest
#1
Wenn sich Kohlen zu schnell abnützen dann sollte man unbedingt den Motorlüfter kontrollieren! dieser muss, sobald der Zünschlüssel umgedreht wird laufen! Also am Besten Fahrzeug starten und unter der Motorhaube nachschauen. Der Lüfter ist in Fahrtrichtung auf der linken Seite. Man kann auch alternativ unten beim Motor schauen ob da ein ordentlicher Luftstrom rauskommt! Es gibt da mehrere Öffnungen aber es empfiehlt sich jene direkt bei der Wartungsöffnung für die Kohlen zu verwenden!

Folgende Probleme hatte ich schon mit dem Motorlüfter (bei mehreren Autos):
1. Im Lüfter drinnen ist einen Einwegsicherung! Wenn der Lüfter älter wird und schon schwerer läuft, dann brennt diese durch und keiner merkts bis die Kohlen weg sind!
2. der Motorlüfter hat vier elektrische Anschlüsse GND, langsam, schnell, und motor direkt! (langsam und schnell sind über keramik-Vorwiderstände im Motorgehäuse geführt). Bei manchen Autos, ist die Schnelle Motrostufe jedoch direkt an den Motor geführt! Das hat zur Folge, daß gleich mal die Sicherung (links unter dem Lenkrad) durchbrennt, weil diese nicht dafür ausgelegt ist. Das ist jene Sicherung, welche extra mit einem Klipp befestigt ist und nie an der selben Stelle und daher schwer zu finden!

Beide Punkte fürhen dazu, daß der Kollektor nicht ausreichend gekühlt wird und sich die Kohlen daher viel zu schnell abnützen. So in 1 bis 2 tausend km fährt man schon auf den Kupferanschlussdrähte der Kohlen! Der viele Kohlestaub wird durch den Lüfter auch nicht mehr ausgeblasen und legt sich daher überall im Motor an! Dies hat dann weiter zur Folge, dass der Isolationswiderstand extrem absinkt. Gemessen 15 bis 20 kOhm zum Gehäuse. (Fahrzeuge in gutem Zustand haben einen gemessenen Isolationswiderstand von > 1MOhm). Ob das wirklich mit dem Eintrag "Permanenter Fehler Isolierung" im ELIT zusammenhängt, bin ich mir noch nicht ganz sicher! Denkbar ist das natürlich schon. Aber es gibt im Forum ja unterschiedlichste Hypothesen dazu....

Ich empfehle daher JEDEM
* seinen Motorlüfter regelmäßig zu kontrollieren!
* die Sicherung für die schnelle Stufe des Lüfters zu kontrollieren! Wenn diese durchgebrannt ist auch die Anschlüsse des Motrolüfters kontrollieren und nötigenfalls mit Ohmeter messen! (größter Widerstand == langsamste Stufe; mittlerer Widerstand==schnelle Stufe; kleinster Widerstand == Motorlüfter direkt) und dann richtig stellen! (Steckverbinder auf Steuergerät seite kann nicht zerstörend geöffnet werden!!!!)
* die Sicherung für die langsame Stufe zu kontrollieren! Diese ist gemeinsam mit der Heckscheibenheizung. Also diese einmal einschalten und schaunen ob die Kontrollampe leuchtet, reicht vollkommen!

Beste Grüße

Matthias
 

eddyM

Neues Mitglied
17.07.2006
4
0
#2
Gruss Allen
Ventilator dreht normal und Brems-pumpe etwas zuviel.
Nur Wasserpumpe getausch an 20000km nach dem Kauf.
Alles arbeitet gut im erste 130 km (ohne ausgleich Ladung aber mit dest.Wasser beim 100% Ladung. )
Immer Fahren in Grune bereich ECO messer genugt mir.
106Electric.

gr
e