Satire über CityEl

W

Willi

Guest
Hallo Freunde !

Schon etwas zu spät für Weihnachten fällt mir das kleine Buch
von Wilfried Kriese ( einem CityEl Fahrer) in die Hände.
Es ist eine köstliche Satire über das CityEl.
Zum Inhalt : Ein Selbstständiger fährt einen Alfa GTV 3.(Mercedesfeind) . Er kauft sich ein El ...............

Das Büchlein ist zu beziehen bei:
Mauer Verlag
Wilfried Kriese
72108 Rottenburg a/N

http://www,mauerverlag.de

Einfach zum schmunzeln.

Gruß Willi
 

Ralf Wagner

Administrator
15.03.2007
4.679
Filderstadt
www.elweb.info
hat das schon jemand gelesen?
Gruß Ralf


http://www.mauerverlag.de/editionen/editkrie.htm

Wilfried Kriese
Familie Haus Arbeit Auto CityEL

Bis vor kurzem gab es über Karl Meyer nicht mehr und nicht weniger zu erzählen als über Millionen andere Menschen auch. Bis auf das, dass er Schwabe ist und Mercedes verachtet, also kein Schwabe im alten, sondern im modernen und offenen Sinne. Er wohnt in Schwab, einer 30.000 Seelen-Gemeinde in Baden Württemberg. Für Karl Meyer sind drei Punkte plus ein Punkt das Zentrum seines Lebens. Familie, Haus, Arbeit und natürlich DAS AUTO, einen Alfa Romeo GTV 3.0 dem er mehr Zeit und Geld widmet, als allen drei andern lebenswichtigen Punkten zusammen. Doch eines Tages sieht er etwas, das seine schwäbischen Prinzipien durcheinander wirbelt: ein kleines Automobil, mit drei Rädern und spritzigem Aussehen; doch damit nicht genug, es wird an der Steckdose getankt!
Dieses Buch ist die erste Satire (Roman) über ein Elektroauto im deutschsprachigem Raum.

Satire

Hardcover
€ 17.80
3-937008-15-2
 
A

Alb_Andreas

Guest
ich habs gelesen:
haut mich jetzt nicht so sehr vom Hocker, recht viel Geld für wenig Text, welcher mich angesichts des Schreibstiles ("autodidaktisch" lt. Website des Autors)zudem ein wenig an (meine) Aufsätze in der Schule erinnert.
ICH für meinen Teil habe mir dann in dieser Beziehung eine eher konsumistische Laufbahn gewählt....
Dennoch: attraktiver Einband, nette halbe Stunde
 
R

Roland Reichel

Guest
Hallo Ralf,

hab reingeschaut ins Buch und war nicht sonderlich beeindruckt.
Weder Inhalt noch Schreibstil haben mich überzeugt, und der Inhalt ist für alte City-El Hasen eher dürftig. Ich glaube, ich habs nicht mal ganz durchgelesen, also irgendwann abgebrochen. Das Alfa Denken ist nicht wirklich Teil meiner Welt.
Für Nicht-EL-Fahrer dagegen wärs sicher ganz lustig. Aber ob die es verstehen?

Als Verleger würde ich meinen, dass ein Preis von max. 9,80 Euro für das kleine Büchlein angemessen wären. Entweder druckt er zu teuer oder er will zu viel dran verdienen.

Ich habe aus diesen Gründen damals keine Besprechung in der Zeitschrift "Solarmobil Mitteilungen" gemacht. Könnte es ja nachholen. Aber obs hilft??

Allerdings muss ich ja nicht alles selber machen. Wer schreibt mir einen Artikel / Buchbesprechung ? Bitte per e-mail an mich.


Gruss,
Roland Reichel
www.solarmobil.net
 

inoculator

Bekanntes Mitglied
19.04.2006
5.044
Schade das Buch scheint nicht mehr im Programm zu sein.

Ich finde jedes Autorenwerk hat das Recht auf seinen Bestand.
Alleine der Leser mag für sich endscheiden, ob es gut oder schlecht ist.

Würde meine Bibliothek gerne ein wenig erweitern.

Gruss

Carsten
 

Anmelden

Neue Themen