S0315X Pedalkonsole Bauteil 31



Nur bis 20.02.2023 bis zu 780 € THG-Prämie für alle Fahrer von Elektroautos (2022 & 2023)!
» Jetzt die höchste Quote am Markt sichern
» Oder direkt FIX 275 € für 2023 erhalten.

Für 2022 & 2023 noch nicht beantragt? Beeile dich, sonst bekommt der Staat DEIN Geld!
(Werbung)

Sascha Meyer

Bekanntes Mitglied
18.05.2007
4.651
Keine Chance, mit langem Drehmomentschluessel gings nicht. Der Herr Hebel spielt nicht mit.
Also versuch ich´s am Wochenende mal mit der Heat-Gun und einem Druckluftschrauber, wobei der Kompressor vermutlich zu wenig Bums hat.

Verzweifelte Gruesse aus dem Saarland, Sascha
 

HorstHansen

Mitglied
22.06.2021
110
Moin,
ich konnte die Schraube mit dem Schlüssel im montierten Zustand entfernen.
Ich drück Dir die Daumen Sascha.

Grüße aus Blickstedt,
Volker
 

R.M2

Neues Mitglied
18.11.2022
49
Die Schlauchklemmen gibt es im KFZ Ersatzteilhandel.
Im Zweifelsfalle einen Dorn durch die Klemmschlaufe drücken und mit der Beißzange
arbeiten. In meinem Bremssystem ist , soweit ich weis triviales Silikonöl.
Bei dem niedrigen Fahrzeuggewicht sind ja keine hohen Temperaturen zu erwarten und die Agressivität des
Trommelbremsverhaltens wird etwas gedämpft.
Die Zangen um die Dinger weg und wieder drauf zu bringen heisen Clickschellenzangen und die braucht eigentlich jeder der an Autos schraubt. Kühlwasserschläuche Ausgleichsbehälter oder die Gummis der Gelenkwellen alles mit den Schellen befestigt


Gruß

Roman
 
  • Like
Wertungen: HorstHansen

Sascha Meyer

Bekanntes Mitglied
18.05.2007
4.651
Hi,
vielen Dank fuer die vielen guten Tipps, welche mir zugegangen sind. Endlich ist das Ding locker:


Ich muss mal genau kucken, ob ich Spuren von Schraubensicherung finde, aber schlussendlich war es tatsaechlich eine Kombination aus Erhitzen mit der Heat-Gun und Gewalt mit langem Hebel. Vielen Dank an den Grossmeister der Materialkunde Roman, welcher mir die Dehnungskoeffiziente von Aluminium im Vergleich zu Messing und Stahl erklaerte. Daher hab ich gezielt das Aluminium erhitzt und die Schraube vorgespannt, das heisst sie war mit dem Schluessel waehrend des Erhitzens schon unter Spannung. Geloest hat sie sich aber erst mit ein wenig Gewalt und schlagenden Schraubbewegungen.

Nachtrag: Jepp, das Weisse am Schraubengewinde is wohl Sicherungslack..

Danke an alle!

Kleine Anekdote am Rande: ich war heute bei meinem 13 Kilometer entfernten Tuev-Menschen meines Vertrauens, welche mit dem EL schon seit Jahren vertraut sind und hab ihnen gebeichtet, dass der Tuev seit Ende Juli abgelaufen ist und ich selbiges gerne erledigen wuerde. Kein Problem, meinten sie. Dann hab ich gemeint, dass ich das EL vermutlich mit nem Sprinter (mit Ladebuehne) vorbei bringe, weil ja der Tuev seit Juli hinfaellig ist. Darauf fragten sie, ob ich nen Knall haette und meinten, ich soll den Bock einfach so herfahren und gut is mit dem Tuev! Fuer den unwahrscheinlichen Fall einer Kontrolle oder so soll ich halt erklaeren, dass ich grade zu nem Tuev-Termin unterwegs sei. Ich solle mal locker bleiben und nicht gleich die Nerven verlieren..

Viele Gruesse aus dem Saarland, Sascha
 
Zuletzt bearbeitet:

Sascha Meyer

Bekanntes Mitglied
18.05.2007
4.651
So,
der Zylinder sieht innen drin richtig klasse aus. Hab ne USB-Endoskopkamera ans Handy angeschlossen und mal nachgeschaut. Auch die Dichtungen sehen noch gut aus. Trotzdem wechseln, wenn man schonmal alles auseinandergebaut hat? Und wenn ja, wie krieg ich auf den Kolben diese Klemmringe zerstoerungsfrei ab? Unterer Bildrand...


Die Kupferdichtungen krieg ich morgen beim Skodahaendler..

Viele Gruesse aus dem Saarland, Sascha
 

Sven Salbach

Bekanntes Mitglied
15.03.2007
8.989
44
Hannover
www.litrade.de
Auf den Fotos sehe ich, Du musst unbedingt dein Gasgestänge fetten, sonst bricht es irgendwann.
Das mit dem TÜV ist mir schon öfter passiert... 8 Monate oder so war da längste....
Aber so lange Dein El im Grunde Verkehrstüchtig sit, spiel das überhaupt keine Rolle, solange der Unfallursache nicht ursächlich an dem Mangel lag(Klar die Versicherung wird erst was anderes versuchen zu behaupten, da setzt Du die kurz auf den Pott und dann müssen die dennoch zahlen)
 
Zuletzt bearbeitet:

Sascha Meyer

Bekanntes Mitglied
18.05.2007
4.651
Hi Volker,
hattest recht, mit ein wenig sanfter Gewalt und Fingerspitzendings gingen die Klemmringe leicht runter. Jetzt is alles gut, bis auf die vordere Dichtung hinter dem Kegel, in den der Stoessel vom Pedal reindrueckt. Wie zur Axt habt ihr hier die Dichtung gewechselt? Macht mir den Eindruck, als ob da alles fest mit dem Kolben verbunden waere. Kann man da was aufschrauben?
Ich mein die Stelle hier:


Viele Gruesse aus dem Saarland, Sascha
 

Sascha Meyer

Bekanntes Mitglied
18.05.2007
4.651
Hi alle,
ich hab die Loesung von Alan Lyman:

Just peel it of with a thin screw driver. Its much harder to put the New one on. Very important to dip the New one in brake fluid. I use a electric tool with three claws to mount the new one. It opens it so it can slide into place. Be careful not to brake it because it cannot be purchased seperately. And to mount it the right way.
Also vorsichtig drueber streifen. Nur das passende Tool fehlt mir. Mal schauen..

Viele Gruesse aus dem Saarland, Sascha
 

Lomax223

Aktives Mitglied
16.09.2018
523
Hallo Sascha !

Montagehilfe :

Falls Du einen 3D Drucker Zugriff hast so versuche es mal hiermit


Das Tei ist zwar dann " Zweckentfremdet " kann aber hilfreich sein !

Scaliere es im Slicer einfach auf deine benötigten Maße .
Ich empfehle es mit 100 % Füllung zu drucken.

Alternativ kannst Du auch versuchen eine Kunsststoffolie ( 0.5 mm ) Kegelförmig zu wickeln und mit Tesa verkleben , die Funktionsweise wäre dann die selbe.

In beiden Fällen schön mit Spüliwasser als Gleitmittel einseifen.

Gruß

Lomax
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Wertungen: Sven Salbach

Sascha Meyer

Bekanntes Mitglied
18.05.2007
4.651
Danke dir, Walter!
Werd ich gleich mal meinem Prusa geben. Geniale Idee! Hoffentlich dehnt sich die Dichtung einigermassen zerstoerungsfrei auf..

Ich werds mit nem bunten PETG drucken und ein Photo einstellen. Mehr als 70% Infill verbessern eigentlich nie die Festigkeit, das ist haeufig Verschwendung.

Viele Gruesse aus dem Saarland, Sascha
 

Lomax223

Aktives Mitglied
16.09.2018
523
D
oder besser mit der Bremsflüssigkeit;-)
Ich hab noch nie mehr als 20% Infill genutzt.

PEG ist evl tatsächlich besser, das das geriffelte vom 3D Druck evtl ein Problem sein könnte, PEG könntest Du glatt schleifen

Drucke es halt mit einer Auflösung von 0.10 anstatt 0.20 , das Ergebnis wird wesentlich glatter sein.

Will es aber hier nicht totreden , bin eher auf Saschas Ergebnis in Punkto Tauglichkeit Neugierig ;)

Falls es was bringt in die EL Thingiverse Abteilung damit !


Gruß
 

Sascha Meyer

Bekanntes Mitglied
18.05.2007
4.651
Hi,
das Modell ist Stuhl, ich werd was eigenes kreieren. Und werde es mit 0,05 drucken. Mit meinem I3 mk3s+ wirds schon glatt genug sein, denke ich 😁..

Viele Gruesse aus dem Saarland, Sascha

So, hab mal schnell ein eigenes Modell rausgehauen, welches mit dem unteren Konus auch in den Stoessel vorne reinpassen sollte, sodass die Dichtung dann druebergleiten kann. Bin gespannt..
 
Zuletzt bearbeitet:

Lomax223

Aktives Mitglied
16.09.2018
523
Hallo !

Noch besser !

Ja wer kann , der kann !

Da kommt bei mir direkt Frust auf das es mir nicht gegeben ist mit CAD etwas anzufangen ...
Aber was soll man noch alles können ?- a oida Hund lernt koane neia Kunststückl ;)

Das wird P.E.R.F.E.K.T

0.05 ist schon Respektabel ! Das schaffte ich nur mit meinem Photon , der steht allerdings in der Garage
und wird nicht mehr benutzt da ich auf das Resin eine wirklich böse Allergische Reaktion habe ...
Wer will kann ihn inclusive der Wash & Cure Station haben ( Angebot machen )

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

Sascha Meyer

Bekanntes Mitglied
18.05.2007
4.651
Hi,
sowas zu erstellen ist mit Tinkercad online kinderleicht und kostenlos. Trau dich!

Rueckmeldung: es hat funktioniert. Ich hab mal fix so ein Tool ausgedruckt (20% Infill, 0,05mm Schichthoehe):


Wurde auch direkt ordentlich glatt. Stuetzstrukturen entfernen, fertig:


Der untere Konus passte auch auf Anhieb in die Aufnahme, klemmt sich aber nicht fest. Koennte besser sein.


Jetzt den Konus schoen in die Bremsfluessigkeit einlegen, damit die Dichtung gut gleitet:


Kolben einspannen, Konus aufsetzen:

Dichtung ebenfalls mit der Bremsfluessigkeit fluten und ueber den Kolben druecken:


Leider ist nun alles so rutschig, dass man mit den Fingern alleine die Dichtung nicht ausreichend ueber das Tool nach unten schieben kann. Daher hab ich mit verschiedenen Ringschluesseln etwas nachgeholfen und nach unten gedrueckt. Beim Uebergang muss man aufpassen, da sich das Tool nach oben druecken kann und die Dichtung zwischen Kolben und Konus runterrutscht. Etwas fummelig, aber ich habs im zweiten Anlauf geschafft.

Danke euch fuer eure guten Ratschlaege. Ich stelle den Konus hier auf Thingiverse ein..

Viele Gruesse aus dem Saarland, Sascha
 

Lomax223

Aktives Mitglied
16.09.2018
523
Hallo !

Gratulation , MEGA-GIGA - DOPPELPLUSGUT !!!

Eine Idee - ein Macher

Gruß

Lomax
 

Anmelden

Neue Themen