S´wird kalt!

I

Ina Nikol

Guest
Hallo!

Allmählich macht sich der kommende Winter bemerkbar. Zur langsameren Einstimmung erstmal morgens mit Reif auf der Scheibe...

In einem Posting habe ich die Anregung gefunden, das El mittels zeituhr-gesteuertem Fön anzuwärmen. Wie lange soll der Fön dann laufen und auf welcher Stufe?

Ich nehme an, es geht dabei darum, die Scheiben schon mal anzuwärmen - oder bleibt noch was von der warmen Luft für die Insassen übrig, nachdem man die Haube geöffnet und Kindergarten-Kiddies und sich selbst im El verstaut hat?

Um den oberen Teil des Lenkrads herum habe ich gerade ein Fahrrad-Lenkerband gewickelt. So ein schönes dickes, das gut polstert und sich warm anfühlt (zumindest für´s Gemüt). Im Sommer kann ich ja das Lenkrad umdrehen und hab´ dann die kühle glatte Seite oben zum Anfassen. Vielleicht wickele ich noch die Campagnolo-Banderole `rum (war beim Lenkerband dabei) um dem El einen rasant-eleganten Anstrich zu geben... ;)

Und wie habt Ihr Eure Els schon auf den Winter eingestimmt?

Ade, Ina
 
B

Bernd

Guest
Hallo Ina,
Ich fahre auch abundzu meine Kids zum Kindergarten. Sie passen im Winter mit den Winterjacken nämlich kaum noch in den Fahrradanhänger (schade eigentlich, denn ich finde es schön, bei klirrender Kälte den Tag auf dem Fahrrad zu beginnen).

Die Föntechnik überzeugt mich keineswegs, rausgeworfenes Geld, denn die Wärme ist natürlich gleich weg. Ich hatte letzten Winter meine Frontscheibe mit einer rohen Kartoffel eingerieben, und sie hatte sich über Wochen nicht mehr beschlagen.

Wenn die Kiste mal zu ist wird sie mit drei Leuten eh gleich wärmer. Auch benutze ich manchmal die Heizung, wenn ich weiss, meine Strecke nicht mehr als 25 km ist.

Denk dran, Frostschutzmittel in der Scheibenwaschanlage zu haben.

Hoffentlich gibt es in diesem Winter einen Tag mit Schnee hier in Köln...

bernd
 
T

Thilo

Guest
hallo,

ich habe mir einen defa lüfter eingebaut+ zusätzliche dose+zeitschaltuhr. funktioniert wunderbar.
gruß thilo
 

Eckhard

Neues Mitglied
15.08.2004
4
hallo,
kleiner Tip, Steckdose in Trafo einbauen, Zeitschaltuhr einstecken und Heizlüfter auf Fahrersitz stellen. War im Winter in meinem geschlossenen City-EL bereits nach 15 bis 30 Minuten fantastisch warm und hielt auch die nächsten 10 km von der Wärme ausreichend an, ohne mit der interen Heizung nachfeuern ( ist wohl übertieben ) zu müssen.
Effekt ist in meinem Cabrio leider nicht so gut ( ja Verdeck ist zu !!! ) liegt halt an diesem dünnen Kunststoff.
Übrigens ganz cool ist das mit der fernbedienbaren Steckdose morgens. Sitzt beim Frühstück ganz gemütlich, drückst auf die Fernbedienung und dein City-EL wird angewärmt. Kommt auch gut beim Nachbar an, der mal wieder kräftig krazen muß und sich wundert wieso dieser Plastikbomber sein Eis selber entfernt.

Gruß Eckhard
 

Ralf Wagner

Administrator
15.03.2007
4.692
Filderstadt
www.elweb.info
Ich fahre schon viele Jahre mit Sitzheizung, das gibt einen wunderbar warmen "A....", notfalls kann man auch eine Hand auf den Sitz legen... wir fahren ja "Automatic" und brauchen die zweite Hand nicht so oft. Ich habe noch einen älteren "nicht city el" DC DC Wandler, der weniger Leistung hat. Beim Bremsen + Blinken + Licht + Sitzheizung bricht mir deshalb die 12V Spannung etwas ein. Ich werde jetzt doch eine 12V Stützbatterie (2 Ah) einbauen, die mir die "peaks" wegpuffert.

Die Zeizung schluckt ca. 5A bei 12V und fällt im Verbrauch kaum auf.

Sonnige Grüße
Ralf Wagner
 

Anmelden