Rucksackakku II


laase

Aktives Mitglied
08.10.2009
1.065
Hi Rick, mail mich an, wenn das "Kollektorblech" ( das mit den Sicherungsdrähten) da ist. Dann mache ich einen "currentsweep" mit Aufzeichnung, bei welchem Strom genau der Draht durchgebrannt ist.

Einen Redoxflow Speicher mit 1000l hochgiftiger Vanadiumbrühe würde ich persönlich mir nicht in den Keller stellen! Dann doch schon lieber einen Speicher aus alten Laptopzellen. Den aber auch lieber ins Freie, wegen Restwahrscheinlichkeit eines Brandes und auch wegen der Ausdünstungen. Die hast Du bei 220 Zellen vielleicht noch nicht bemerkt, aber 2000 alte Zellen dünsten doch gut riechbar ihr Elektrolyt aus.
 
  • Like
Wertungen: Kamikaze

Alex Woesz

Mitglied
20.09.2017
54
Grüß Euch,

bin auch schon gespannt, ev. machst Du einen neuen Thread auf für das Thema, ist sicher für viele interessant.

Liebe Grüße
Alex
 

Kamikaze

Mitglied
24.08.2020
152
ev. machst Du einen neuen Thread auf für das Thema, ist sicher für viele interessant.
Was spricht dagegen, das in diesem Thread zu erörtern?
Es geht ja um ein sehr ähnliches Vorhaben und könnte sich sogar auf den Fortgang des Ursprungs-Projektes auswirken...
Esseidenn dir als Threadersteller ist es lieber, dass ich dieses Thema hier nicht "kontaminiere"... :)
 

Alex Woesz

Mitglied
20.09.2017
54
Servus Rick,

spricht gar nix dagegen, es hier zu dokumentieren. Ein neuer Thread würde nur die Auffindbarkeit erhöhen imho.

Liebe GRüße
Alex
 

laase

Aktives Mitglied
08.10.2009
1.065
Hallo Rick, Hallo Alex,

die Verbinder mit den gestanzten Sicherungsstreifen sind getestet: doch viel besser als gedacht! Brennen bei langsamer Stromänderung bei 10A durch, bei angelegten 20A nach 750ms. Werde diese Sicherungsstreifen in Zukunft auch verwenden und mir viel Arbeit (andere Parallelschaltungsarten mit Leiterplatte und darauf verbauten Sicherungen) sparen!
Habe dafür hier https://elektroauto-forum.de/beitrag/sicherungsblech-sicherungsstreifen-für-18650-akkus.466938/
ein neues Thema erstellt.

Viele Grüße, Lars
 

wchriss

Aktives Mitglied
30.12.2010
1.355
53
Egweil
Hallo, so sieht meine Variante "Rucksackakku" aus.
pb080700-jpg.8014


Es ist ein 21S / 50Ah Lifepo4 und wird über Andersonstecker parallel zum Hauptakku gesteckt.. Passt genau auf die Abdeckung vom El. Es fehlt nur noch auf der rechten Seite das 3Kw Ladegerät. Das dauert aber noch, hab es bei aliexpress bestellt.
LG
Christian
 

Kamikaze

Mitglied
24.08.2020
152
Respekt!
Vergiss nicht, dass du vor dem direkten zusammenschluss der Akkus die Spannung angleichen solltest. Sonst könnten die Kabel ziemlich warm werden. ;)
Warum eigentlich 21S? Das wären nach meiner Rechnung ~67V Nennspannung... ELs haben doch normalerweise 36V oder 48V, oder täusche ich mich da?
 

wchriss

Aktives Mitglied
30.12.2010
1.355
53
Egweil
Warum eigentlich 21S? Das wären nach meiner Rechnung ~67V Nennspannung... ELs haben doch normalerweise 36V oder 48V, oder täusche ich mich da?
Ja da täuscht du dich nicht. Eigentlich war mein Neuaufbau mit 20s geplant, ( gibt hier auch einen extra Bericht, must nur etwas suchen ). Bin die ersten 2 Jahre auch mit 20s gefahren. Nachdem aber noch eine 100Ah Zelle nutzlos rumgelegen hat, hab ich halt jetzt ein 21s-Akku. ;)
Der PMG 132 kann bis 22s sofern er richtig rum läuft, also kein problem.
Aha du kommst auch München, des is ja gar net so weit von mir weg. Da könnt ma moi a Kaffefahrt macha.
 
Zuletzt bearbeitet:

wchriss

Aktives Mitglied
30.12.2010
1.355
53
Egweil
willst du dein eigenen Tagesrekord von über 1070 Kilometer überbieten ? :)
Das wär ziemlich anstrengend, werde auch nicht jünger :cool:, aber möglich wär´s. Rein rechnerisch müssten zwischen 1100 und 1200 km drin sein.
Aber was ist schon so weit weg. Selbst wenn das Treffen nächstes Jahr in der nähe von Flensburg ist, sind das ja nur knapp 900km.
 
  • Haha
Wertungen: Horst Hobbie

Kamikaze

Mitglied
24.08.2020
152
Der PMG 132 kann bis 22s sofern er richtig rum läuft, also kein problem.
Was ist "PMG 132"? Ist das ein anderer Motor, den du eingebaut hast?
Ich kenne bisher nur den Perm aus den Fact4-Modellen und den Titan...

Aha du kommst auch München, des is ja gar net so weit von mir weg. Da könnt ma moi a Kaffefahrt macha.
Wenn du kein Problem damit hast, auf ~45km/h beschränkt zu sein... ^.^'
Man ist damit zumindest auf Landstraßen ein ziemliches Verkehrshindernis.
Grundsätzlich bin ich da aber durchaus dabei. (Wenn Corona es erlaubt natürlich.)
 
Hallo Rick,
der PMG 132 ist der normale PERM-Motor vom CityEl.
Aber warum sollte man auf ca. 45km/h beschränkt sein? Bei 22s schon mal gar nicht!
Schaff ich mit meinen 16 Zellen schon locker über 70 mit dem Thrige.
Wenn mal 63km/h pro Stunde eingetragen sind ist"s der Rennleitung relativ egal wie schnell er wirklich fährt.

mfG
Peter
 
  • Haha
Wertungen: Kamikaze

Kamikaze

Mitglied
24.08.2020
152
Danke für die Klarstellung. Die Bezeichnung war mir neu. :)
Die 45km/h sind die Höchstgeschwindigkeit meines ELs... Kleines Nummernschild macht so vieles so viel einfacher. Nur Überlandfahrten nicht. ^.^
 

wchriss

Aktives Mitglied
30.12.2010
1.355
53
Egweil
Hallo Rick,
ne hab da kein Problem mit 45 km/h. Mit 70 ist man genauso ein Hinderniss, also egal :)
Mir wäre das aber auch in München zu doof. Da darfst du ja nichteinmal den "Mittlerern Ring" fahren.
Um das CityEl normal nutzen zu können ist also eine 63km/h Zulassung zwingend.
 

Kamikaze

Mitglied
24.08.2020
152
macht eigentlich gar nichts einfacher
Man spart sich den TÜV mit all seinen Auswüchsen. Das ist mir schon recht viel wert. (War einmal mit dem EL beim TÜV wegen Reifen und durfte mich davon überzeugen, dass ich da nur dann hin gehen werde, wenn es absolut nicht anders machbar ist.) Alles, was kein Straßenpanzer ist, hat beim hiesigen TÜV einen echt schweren Stand.

Wie kommst du auf das schmale Brett?
Ich zahle ~75€ Jahresbeitrag für das Versicherungskennzeichen. Das war's mit den Fixkosten.
Zugegeben - ist teurer, als ein vergleichbar schneller Roller, aber trotzdem ziemlich günstig im Vergleich zu den Versicherungskosten eines Kleinwagens.

und man ist ein Verkehrshindernis und muss viele Umwege fahren
Das mit dem Verkehrshindernis stimmt auf Landstraßen.
In der Stadt kann ich ohnehin kaum Vollgas fahren - Trotz 45km/h-Begrenzung. Da fällt das nicht wirklich ins Gewicht.
Und da ich lange mit einem 45er Roller gefahren bin, sehe ich die Umwege nicht als dramatisch an. Nur, dass man den mittleren Ring nicht nutzen darf ist bisweilen nervig, aber auch da kommt man zumindest in der Hauptverkehrszeit auf den "Schleichwegen" ohnehin schneller ans Ziel.

Aber jedem das Seine. :)


Das Für und Wider einer 45er Zulassung fürs EL ist aber glaube ich ein Thema für einen anderen Strang.
 

Sven Salbach

Bekanntes Mitglied
15.03.2007
8.268
TÜV konform sollte das EL sowieso IMMER sein, und nein , nicht weil ich es mit den Vorschriften so genau nehme, jeder der mich kennt,weiß das dem nicht so ist;-)
Sondern, da kleine Mängel am El, auch meist sofort zu größeren Schäden führen.
Wenn etwas ausgeschlagen oder klapprig ist, sollte es so oder sp schnellstens repariert werden.
Abgesehen fährt es sich ka... wenn alles klappert
Ohne großes Kennzeichen war für mich auch niemals eine Option.
Als ich bes kaufte, hatte es eine 57km/h Zulassung und hatte es dennoch auf 63 aufgerüstet.
Würde mich tierisch ärgern, wenn ich keine Schnellstraßen fahren dürfte.
Und der Alltagsnutzen ist um ein vielfaches höher. Alles im Umkreis von 100km fahre ich eigentlich immer mit dem EL.
Mit einer 45er Zulassung undenkbar
 
  • Like
Wertungen: wchriss

Horst Hobbie

Bekanntes Mitglied
30.05.2010
2.125
55
26452 Sande, Breslauer Str.23
80 Euro Haftpflichtversicherung incl teilkasko , 50 euro tüv alle 2 jahre (25 im Jahr) , und die Reifen sind dann bei mir soweit runter durch die gefahrenen Kilometer da kommen dann kurz vorher nagelneue drauf. Licht Bremse sollte eh immer ok sein, egal ob 25 kmh oder 100 ….

Nachtrag, :_; die KFZ Steuer habe ich total vergessen , macht 11 Euro im Jahr :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Anmelden

Neue Themen

Adblock ?

Wir verstehen, dass Werbung nervig sein kann!

Der Adblock macht einen großartigen Job bei der Blockierung von Anzeigen, aber er blockiert auch nützliche Funktionen unserer Website. Für die beste Website-Erfahrung deaktiviere bitte deinen AdBlocker.

Alternativ wird die Meldung wird nicht mehr angezeigt, wenn du angemeldet bist.
Als Mitglied kostenlos registrieren
Login für Mitglieder

Ich habe meinen Adblock deaktiviert!