Richtig Laden mit dem El lader und den SSB Batterien


M

Martin

Guest
Ich hab jetzt 3 SSB 100 Ah Batterien in den El eingebaut.
Das El Ladegerät habe ich nach Ralf Wagners angaben modifiziert.
Den Strom hab ich auf maximum gestellt.
Die Spannung habe ich auf 44,2V eingestellt (ca.)
Beim Laden habe ich jetzt ca. 14A für sehr lange Zeit, danach sinkt der Strom langsam bis auf ca. 2 A
Am nächsten Morgen sind die Akkus voll, zumindest wenn man den KapaMesser glaubt. :)
Die Reichweite ist enorm, des Gewicht der Batts aber auch. Dem entsprechend hält sich der Fahrspass in Grenzen, ist aber noch ertragbar.
Ich fahr schon über eine Woche jeden Tag zur Arbeit ohne einmal geladen zu haben.
(ca. 10 km pro Tag) Die Batts haben immer noch 37 V ruhe und 35 V bei Belastung.
Mal sehen wie die Dinge sich entwickeln.
Gruss Martin
 

Karl-Heinz Jurkiewicz

Aktives Mitglied
14.05.2006
490
Hallo Martin.
Das hört sich ja gut an, ich überlege auch schon seit Wochen mir 3 Batterien zu kaufen. Ich habe nur bedenken wegen der Angabe C20 im Datenblatt. Wir brauchen die Energie ja in der Regel innerhalb von 2 Stunden so das die brauchbare Kapazität sicher nicht 100 Ah betragen wird, aber das ist bei dem Preis egal. Schlimmer ist das Gewicht, man hat schnell nur noch 95 kg Zuladung.
Tragelaschen oder Griffe haben sie glaube ich auch nicht, so das man sie wohl mit Gurten in den Korb abseilen muß. Die Wartungsfreiheit ist sicher das beste daran.
Ich muß mich dann auch noch schlau machen wegen der Ladegerätänderungen.
Gruß
Karl-Heinz
 
M

Martin

Guest
Ich hatte vom Vorbesitzer 140 Ah !!!! Blöcke drin. Das gab ne Reichweite von 65 km.
Aus diesem Grund habe ich auch verstärkte Federn hinten. Das sollte man wohl auch :)
Eine Maximum Reichweiten Fahrt konnte ich bisher nicht machen aus Zeitmangel. Außerdem habe ich die Batts erst zwei mal geladen, ich denke, dass erst über eine längere Zeit der Erfolg meiner Maßnahmen sichtbar wird.
Der Einbau ist eigentlich nicht wirklich schwierig. Die Batterien haben ein M6 Gewinde als Anschluss, nur die Kabel waren zu kurz. Jeder Elektriker kann einem aber eben neue quetschen. Außerdem habe ich die Abdeckung der Motorsteuerung etwas angehoben, dann hat alles gepasst. Trotz des Gewichtes kann man die Dinger eigentlich recht gut versenken, da sie etwas kürzer sind als der Korb.
Gruß Martin
 
J

Joe Hausknecht

Guest
Hallo Karl-Heinz,

ich kann dich nur eindringlich davor warnen den Leistungsangaben der Batterie-Datenblättern zu vertrauen.

Aus eigener Erfahrung kann ich Dir sagen dass die DETA-Batterie mit einer Leistungsangabe 100 Ah C5 ca. 15% weniger Leistung bei gleichen Bedingungen abgibt wie die SSB 100 Ah C20enblatt kaufst wirst Du ganz sicher angeschmiert.

Die Fa. EFFEKTA (Lieferant vonn SSB) macht immer eigene Leistungstests bei der Entwicklung Ihrer USV-Anlagen, da die Angaben je nach Hersteller übertrieben oder untertrieben sind.

Über die Hochstromfähigkeit brauchst Du dir keine Gedanken machen die SSB ist wesentlich leistungsfähiger als die DETA.

Ich (als Schreibtischtäter) habe die Batterien von Hand hineingehoben. Du kannst aber auch zusätzlich einen Rangierwagenheber von unten unter den Batterien ansetzen da der Batteriekasten ja unter den Batterien offen ist.

Solltest Du zuverlässige Umbauangaben für das Trafo-Ladegerät erhalten sende sie bitte auch an mich.

Gruß Joe
 

Anmelden

Neue Themen

Adblock ?

Wir verstehen, dass Werbung nervig sein kann!

Der Adblock macht einen großartigen Job bei der Blockierung von Anzeigen, aber er blockiert auch nützliche Funktionen unserer Website. Für die beste Website-Erfahrung deaktiviere bitte deinen AdBlocker.

Alternativ wird die Meldung wird nicht mehr angezeigt, wenn du angemeldet bist.
Als Mitglied kostenlos registrieren
Login für Mitglieder

Ich habe meinen Adblock deaktiviert!