Reparatur Zebra Batterie


dadoc

Neues Mitglied
16.02.2016
16
Hallo zusammen!

Ich brauche Hilfe: Mein Fiat 500 mit Zebra steht bei E-Car-Service in Österreich. Die Firma geht vermutlich gerade in die Insolvenz und ich kämpfe gerade darum, mein Auto und meine Anzahlung nicht zu verlieren. Meine Zebra ist undicht geworden, d.h. sie hält das Vakuum nicht mehr und isoliert daher nicht mehr.

Wer von euch kennt eine Werkstatt, die mir helfen kann?
Hat jemand von euch einen Kontakt bei FZSOnnik, dem Hersteller der Zebra? Ich habe mehrfach dort hin geschrieben und nie eine Antwort bekommen.
Hat jemand Erfahrung mit der Umrüstung von Zebra auf ein anderes System?

Ich bin gerade ganz schön verloren udn hoffe, ich sehe mein Auto jemals wieder...

Grüße, Michael
 

Junkerjakob

Neues Mitglied
07.09.2017
40
mit der Firma hat ein Freund von mir (und viele weitere Leute, wie ich jetzt erfahren durfte) sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Hinfahren und retten, was zu retten ist, wäre mein Tip. Steckt in der Insolvenz, geht nicht mehr ans Telefon, nimmt Anzahlungen für irgendwas, was nicht geliefert wird, gibt die Autos unvollständig zurück......
 
  • Like
Wertungen: thegray

thegray

Bekanntes Mitglied
15.04.2008
8.185
Hinfahren und sich die Leute Schnappen - und die Eigenen Sachen richtig.

Wenn da der Insolvenzverwalter/Kuckuk vorher schon Aktiv wurde, wird es aufwendiger an die Sachen ranzukommen.

Schlimmer das Geld - ab dem Moment der offiziellen Insolvenz ist das Geld nicht mehr einholbar - geht in die Gesamtmasse auf. Man(n) kann dann sich dann die Arbeit machen selber als Gläubiuger zu registrieren und in die "Verteilerschlange stellen. Oder eben vorher - äquivalent Ware übereignen lassen weil Bares ist ja nicht mehr .... und ab nach Hause mit einer Blauen Nase....

Aber bloß nicht warten und hoffen irgendjemand wird für die Rechte anderer bei sowas einstehen !
 

R.M

Bekanntes Mitglied
24.12.2006
9.684
Hallo zusammen!

Ich brauche Hilfe: Mein Fiat 500 mit Zebra steht bei E-Car-Service in Österreich. Die Firma geht vermutlich gerade in die Insolvenz und ich kämpfe gerade darum, mein Auto und meine Anzahlung nicht zu verlieren. Meine Zebra ist undicht geworden, d.h. sie hält das Vakuum nicht mehr und isoliert daher nicht mehr.

Wer von euch kennt eine Werkstatt, die mir helfen kann?
Hat jemand von euch einen Kontakt bei FZSOnnik, dem Hersteller der Zebra? Ich habe mehrfach dort hin geschrieben und nie eine Antwort bekommen.
Hat jemand Erfahrung mit der Umrüstung von Zebra auf ein anderes System?

Ich bin gerade ganz schön verloren udn hoffe, ich sehe mein Auto jemals wieder...

Grüße, Michael
Hallo

Das mit dem Vakuum kommt drauf an wie schlimm es ist da die undichten Stellen schwer zu finden sind, wird in der Industrie bei defekten Vakuumisolierungen einfach ein kleine Vakuumpumpe angebaut.

Wenn man den Fehler finden will muss man Vakuum ziehen und mit einem hochempfindlichen Mikrofon das Leck suchen.

Andere Methode He Lecksucher ans Vakuum anschliesen und mit leichten He Strom an einer Sonde das Leck suchen.

Ist aber alles nicht fürs selbst machen, da teures Equipment und bei Bedienfehlern teurer als ein neuer Akku.

Beim Hersteller anrufen, Mails nützen in der heutigen Zeit nichts mehr. Und sich beim Telefonieren mit einem fiktiven Firmennamen melden

Gruß

Roman
 

dadoc

Neues Mitglied
16.02.2016
16
Danke für eure Antworten!

Habe heute eine SMS bekommen, E-Car-Service sei im Konkurs, ich solle mein Auto abholen. Kein Wort zur Anzahlung, auch nicht auf Nachfrage.

Zur Eigenreparatur der Batterie: Ich bin technisch sehr versiert, habe aber weder einen Hebegalgen für die Batterie, noch ne Vakuumpumpe und da die Vakuumkammer mit einem Däm- und Trägermaterial gefüllt ist wirds auch nicht so leicht sein, gefärbtes Gas einzublasen, um die undichte Stelle zu finden.

Deswegen noch immer die Frage: Wer kennt ne Werkstatt im Süden - wohne in München?

Vielleicht verkauf ich das Auto... lief 42 tkm wie ne eins, ist alles in Top Zustand, bis auf die Undichtigkeit der Batterie.

Ich hab so ne Odysee damit hinter mir....
 

Werni

Aktives Mitglied
19.02.2019
353
Hi,

wenn CO2 dem Innenleben der Batterie nicht schadet, mal einen Klimatechniker fragen. Wenn so ne Klimaanlage undicht ist, füllen die die mit CO2 aus der Druckgasflasche und haben dann einen Sensor, der sehr empfindlich die CO2-Quelle (also die Leckstelle) erschnüffelt. Haben bei mir für ne fest eingebaute Klimaanlage 20 Min gebraucht... Bei ner räumlich begrenzten Größe der Zebra-Batterie sollte das schneller gehen. Klimaleitungen sind aus Kupfer, die lötet man dann. Wie es bei der Zebra-Batterie dann weitergeht, kann ich dir aber nicht sagen, da ich den Aufbau nicht kenne.

Gruß,

Werner
 

ArminK

Neues Mitglied
13.08.2019
1
Hallo Michael.

Ich habe auch einen Fiat 500 mit Zebra Batterie. Ich muss derzeit 4 Zellen Tausch und weiß noch nicht genau wie ich das Gehäuse auf bekomme. Und dann wieder verschließen.
Die Technischen Geräte für die Helium lecksuche und die dazu nötige vakuumpumpe hätte ich.
Mfg Armin aus tirol.
 

Jens-Uwe Runge

Neues Mitglied
22.06.2007
23
Lübeck
Moin Kollegen,

Zur Reparatur im allgemeinen:
ich habe neulich mal bei FZSoNick per email zu Optionen für meine defekte ZEBRA-Batterie angefragt (Reparatur/Entsorgung/neue Batterie kaufen). In der Antwort wurde ich für Reparaturen auf die Firma E-Car-Service verwiesen. Im Lichte der weiter oben erwähnten Ereignisse ist das wohl Geschmackssache.
Defekte Batterien sei man bereit, zurückzunehmen (bleibt die Frage der Transportkosten) und für die Batterien der Typen Z5, Z36 und Z37 findet man auf der Webseite aktuelle Datenblätter. Ein konkretes Angebot liegt mir allerdings bisher nicht vor.

@ArminK:
kannst du näher erklären, wie das mit den 4 Zellen gemeint ist?
Hast du ggf. Zugriff auf die Diagnose-S/W "ZEBRAMonitor" ?
Nach meiner Kenntnis sind einzelne defekte Zellen in einem ZEBRA-System kein grundsätzliches Problem. Anders als in anderen Batterietypen werden defekte Zellen niederohmig leitend und stören die weitere Funktion erstmal nicht. Meine lief auch noch mit 5 defekten Zellen. Erst, wenn die Anzahl der defeken Zellen zu groß wird (mehr als 10..20), oder sich bei mehreren Strängen (Batterien mit 64Ah oder 76Ah sind jeweils aus parallelen 2 Strängen aufgebaut) zu ungleichmäßig auf die Stränge verteilen, wird das BMI irgendwann die Batterie abschalten.
Im Zweifel würde ich jedenfalls dringend davon abraten, das Batteriegehäuse zu öffnen. Selbst wenn es gelingen sollte, defekte Zellen erfolgreich zu reparieren, müsste man doch im Nachgang das Gehäuse wieder sehr gut abdichten und ein gutes Vakuum herstellen. Sonst wird im Nachgang der Heizenergiebedarf für die Aufrechterhaltung der Betriebstemperatur zu groß, und schlechtes Vakuum ist neben internen Isolationsfehlern (wie bei meiner) wohl die häufigste Todesursache für ZEBRAs.

Viele Grüße,
Jens-Uwe
 

MarcoW.

Neues Mitglied
25.08.2011
41
Das Vakuum sollte ja aber nur im äußeren Dämm-Mantel sein, nicht im inneren Bauraum wo sich die Zellen befinden, wie sollte sonst die Luft-Kühlung mit dem Gebläse funktionieren?

Nur so ein Gedanke, bin kein Experte , hatte nur mal ein Zebra-Fahrzeug.

Marco
 

Teasie

Neues Mitglied
09.08.2019
2
Die Frage für mich ist, wo und wie erfasst das bms den Zustand des Vacuums. Weiß hier jemand Bescheid?

Matthias
 

Anmelden

Neue Themen

Neueste Beiträge