Reichweitenerhöhung ?

Daniel

Neues Mitglied
19.12.2013
2
Hallo,

da hast du aber eine schöne "Batteriemischung"
Mich würde mehr interessieren, warum du mit den 105AH-Batterien nur 30 km weit kommst???
Da muß es ja ganz schön hüglig bei euch sein!
Wie wiilst du das denn machen, mit den zus. Batterien??? Willst du die immer im El mitschleppen??? ( 3x 38AH werden wohl so 35-40KG wiegen, oder??? Das sind gut 20% des Fahrzeugewichts).

Und dann umklemmen? Also 30km fahren, dann am Straßenrand anhalten, Werkzeug raus, den zweiten Batteriesatz anklemmen, und dann weiterfahren??
Zuhause wieder umklemmen, Batterien in den Keller schleppen, und laden?? Das kann nicht dein Ernst sein, oder?!?

Das mit der Parallelschaltung würde ich auch vergessen, bei den unterschiedlichen Kapazitäten, Bauarten, altern,... geht das sicher in die Hose.

Meine Idee! Bei 32km Strecke gibt es doch sicher eine alternativroute.

gruß daniel
 
W

Werner Weiß

Guest
sicher gibts da eine möglichkeit! :)
hab sie leider noch nicht ausprobieren können, wegen fehlender batterie :-(
jemand hat mal was von ner 4. batt geschrieben die er sobald er aufs "gas" steigt wird die dazu geschalten... also von 36V auf 48V . damit hat er das problem mit dem regler (der bekanntlich nur max.48V verträgt) gelöst!
das einzige das ich noch nicht weiss ist was für ein relais das ist dass die ströme verträgt.
erklärung: durch den spannungseinbruch fällt die spannung auf 36-37V und die 4. batterie hat dann ja auch einen spannungseinbruch und somit sind wir dann auf die 48V herunten.

ACHTUNG
dadurch verliert ihr den versicherungsschutz und das el fährt auch schneller (im flachenland sowie auch den berg rauf)!!!

euer weiss aus dornbirn am bodensee
 
J

Jürgen Gaber

Guest
Hallo Karsten es ist kein Problem die Batts zu benutzen. Ich selbst fahre
2 Stränge a 36 V und habe damit 190 AH C 20 oder 150 AH C 5
Fahre schon das zweite Jahr mit Staterbatts.
 

Anmelden

Neue Themen