Ralfs neues Tesla M3P Teil 1


Ralf Wagner

Administrator
15.03.2007
4.633
Filderstadt
www.elweb.info
Der neue Tesla ist da...
... und es war ein kleiner Nervenkrieg. Bei der Bestellung im Internet stand noch November auf der Homepage. Im Store sagte man mir gleich, dass es deutlicht Dezember wird, da noch eine Flut von Bestellungen vorliegt.

Facelift!
Kurz nach meiner Bestellung kam dann die Nachricht, dass es ein Facelift gibt, mit Wärmepumpe, schalldämmenden Scheiben (Doppelglas seitlich), motorisierter Heckklappe, chrome delete und nicht zu letzt mit einer 5 kWh größeren Batterie! Glücklicherweise bekam ich schnell die Zusicherung dass meiner ein Facelift sein wird. Die Farbe haben wir noch zweimal geändert.

Die Wartezeit ist hart!
... man tröstet sich im Tesla Forum, philosophiert über die Änderungen und versucht herauszufinden auf welchem Schiff das Fahrzeug wohl transportiert wird. Letztlich kann man die Schiffe tracken und sehen wann es durch den Panamakanal ist und wann es in Europa angekommen ist. Es gab Sturm am Atlantik und die Lieferung verzögerte sich. Nach Schiffsankunft dauert es erfahrungsgemäß 14 Tage bis ausgeliefert wird. - Ab Ende 2021 kann man sein Model Y vielleicht auch direkt in Gigafactory Berlin abholen.

BAFA
Die Förderung war nach 10 Tagen auf dem Konto, das war rekordverdächtig schnell.

Auslieferung!
Warum auch immer in Stuttgart nicht mehr ausgeliefert wird - ich sollte am 24.12 (!) nach Pilsting in Bayern kommen. Auf meinen Protest hin wurde die Auslieferung auf den 29.12 nach Mannheim verschoben in das frisch eröffnete Tesla Center. Am 23.12 wurde die Auslieferung vom Ordnungsamt Mannheim gestoppt. Die Corona Verordnung Baden Württemberg verbietet die weitere Auslieferung von Neufahrzeugen. Ich sah meine Mehrwertsteuerersparnis schon flöten gehen, da diese an die Auslieferung gekoppelt ist. Tesla hatte Interesse daran auszuliefern um Ihr Quartalsergebnis zu bekommen und ich wollte mein Auto auch. Die Tesla Mitarbeiter in Mannheim haben alles gegeben und die Auslieferung der letzten 200 Fahrzeuge als Homedelivery organisiert! Leider war die Kommunikation zu Tesla etwas eingeschränkt, die waren offenbar alle "Land unter".

Angerufen hat dann am 29.12 der LKW Fahrer, dass er mir den Tesla in 45 Minuten vor die Tür stellt! Ein großer Autotransporter kam in unser kleines Wohngebiet- ohne Wendemöglichkeit. Der arme Kerl musste dann auch rückwärts um die Kurve wieder raus... Größere Macken haben wir am neuen Auto nicht gefunden, einige andere hatten dort weniger Glück. Mein Vorfreude war deshalb etwas angeknackst, aber die Mängel die wir gefunden haben wie ein nicht ganz gerade eingebautes Rücklicht sind behebbar. Die Spaltmaße sonst sind ok.



2020-12-29-15-32-25-2-jpg.8271



20201230-dsc03537ralfwagner-deilce-7m3-jpg.8263


20201231-dsc03563ralfwagner-deilce-7m3-jpg.8264


20201231-dsc03574ralfwagner-deilce-7m3-jpg.8266
 

Anhänge

  • Like
Wertungen: Sporvagn und Emil

Ralf Wagner

Administrator
15.03.2007
4.633
Filderstadt
www.elweb.info
Teil 2

blue fun

Ich saß zwischenzeitlich auch in einem Polestar und bin den Taycan gefahren. Der Taycan ist eine eigene (höhere) Klasse zu entsprechendem Preis. Für den Polestar oder auch einen Kona ist man versaut wenn man einen Tesla hatte. Den Knöpfchenzirkus eines "normalen" Autos will man nicht mehr.

Zum Model 3 wurde ja viel geschrieben, er ist innen sehr clean und technisch immer besser geworden.

Performance

Ich habe mir den "Performance" rausgelassen, einmal im Leben muss ich das machen, wenn es geht. Wer weiß was das Leben noch bringt und wann es endet. 30 Jahre fahre ich jetzt Elektroauto vom Mini el zum Tesla, was eine Entwicklung. Die Leistungsfähigkeit von diesem "Elektromobil" ist unglaublich. Die Maximal Beschleunigung bis 100 macht was im Körper, man spürt das Blut kurz im Kopf... irre. 3,3 Sekunden auf 100. Topspeed 2 x Richtgeschwindigkeit. Ich schätze die meisten Autofahrer wissen nicht, was für Höllenmaschinen das sind, bei Bedarf. Reichweite angezeigt 500 km+, realistisch 400 km im Winter auch kürzer... die ersten längeren Fahrten und Er-fahrungen dann nach dem Lockdown bzw beruflich.

Bei all der Performance braucht der Tesla nicht viel verrückterweise. Unsere Zoe braucht nicht weniger und ab 100 km/h liegt der Tesla im Verbrauch deutlich besser als die Zoe. Wir lieben die Zoe trotzdem für die täglichen Fahrten.

Die Ladeleistung bei warmer Batterie über 200 kW. 100 km Strecke lassen sich in 5 Minuten nachladen. Meine Stamm-Urlaubsstrecke nach Kroatien mit 1000 km, schlägt er mit zwei kurzen Ladestopps vor. - Sicher nicht - wir brauchen mehr Pausen als der Tesla.

FSD
Als kleines Gimmick darf ich jetzt drei Monate full service driving beta testen. Damit kann er noch mehr, hält z.B. selbständig an Stoppschildern und Ampeln, fährt bei programmierter Routenführung selbständig von der Autobahn ab... spannend was dort geht und was auch nicht. Ist sicher mal ein eigener Bericht hier.

Ich bin heute sinnierend in meiner alten Heimat in Stuttgart gewesen, auf Strecken die ich oft mit dem mini el gefahren bin. Ich hätte es mir nicht träumen lassen, wo die Entwicklung hingeht. Tolle Zeiten!

Viele Grüße
Ralf

20201231-img_7546canon-eos-80d-jpg.8268


20201231-img_7554canon-eos-80d-jpg.8269


20201231-img_7531canon-eos-80d-jpg.8270
 
Zuletzt bearbeitet:

Sascha Meyer

Bekanntes Mitglied
18.05.2007
3.797
Moin,
Glueckwunsch, sieht gut aus!
BAFA-Erstattung in 10 Tagen? Das ist wirklich ein Rekord! Beim Ioniq warteten Kaeufer bislang 4-6 Monate. Mein Kauf war vor 2 Monaten und ich hab noch keine BAFA gekriegt..

Viele Gruesse aus dem Saarland, Sascha
 

Emil

Bekanntes Mitglied
04.04.2006
2.341
Herzlichen Glückwunsch zu Deinem neuen Auto und allzeit Gute Fahrt!

Wir werden Tesla im Laufe des Jahres wahrscheinlich Good Bye sagen. Das Model 3 entspricht leider in keinster Weise unseren Vorstellungen. Es wird dann wahrscheinlich ein anderes viel kleineres E-Auto, nur für die Pendelstrecke.

Immer mindestens 1 kWh Energie in der Batterie
Emil
 
  • Like
Wertungen: Ralf Wagner

Berlingo-98

Administrator
23.11.2004
3.208
91365 Reifenberg
Ja gratuliere zum Tesla M3. Endlich ... und gerade noch rechtzeitig. Ich freue mich mir Dir. Oder für Dich... na egal.

Und wie Du schriebst: Hätte man das damals gedacht, was so heute möglich ist, man hätte uns für verrückt gehalten.
Die Entwicklung ist schon sehr schön verrückt, alleine Porsche hat noch vor wenigen Jahren erklärt, niemals Elektroautos zu bauen. Heute haben sie vom Taycan mehr verkauft als von all ihren Verbrennern zusammen. Oder so ähnlich.

Zu (m)einem CityEl: Der hat ja damals meinem Sohn gehört, und wir hatten den Wagen zum Service nach Heidelberg geschickt. Könnte sein, dass Du da 1993 oder so dran gewerkelt hast. Na ja, schöne Geschichte, aber aus einer gewissen Nostalgie habe ich ihn behalten. Vielleicht wird er nächstens wiederbelebt. Hast Du noch Kontakt zu Deinem alten Chef aus Heidelberg? Fährt er einen Taycan?

@ Emil: Was soll es denn werden? Einen Tesla M3 habe ich für mich persönlich auch nicht ernsthaft in Erwägung gezogen. Einfach deshalb nicht, weil das Auto bei uns mit nur knapp 10.000 km p.a. einfach nicht genug bewegt werden würde. Für rund die Hälfte an Euronen bekommt man eCorsa und Peugeot e208. Wären für mich ein ganz guter Kompromiss zwischen Fahrzeug- und Batteriegröße, Reichweite und Preis. Auf langen Strecken ein- oder zweimal mehr Pause, das könnte schon gehen. Und gross genug für zwei Personen und einen Hund. Großer Vorteil: es stehen einige davon sofort verfügbar bei Händlern zu Preisen um die 25.000 Euro. Noch eine Nummer kleiner wäre dann der Twingo Vibes, auch noch billiger. Aber sorry fürs Abschweifen, das gehört hier eigentlich nicht hin.

Mit solarmobilen Grüßen, Roland
 

Ralf Wagner

Administrator
15.03.2007
4.633
Filderstadt
www.elweb.info
Hallo Roland,
ja 1992, 1993 stand ich in der Werkstatt in HD. Jürgen, mein Chef von Heidelberg, der damals Importeur von City el und Kewet war, ist dem E-Antrieb treu geblieben. Erst hat er lange Jahre beim Daimler entwickelt und ist dann zu Porsche und war dort maßgeblich tätig in der Systementwicklung des Taycan :). Als Firmenfahrzeug gabs bei Porsche Tesla um die Konkurrenz kennen zu lernen. Jürgen ist mittlerweile in Rente, was er fährt weiß ich nicht. In der Garage stand mal noch ein Horlacher, falls die noch bekannt sind.

Zum Model 3, das ist in China massiv, im Preis reduziert worden und viele warten ob das in Europa auch passiert. Im Moment kostet das Model 3 ab 37 T€ mit Förderung, den Corsa gibts nackt ab 20 T€ mit Förderung

Die ersten 1000 km sind drauf auf dem Model 3, es fährt schon eine deutliche Ecke weiter wie mein S. Auch die Ladeleistung ist beeindruckend bei 45% noch mit 100 kW... Ein paar Wehwechen gibts noch, akutell vibrierts, mal sehen was nicht gut gewuchtet ist. Ansonsten ist es immer interessant die Videos von Björn Nyland anzusehen, er analysiert die Fahrzeuge sehr gut.

Grüße
Ralf
 

Berlingo-98

Administrator
23.11.2004
3.208
91365 Reifenberg
Ich bin heute sinnierend in meiner alten Heimat in Stuttgart gewesen, auf Strecken die ich oft mit dem mini el gefahren bin. Ich hätte es mir nicht träumen lassen, wo die Entwicklung hingeht. Tolle Zeiten!
Viele Grüße, Ralf
Oh Mann, man hat uns damals für verrückt erklärt. Haste das vergessen? Einfach weil wir elektrisch mit diesen kleinen Dingern gefahren sind. Hätten wir das vorhergesagt, was jetzt tatsächlich möglich ist, hätte man uns womöglich noch viel härter beschimpft. Verrückte Träumer, was habt ihr geraucht.... und so. Nur zur Erinnerung: das waren die Zeiten, als die RWE noch behauptet hat, dass die Solarenergie nie mehr als 0,5 % zur Stromerzeugung in Deutschland beitragen wird. Aber Anfang der 90er erschien auch das TWIKE auf dem Markt, das Lemnet als Stromtankstellenliste und das Park&Charge Stromtankstellensystem. Es tat sich schon was..

Na ja, wir haben es erlebt, ich ja auch. Erster mini-el 1989. Dann 1993 mit ATW Ligier unterwegs. Und es wurde immer spannender, und es wird noch immer spannender. Wo soll das noch hinführen?

Das Zeitalter der Verbrenner geht zu Ende. Ist meine unmaßgebliche Meinung. Aber nicht nur meine.

Viele Grüße, Roland
... und noch eine Frage habe ich: Was für eine Leistung steht beim Model 3 im KFZ Schein unter P2/P4?
 
  • Like
Wertungen: Sporvagn

Sascha Meyer

Bekanntes Mitglied
18.05.2007
3.797
Hi,
ich hab meine Mia weitergereicht und mir einen Ioniq Elektro zugelegt. Den hab ich jetzt seit Ende Oktober. Die 6000 Geld (Bafa) wurden mittlerweile ueberwiesen.
Auch wenn das ein tolles Auto ist, so ist mein EL fuer mich immer noch irgendwie wirklicheres, natuerlicheres elektrisches Fahren.
Ich vermisse die Sitzposition und die beiden Schiebetueren der Mia. Der Ioniq ist als Prime eine wirklich komfortable Geschichte und als Servicefahrzeug fuer mein EL ganz brauchbar..

Viele Gruesse aus dem Saarland, Sascha
 

Berlingo-98

Administrator
23.11.2004
3.208
91365 Reifenberg
Auch wenn das ein tolles Auto ist, so ist mein EL fuer mich immer noch irgendwie wirklicheres, natuerlicheres elektrisches Fahren.
Die Elektromobilität ist einfach erwachsen und normal geworden. Es sind jetzt alltagstaugliche Autos.
Vielleicht langweilig, weil alles problemlos funktioniert. Aber so wollten wir es doch eigentlich, und so muss es für die meisten auch sein.
Das EL bleibt als ganz was besonders dann für den Sonntag. Oder als was besonders preisgünstiges für die sogenannte "kleine Mobilität".

Mit solarmobilen Grüßen, Roland
Es soll Leute geben, die trotz Mercedes, Porsche und Co. noch einen Orginal Messerschmidt Kabenroller haben und den zu besondern Gelegenheiten noch fahren. Wird das mit dem CityEl auch so kommen? Mit (m)einem Hotzenblitz auf jeden Fall.
 

Anmelden

Neue Themen

Adblock ?

Wir verstehen, dass Werbung nervig sein kann!

Der Adblock macht einen großartigen Job bei der Blockierung von Anzeigen, aber er blockiert auch nützliche Funktionen unserer Website. Für die beste Website-Erfahrung deaktiviere bitte deinen AdBlocker.

Alternativ wird die Meldung wird nicht mehr angezeigt, wenn du angemeldet bist.
Als Mitglied kostenlos registrieren
Login für Mitglieder

Ich habe meinen Adblock deaktiviert!