Radkupplung, Rutschkupplung, Kupplung


pavlik1

Neues Mitglied
11.12.2018
46
photos.app.goo.gl
Hallo

Nach 900 km startet die rechte Radkupplung, um ein Klickgeräusch zu erzeugen.
Vor 900 km habe ich das gesamte Fett von den Platten gereinigt.
Vor 200 km reinigte ich den weißen Staub, der sich darin befand.
Jetzt macht es sehr hässliche Klickgeräusche. Bei der Suche im Forum fand ich eine Lösung mit Edelstahlplatte und Polyurethan-Gummischeibe.
4403

Das Feedback scheint positiv, aber nicht überzeugend genug.

Das Problem liegt im Losbrechmoment, bei dem die Haftreibung höher ist als die kinetische Reibung.

4404

Ich suche nach Materialien, bei denen die statische und kinetische Reibung gleich ist oder die Kinetik mit der Geschwindigkeit zunimmt.

Bisher habe ich gefunden:
Material µs - µk
Stahl-Blei 0.95 - 0.95
PTFE-PTFE 0.04 - 0.04
Graphit-Graphit 0.1 - 0.1
Brass - Steel 0.35/0.51 - 0.44
PE - Steel 0.2 - ?
HDPE - Steel 0.17 - ?
Leder 0.6 - ?
Andere?????

Gibt es einen Hinweis, bevor ich Polyurethanplatten zum Testen kaufe?

Das Polyurethan auf Aluminium hat immer noch den Höhepunkt.
4405

Das Schmieren der Kupplung mit Fett oder Öl ist keine Option.

Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

wolfgang dwuzet

Bekanntes Mitglied
23.11.2006
2.763
hallo pavlik,
das klickgeräusch deutet sehr stark darauf hin, das sich das loch deiner platte an den ecken ausgearbeitet hat,
solltest du nicht mehr lange verwenden da es sich auch in die achse reinarbeiten kann (eigene erfahrung)

du kannst dir natürlich sehr gerne die mühe (und kosten) machen, und alles durchprobieren was du findest,,,,
(es gibt da noch ettliche andere reibungshemmende kunststoffe)
das hab ich bereits vor vielen jahren gemacht,,,
aber du wirst nix besseres finden, du kannst nur durch unterschiedliche shore-härten noch etwas rumprobieren, ich hatte mit 70 shore das beste ergebniss zwischen guter haftung, wenig geräusch, und langer haltbarkeit (bye 50shore war es kaum mehr um die kurve zu lenken)
bye wolle (der die antriebsscheibe erfunden hat
PS: du bist bei deiner obigen überlegung von einer falschen berechnung ausgegangen,
denn die vulkolan greift nicht auf alu, sondern auf die original in der felge verklebte reibscheibe
 
Zuletzt bearbeitet:

pavlik1

Neues Mitglied
11.12.2018
46
photos.app.goo.gl
Hallo Wolfgang,
Ich bin mir sicher, dass die Lösung mit Polyurethan und Edelstahlscheiben hundertmal besser ist als das Original.
Die Eltrans Kupplung saugt in keiner Weise.

Ich habe das zweite Video gesehen, in dem die Reibscheiben mit Epoxidharz verklebt sind. Sehr guter Schritt voraus.

Um das Klicken zu vermeiden und viel Kraft auf das rechte Rad zu übertragen, suche ich nach einer Kombination von Materialien, die die erforderlichen Eigenschaften haben.

Der Gummi ist im Allgemeinen nicht schlecht. Es muss nur die statische und kinetische Reibung gleich sein.
Edelstahl ist auch eine sehr gute Wahl.

Es wird auch schön sein, etwas zu geben, das wie das Visco diferential wirkt. Erhöhen der Reibung mit dem Anstieg des Delta der Geschwindigkeit.

Wissen Sie, was ist das Material von:

  • Felge
  • Original Reibscheibe
Welches Material hast du ausprobiert?
Leder
PTFE
Klinger Graphit-Dichtungsmaterial
trockene Reibungsscheiben für Motorräder (ich habe eine komplette Kartkupplung zum Test)

Grüße
 

wolfgang dwuzet

Bekanntes Mitglied
23.11.2006
2.763
hallo pavlik,
wir bleiben mal beim du,
da ich beruflich zugriff auf die verschiedensten rutschhemmenden kunststoffe hatte
(industrielle transportbandsysteme) konnte ich probefahrten mit all diesen machen, leider darf ich dir die namen nicht nennen (verschwiegenheitsklausel) auch das von dir angesprochenen klinger hatte ich im test hatte leider auch erhebliche abnutzung,,,leder kann man getrost ohne es zu testen sofort in die tonne treten, ptfe, ist zwar extrem langlebig aber die haftung läßt sehr zu wünschen übrig
eine möglichkeit wäre zwei der originalen reibscheiben aber da wäre vermutlich wieder mit einer kurzen lebensdauer zu rechnen...
bye wolle
 

pavlik1

Neues Mitglied
11.12.2018
46
photos.app.goo.gl
Hallo Wolfgang

Können Sie mir einen Gefallen tun und mir die ursprünglichen Abmessungen der Plastikscheibe mitteilen?

Es wird mir die rad demontieren ersparen.

Ich fand, dass ich Graphit, Brass und Bleiplatten für den Test gefunden habe. Sie müssen nur die richtigen Dimensionen auswählen

Vielen Dank

Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

wolfgang dwuzet

Bekanntes Mitglied
23.11.2006
2.763
du meinst schon die abmessungen zu meiner edelstahlplatte??
da ist die vulkolanscheibe aussen 95mm das innenloch 30mm
zu der reibscheibe kann ich leider nichts mehr messen, da mein city el verkauft ist...
bye wolle
 

Christian s

Bekanntes Mitglied
28.10.2006
2.433
Die meisten hier im Forum waren mit Wolles Vulkolan Scheibe auf der Originalen in Kombination mit seiner Edelstahlscheibe sehr zufrieden. wenn man was spezielles sucht muß man es also nicht neu erfinden.

Ich persönlich verwende dzt 2 originale Tellerfedern übereinander. die äußere hab ich im radius um ca 1 cm kleiner gemacht.

als Reibscheibenersatz hab ich auf einigen Felgen ein Stück PVC Küchenfußbodenbelag der gar nicht festgeklebt ist. er ist schon ganz schön hart und hält sich wacker.
 

pavlik1

Neues Mitglied
11.12.2018
46
photos.app.goo.gl
Hallo

Danke für die Maße. Es ist gut, dass die Außenabmessungen unter 100 mm liegen

Ich bin sicher, dass die PUR- und die Edelstahlplatte gut durchwachsen.

Was ich suche, ist, die original Tellerfedern und anderes Reibungsmaterial zu verwenden.

Ich werde Messing, HDPE, Graphit und deren Kombination testen, auch Pb, wenn ich ein Blatt davon finde.
Zusätzlich kann ich zusätzlich zur Feder 1mm Edelstahl einbauen

Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

wolfgang dwuzet

Bekanntes Mitglied
23.11.2006
2.763
die originalen tellerfedern kannste vergessen,
hab damals sogar versucht sie nachfertigen zu lassen (kontakt zu gutekunst spezialfedern)
nix zu machen, hätt ich damals für ca 5000€ nen auftrag erteilen müssen, drunter machts keiner,,,
 

pavlik1

Neues Mitglied
11.12.2018
46
photos.app.goo.gl
Ich werde heute bei Sunnel nachsehen, ob er es hat und wie viel es kostet.
Hat jemand das Original in gutem Zustand, warum sollte es durch eine solide Edelstahlscheibe ersetzt werden?

Ich neige dazu, mich für eine doppelte Originalfederplatte zu entscheiden.

Warten nur darauf, dass einige Materialien ankommen. Morgen wird mit Messingscheiben nach arbeit und berichten.

Grüße

PS
Ich habe gerade nachgedacht, hat jemand versucht, Rillen in die Plastikscheibe zu schneiden?

Dies kann den Staub entfernen und die Leistung verbessern.
 
Zuletzt bearbeitet:

pavlik1

Neues Mitglied
11.12.2018
46
photos.app.goo.gl
Gestern habe ich die EL rechts hinten angehoben und die Bremskraft der Kupplung gemessen. Gleiches Vorgehen wie im Handbuch.
Die Bremskraft (Haftreibung) betrug 19,5 kg
Wenn sich das Rad dreht (kinetische Reibung) 18kg
Beim Einbau der Kupplung betrug die Bremskraft 7,5 kg !!!

Dann den ganzen Staub gereinigt.
443944404441
und schneiden Sie eine Scheibe aus weichem Kunststoff. Dicke 1,75 mm. Küchengeräte
und Messingscheibe aus 0,5 mm Blech.
4442
Dann wurde der Kunststoff auf beiden Seiten mit Klebstoff besprüht und trotzdem alles eingebaut.
(Die endgültige ID der Messingscheibe ist größer)
Die Bremskraft wurde nicht getestet, da der Klebstoff und Loctite auf der Mutter nicht fest waren.

Heute Morgen Erfahrung
  • Es gibt kein klickendes Geräusch
  • Viel leichter zu lenken
  • Keine suden Verhaltensänderung in der Kurve (vor dem plötzlichen Wechsel vom Untersteuern zum Übersteuern in der mittleren Kurve)
  • Das linke Rad rutscht beim Starten in nass (Stromgrenze 160A)
Leider ist meine Tellerfeder fast beschädigt, da sie an den Ecken Risse und Ausbesserungen aufweist.
Der offizielle Importeur hat die Tellerfeder seit 10 Jahren nicht mehr !!!

Bisher ist die Erfahrung positiv. Überprüft die Kupplung nach 500 km (2 Wochen)

Grüße
 

Christian s

Bekanntes Mitglied
28.10.2006
2.433
ob die Reibung ideal ist sieht man oft erst später . Ich hatte mal den Eindruck daß sich das vorderradprofil mehr abnützt wenn die Reibung zu stark ist. das merkt man wei gesagt aber erst später
 

wolfgang dwuzet

Bekanntes Mitglied
23.11.2006
2.763
ob die Reibung ideal ist sieht man oft erst später . Ich hatte mal den Eindruck daß sich das vorderradprofil mehr abnützt wenn die Reibung zu stark ist. das merkt man wei gesagt aber erst später
kann ich bestätigen, wenn der anpressdruck auf das vulkolan zu stark ist, versucht die hinterachse geradeaus weiterzutreiben während das vorderrad einlenkt, also wird über die kurvenlage des rades weiter nach aussen gedrückt, wodurch natürlich höherer abrieb entsteht
 

pavlik1

Neues Mitglied
11.12.2018
46
photos.app.goo.gl
Ich kann das gleiche mit dem original Setup bestätigen, wenn die Reibung zu hoch ist (fast 20kg) und Die Kurve ist holprig, die EL geht gerade aus.
Ich fahre durchschnittlich 70km / Tag und kann nach Wochen oder Monaten berichten.

Für mich ist das Wichtigste:
Die Reibung bleibt über die Zeit konstant
-kein scharfer Übergang zwischen µs und µk
-weniger anfällig für untersteuern.

Aufgrund der Beschaffenheit dieser Kupplung fährt der EL beim Beschleunigen immer nach rechts und am recu links.

Wie viel hängt von vielen Faktoren ab.

Gruss
 
Zuletzt bearbeitet:

wolfgang dwuzet

Bekanntes Mitglied
23.11.2006
2.763
I
Aufgrund der Beschaffenheit dieser Kupplung fährt der EL beim Beschleunigen immer nach rechts und am recu links.



Gruss
das problem hatte ich nach einbau meiner vulkolanscheibe NICHT mehr, einmal korrekt eingestellt konnte ich an der kreuzung das lenkrad LOSLASSEN und geradeaus anfahren ...
DAS WAR FÜR MICH DER HAUPTGRUND DIESE ANTRIEBSSCHEIBE ZU ENTWICKELN
und die vielenzufriedenen kunden geben meiner entwicklung recht;)
 

pavlik1

Neues Mitglied
11.12.2018
46
photos.app.goo.gl
Hallo

100km nach dem Wiederaufbau der Kupplung:
-Das Gleiten geschieht zwischen Messing und Federscheibe
-Bremskraft 15kg, wenn Sie schneller 16kg drehen.
-viel bessere Lenkung.

nächste Kraftmessung in einer Woche (ca. 400km)

in Bezug auf das Springen von links nach rechts und umgekehrt gilt, wenn die Kupplung geschmiert ist.
Wie groß ist die Bremskraft bei PUR und Edelstahlscheibe?

Dank eines Kommentars hier ist mir aufgefallen, dass die linke Seite des Vorderreifens abgenutzt ist. Anscheinend brauche ich einen neuen Reifen.
4451

Als allgemeine Überlegung: Um geradeaus zu fahren, wenn sich die Kupplung nicht rutscht.
in Anbetracht:
0,105Nm / A @ 100A (Standardeinstellung) http://www.ellert.info
Mein el ist auf 160A begrenzt (mit 0,5 Ohm parallel zum Shunt)
das sind 16.8NM am Motor x 76/12 = 106 Nm am Rad
Wenn das Drehmoment gleichmäßig verteilt wird, muss die Kupplung 53 Nm (5,4 kg / m) oder etwas mehr halten.
wie im Handbuch beschriebenen Weise entspricht ung. 22 kg
Das ist ziemlich eng und beeinflusst die Lenkung.
Jeder muss einen Kompromiss eingehen und entscheiden, wie fest die Kupplung eingestellt werden muss.

PS.
interessant zu lesen:
gilt auch für viele Kunststoffe und Polymere

Friction disk shock absorber

Andre teile


Gruss
 
Zuletzt bearbeitet:

Arno Schütz

Neues Mitglied
19.04.2007
21
Hallo,
ich habe die Reibscheibe schon lange ausser Funktion gesetzt; durch vertauschen der Distanzhülsen. Seitdem ist Ruhe und ausser dem Gegenlenken beim Anfahren hab ich bisher keine Nachteile bemerkt. Mein Fahrprofil ist allerdings eher bescheiden: <20km/Tag, reiner Stadtverkehr, einzige Bergetappe ist die Mainbrücke nach Fechenheim.

Frage an euch Fachleute: Muss ich mit weiteren Nachteilen oder Folgeschäden rechnen, wenn ich mit dieser Minimallösung weiter rum fahre?

Grüße aus Offenbach
Arno

Open Fun
36 V Thrige
12x CALB 72 Ah
 

Horst Hobbie

Aktives Mitglied
30.05.2010
1.738
53
26452 Sande, Breslauer Str.23
nicht wirklich. z.B. meiner Erfahrung nach wird der Vorderreifen einseitig durch das ständige gegenlenken stärker abgenutzt da es radiert, weiterhin stört es mich persönlich. Vorteil falls man einschläft geht es eher in den Graben als in den Gegenverkehr. ( Beides schei,,,,🆒
Ich schaffe unter anderem etwas Abhilfe dadurch, das ich rechts hinten mit ca. 03 bis 05 Bar mehr Druck fahre als links hinten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Arno Schütz

Neues Mitglied
19.04.2007
21
nicht wirklich. z.B. meiner Erfahrung nach wird der Vorderreifen einseitig durch das ständige gegenlenken stärker abgenutzt da es radiert, weiterhin stört es mich persönlich. Vorteil falls man einschläft geht es eher in den Graben als in den Gegenverkehr. ( Beides schei,,,,🆒
Ich schaffe unter anderem etwas Abhilfe dadurch, das ich rechts hinten mit ca. 03 bis 05 Bar mehr Druck fahre als links hinten.
Im EL fahren und einschlafen? Absolut unmöglich!
 

Anmelden

Neue Themen

Neueste Beiträge