Qualität von Flies Batterien

K

Karl

Guest
Hallo !

In meinem "großen" Elektroflitzer wurden 12 Hagen Bleiflies 60 Ah eingebaut.
Schon nach kurzer Zeit war eine Batterie offensichtlich defekt.
Nachdem ich den Deckel entfernt habe, konnte ich unschwer erkennen, daß die Hälfte eines Ventilkonus fehlte- das war also kein Ventil sondern eine offene Zelle!
Vorgestern habe ich von einer weiteren mittlerweile defekten Batterie den Deckel entfernt- ich sehe eine deutliche Kerbe im Ventilkonus! also eine "halboffene" Zelle!

Ich vermute also, daß die kurze Lebensdauer vieler Flies Batteriesätze einfach an der schlechten Produktionsqualität liegt, wenn eine Zelle dann aussteigt, hat dies natürlich massive Folgen für alle anderen!
Wir müßten alle Ventile der Gel oder Flies Batterien kontrollieren! Wie sieht es dann aber mit evtl. Garantieansprüche aus ?


Gruß
Karl
 
R

reinhold

Guest
Hallo Karl
Der Garantieanspruch erlischt, wenn du den Deckel runternimmst.
Ich würde es aber trotzdem tun und gleich den Flüssigkeitstand ergänzen.
Für Deine defekten Gummis kannste von mir andere bekommen.
Versuche mal die Schwachen zu reanimieren!
Rausnehmen, auffüllen, einzeln laden.
Möglicherweise werden sie wieder..
Tschau
Reinhold
 
K

Karl

Guest
Hallo Reinhold!

Die Gummis waren bei mir - dem Himmel sei Dank- immer in Ordnung!

Ein Konus im Batterieoberteil hat bei einer Zelle zu einem Drittel gefehlt, bei der gerade in "Bearbeitung " befindlichen Batterie ist in einem Konus eine deutliche Kerbe.
Ich bin noch ein Amateur was Vlies Akkus angeht!

Soweit ich es aber verstehe, sollte doch zumindest die Oberkante der Platten mit Elektrolyt benetzt und nicht nur feucht sein ?

Hierzu habe ich in der aktuell defekten Batterie 50- 100 ml pro Zelle auffüllen müssen!
Die Kapazität hat sich jetzt nach einigen Lade- Entlade Vorgängen schon wieder verdreifacht.

Gruß

Karl
 

Anmelden

Neue Themen