Probleme mit Landratsamt HILFE!!

  • Themenstarter Siegfried Kötzle
  • Datum Start
S

Siegfried Kötzle

Guest
Hallo Leute,
ich habe an meinen 3 Jahre alten City El den Speed-Widerstand ausgebaut, bin zum TÜV und habe eine Bescheinigung erhalten, das der City El jetzt nur noch 40 Km/h schnell ist u.s.w. Alles ohne Probleme.
Bin dann gleich zum Landratsamt, aber da blickt nicht mal der Chef des Amtes durch. Er weis nicht wie er mir die neue Betriebserlaubnis erteilen soll. Ich blick da natürlich auch nicht durch. Hat mir jemand einen Tipp oder eine Person die dem Amtschef und mir helfen kann??!!

Übrigens wenn ich in der Suche alles zum Kleinkraftrad suche erhalte ich nur Infos bis April 2001 obwohl Alles ausgewählt ist.

Viele Grüße
Siegfried Kötzle
 
H

Harald Meyer

Guest
Hallo Siegfried!
Ich habe von CityCom eine Bescheinigung und eine Muster-Betriebserlaubnis erhalten. Mit dieser bin ich zum TÜV, habe dort die Bescheinigung mit 45 km/h Umbau erhalten und anschließend zur Zulassungsstelle, die dann mit den Unterlagen eine allgem. Betriegserlaubnis ausgestellt haben. Eigentlich war alles ganz einfach.
Viel Glück und Spaß
Harald Meyer
 
S

Siegfried Kötzle

Guest
Hallo Harald Mayer,
wäre es möglich mir die Betriebserlaubnis zu FAXen.
Meine Fax Nr: 07161/64 1839. BZW. Bei welchen Landratsamt warst du?

Viele Grüße
Siegfried Kötzle
 
H

Harald Meyer

Guest
Hallo Siegfried,
die Unterlagen kann ich Dir faxen, habe sie allerdings jetzt nicht bei mir. Werde das heute abend machen.
Ich war bei der Stadt Ansbach. Die sind für mich zuständig.
Gruß
Harald
 
H

Harald Meyer

Guest
hallo Siegfried!
Ich habe Dir eben die Unterlagen von CityCom gefaxt, sowie den TÜV-Abnahmebericht von meinem EL.
Ich hoffe, Du kommst damit weiter.
Viel Glück
Harald
 
S

Siegfried Kötzle

Guest
Hallo Harald,
danke für deine gefaxten Unterlagen!
Ich habe eben mit dem Amtschef telefoniert, und der sagt ich bekomme kein Versicherungskennzeichen sondern muß mein altes behalten?? Du hast doch sicher ein kleines Versicherungskennzeichen, wie am Mofa. Der blickts keinen Meter! Und ich weis nicht was ich jetzt tun so.
Bei mit hat der TÜV im bestehenden Fahrzeugschein etwas geändert und mir auch die Begutachtung erstellt. Das ist wie in deinen Unterlagen.
Und jetzt muß das Landratsamt doch eine Betriebserlaubnis ausstellen, mit der ich mir dann bei der Bank oder beim Versicherungsmensch ein kleines Versichrungskennzeichen kaufe. Oder verstehe ich da was falsch?!
Entschuldige das ich dich mit so doofen Fragen belästige, aber ich bin etwas verzweifelt.


Viele Grüße
Siegfried Kötzle
 
H

Harald Meyer

Guest
Hallo Siegfried,
da hast Du ja scheinbar einen ganz hartnäckigen erwischt :)
Also:
Ich habe ein Versicherungskennzeichen dran. Die auf der Zulassungsstelle haben den Brief als ungültig gestempelt (oder eingezogen) und anschließend eine Betriebserlaubnis ausgestellt. Das ist so ein grüner Zettel ähnl. wie der KFZ-Schein. Ich faxe Dir noch schnell mein Original. Ich hoffe man kann es lesen.
Mir fällt gerade ein: Du könntest doch auch auf eine andere Zulasssungsstelle gehen und es dort versuchen. Schließlich ist das im ersten Schritt nichts anderes als eine Stilllegung des Fahrzeugs. Dann wird erst die BE ausgestellt. Eigentlich müßte das auf einer anderen Zulassungsstelle genauso gehen und vielleicht sind die etwas flexibler. :)

Bis bald
Gruß
Harald
 
H

Harald Meyer

Guest
Nochmal Hallo,
Du kannst mich auch anrufen:
Tagüber bis 15:00 Uhr 0911/9933523
abends 0981/13836
Gruß
Harald
 
H

Harald Meyer

Guest
Hallo Siegfried,
ich habe noch was übersehen:
die Betriebserlaubnis (also der grüne Schein) wird vom TÜV ausgestellt und dann von der Zulassungsstelle abgestempelt. Siehe hierzu auch das Fax von vorhin.
Du musst also eigentlich vom TÜV schon die Betriebserlaubnis erhalten haben.
Gruß
Harald
 
S

S.Kötzle

Guest
DANKE Harald,
dank deiner Hilfe hat es jetzt geklappt!
Seit Gestern ziert das Hinterteil meines CityEL eine Versicherungsnummer.
Endlich die Große Freiheit auf einigen voher verbotenen Wegen.
 
H

Harald Meyer

Guest
Hallo Siegfried,
das freut mich aber, dass Du jetzt auch Erfolg hattest.
Viel Spaß weiterhin.
Mit sonnigen Grüßen
Harald
 
U

Uwe Englert

Guest
Hallo Siegfried

Du freust dich so riesig darüber das Du nun auf voher verbotenen Wegen fahren darfst.
Welche wege sollen das sein? Auf Wegen die für Mofas freigegeben sind darfst Du offiziel nicht fahren. Den Du bist trotz der kleinen Nummer kein Mofa, Du hast ein mehrspuriges Fahrzeug und dafür sind diese Wege nicht freigegeben.
Ich habe dieses Problem. Ich fahre durch drei Ortschaften von zwei Ortschaften habe ich eine Sondergenemigung erhalten das ich auf den Rad/Landwirtschaftlichen Wegen fahren darf von der dritten Ortschaft habe ich dies nicht bekommen, fahre aber trotzdem.

Gruß Uwe
 

Anmelden

Neue Themen