Problem mit meinem CItyel

AnirbasRe1234

Mitglied
11.05.2018
209
Hallo liebe Leute,

wieder einmal melde ich mich, weil ich ein Problem mit meinem CItyel habe und ich hoffe, dass es hier den einen oder anderen gibt, der mir einen Tipp geben kann, da ich mit meinem Latein am Ende bin. Vor einigen Wochen fuhr ich mit dem Cityel in unserem Wohnort und musste an einer Kreuzung stehen bleiben, da von rechts ein Auto kam. Als ich dann wieder Gas gegeben habe und weiter fahren wollte, kam ich mit dem Cityel nur ein paar Meter, bevor es im Cityel zu einem totalen Ausfall kam.
Es funktioniere danach nichts mehr ( mit nichts meine ich: kein Licht, kein Blinker, kein Licht im Armaturenbrett, kein Klackern der Schütze beim Betätigen des Gaspedals gar nichts ).

Nachdem man mich mit dem Cityel zu hause abgesetzt hatte, versuchte ich das El zu laden und in dem Augenblick, als ich die Stecker der Ladegeräte zum Laden bei uns zu Hause in die Steckdose gesteckt und zur Probe ( während des Ladevorgangs ) den Zündschlüssel herumgedrehte gingen wieder alle Lichter an. Auch die Blinker, das Front und Rücklicht sowie das Licht im Armaturenbrett. Was leider bis heute ein Problem ist, ist die Tatsache, dass die Schütze nach wie vor nicht klackern, wenn ich auf das Gaspedal trete.

Was ich bisher schon gemacht habe ist folgendes:

1. Gasmikroschalter gebrückt ( keine Wirkung )
2. Bremsmikroschalter gebrückt ( keine Wirkung )
3. kaputte Sicherungen am rechts an der Haube ( Relaisplatine ) ersetzt (10 und 7,5 ) hatte aber auch keine Wirkungen
4. Gaspedalpoti ausgetauscht ( keine Wirkung )

Danach habe ich auf den Rat von Wolle die Sicherungen hinten wo der Curtis sitzt durchgemessen und beide hatten einen Wert von 0,06 und 0,07 was laut Wolle in Ordnung ist.
Weiß jemand, was ich noch machen kann oder wäre es jemanden gegen Bezahlung vorbeizukomen ? Fotos kann ich leider keine machen, da ich noch nicht die Zeit hatte, mir eine neue Simkarte für mein Handy zu kaufen.


LIebe Grüße und ein schönes Osterfest

Sonja
 
Zuletzt bearbeitet:

Sven Salbach

Bekanntes Mitglied
15.03.2007
8.542
43
Hannover
www.litrade.de
Masseschraube unter dem Sitz, alles abschrauben, putzen(Drahtbürste) mit Vaseline wieder alles zusammenschrauben.
Was für Batterien sind verbaut?
Alle Pole abschrauben, säubern mit Vaseline aufsetzen und wieder festziehen
Nach Kabelbrüchen suchen bei den Hochstromkabeln.
Ein Foto kann helfen um den Zustand deines Els besser einschätzen zu können
 

Horst Hobbie

Bekanntes Mitglied
30.05.2010
2.498
56
26452 Sande, Breslauer Str.23
Hallo Sonja,
Hebe das El so an, da beide Räder hinten frei drehen können, ( auf sicheren Stand achten) dann Gas geben, dabei dem linken Rad etwas Schwung geben.
nichts ?
dann klopfe vorsichtig mit einem Eisen oft und kurz , fein auf den Motor,
nochmal Gas geben und Rad drehen ( wegen Kohlenklemmer Ausschluss )
nichts ?
dann Gas geben und wackle mal an ein paar in frage kommenden Sachen rum ....
auch nichts ?
dann sag bescheid, außerdem kommen noch mehr und bessere Tipps

LG Horst
 

Sascha Meyer

Bekanntes Mitglied
18.05.2007
4.188
Hi Sonja,
die ANL-Sicherungen hinten am Curtis, die du ja schon durchgemessen hast, beide ausbauen (ich weiss, Scheiss-Arbeit) und in ausgebautem Zustand ueberpruefen. Ich hatte mal ne ANL-Sicherung, welche gebrochen war und noch Durchgang hatte, aber bei Erschuetterungen oder wenn sie grade Lust hatte, halt keinen Durchgang. Sieht man nur richtig in ausgebautem Zustand.

Viele Gruesse und viel Glueck bei der Fehlersuche, Sascha
 
  • Like
Wertungen: Horst Hobbie

Werni

Aktives Mitglied
19.02.2019
1.180
Heidenrod
Masseschraube unter dem Sitz, alles abschrauben, putzen(Drahtbürste) mit Vaseline wieder alles zusammenschrauben.
Was für Batterien sind verbaut?
Alle Pole abschrauben, säubern mit Vaseline aufsetzen und wieder festziehen
Nach Kabelbrüchen suchen bei den Hochstromkabeln.
Ein Foto kann helfen um den Zustand deines Els besser einschätzen zu können
Verbaute Akkus waren zum letzten Treffen drei 12V Lithium-Blöcke mit jeweils einem Lader, Ob mit oder ohne BMS jeweils im Block ist mir unbekannt.

Sonja, was funktioniert denn nun bei nicht angesteckten Ladern nach dem laden? Geht das Licht dann wieder, und nur das fahren nicht? Oder ist ohne Ladegeräte wieder alles dunkel?

Gruß,

Werner
 

AnirbasRe1234

Mitglied
11.05.2018
209
Hallo Ihr Lieben,

so, nun habe ich wieder Zeit mich bei Euch zu melden ( Wolle hatte mir gerade noch geschrieben, dass ich an meinem Beitrag ein paar Änderungen vornehmen sollte )

Ja, Werner hat recht. Ich habe in meinem El 3 x 12V 120Ah LiFePO4 Akkus verbaut, die wieder ohne Probleme laden.
Bei mir ist es mit den Schütze so, dass sie nicht klackern, wenn ich den Vorwärts/Rückwärtsschalter betätige. Sie klackern erst, wenn ich bereits genannten Schalter betätigt habe und dann das Gaspedal betätige ( wenn es keine Probleme gibt wie es derzeit der Fall ist )

Ich werde erst einmal Eure Ratschläge beherzigen und sehen, ob sich dadurch etwas am Zustand des El etwas ändert. Danach werde ich mich wieder bei Euch melden. Fotos folgen, wenn ich mene Simkarte habe.


Liebe Grüße

Sonja
 

Sven Salbach

Bekanntes Mitglied
15.03.2007
8.542
43
Hannover
www.litrade.de
Horst, sie meinte ja, alles geht aus. Da sollten es also nicht die Motorkohlen doer so sein falls du das vermutest.
Es muss ja die gesamte Versörung betreffen.
Also Spannung zu niedreig, wackelkontakt oder so wird er vermutlich schon sein.
Und sich um den gemeinsamen Massepunkt zu kümmern schadet sowieso nie, einfach nach vielen Jahren frisch gereinigte Verbinder und man halt für viele Jahre wider Ruhe.
Waren alles so arbeiten die ich damals in einem Abwasch mitgemacht habe um ein Pannenfreies EL zu behalten:)
 
  • Like
Wertungen: Horst Hobbie

AnirbasRe1234

Mitglied
11.05.2018
209
Hallo Ihr Lieben,

bitte entschuldigt, wenn ich mich nun einige Tage nicht mehr melde ( nichts gegen Euch, es hat hat etwas mit mit meinem Mann zu tun, dem es nicht gut geht und in der heutigen Zeit im KH liegt

Liebe Grüße

Sonja
 

R.M

Bekanntes Mitglied
24.12.2006
10.195
Hallo Ihr Lieben,

so, nun habe ich wieder Zeit mich bei Euch zu melden ( Wolle hatte mir gerade noch geschrieben, dass ich an meinem Beitrag ein paar Änderungen vornehmen sollte )

Ja, Werner hat recht. Ich habe in meinem El 3 x 12V 120Ah LiFePO4 Akkus verbaut, die wieder ohne Probleme laden.
Bei mir ist es mit den Schütze so, dass sie nicht klackern, wenn ich den Vorwärts/Rückwärtsschalter betätige. Sie klackern erst, wenn ich bereits genannten Schalter betätigt habe und dann das Gaspedal betätige ( wenn es keine Probleme gibt wie es derzeit der Fall ist )

Ich werde erst einmal Eure Ratschläge beherzigen und sehen, ob sich dadurch etwas am Zustand des El etwas ändert. Danach werde ich mich wieder bei Euch melden. Fotos folgen, wenn ich mene Simkarte habe.


Liebe Grüße

Sonja
Hallo

Die Frage ist hast du eine vorladungsschaltung drinnen dann ist da die Sicherung durch ist aber nur bei den Orginal
Lithium versionen so.

Hintergrund dir fehlen die 12 oder 36 V beim einschalten wenn du das Licht einschaltest wird bei der Lithiumversion die Vorladeschaltung überbrückt und das Hauptschütz zieht an.

Wenn du kein Hauptschütz hast DCDC messen ob die 36 V ankommen im ausgeschalteten Zustand rotes und schwarzes kabel am DCDC wenn ja schauen ob auch 12 V rauskommen grün und schwarz sind keine 36 V da dann sicherung 35A am Curtis defekt. wo dein Licht die 12 V her nimmt weis ich nicht da sollte normalerweise gar nichts gehen hast du einen Hauptschalter drinnen und einen Taster zum vorladen dann könnte die Spannung fürs licht über den vorwiderstand fließen und den DCDC starten
 

AnirbasRe1234

Mitglied
11.05.2018
209
Hallo,

heute ist mir inder Garage etwas seltsames passiert. Das El gab ( als ich den Vorwärts /Rückwärtsschalter betätigt habe und danach mit dem Fuß das Gaspedal langsam runter gedrückt habe ) ein deutlich vernehmbares Klackern von sich und fuhr sogar ein paar Meter. Danach habe ich folgendes gemacht:

1. Zündschlüssel im Zündschloss herum gedreht, damit das Cityel aus
2 Zündschlüssel abgezogen
3. Zündschlüssel wieder ins Zündschloss gesteckt und herumgedreht
4. Vorwärts / Rückwärts Schaltern nach vorne gekippt, wie wenn ich vorwärts fahren möchte
5. Gaspedal langsam nach unten gedrückt

ERGEBNIS: kein Klackern der Schütz

Danach habe ich den Vorwärts / Rückwärts Schalter nach hinten gekippt und wieder langsam das Gaspedal nach unten gedrückt, was das gleiche Ergebnis hatte: kein Klackern der Schütze

Ich glaube fast, dass Sascha Meyer doch recht haben könnte mit dem Wackelkontakt.


Liebe Grüße

Sonja
 

R.M

Bekanntes Mitglied
24.12.2006
10.195
Nullstellung gaspedalpoti nicht richtig wenn das nicht auf Null steht beim einschalten dann sperrt der Curtis. manchmal ist die Öse die in Hebel des Potis hängt verklemmt oder deine Akkus sind defekt bzw das BMS in ihnen und schaltet einen Akku ab sobald last kommt
 

Utopietester

Neues Mitglied
23.03.2014
12
45
Thüringer Wald
Könnte auch am Notausschalter liegen wenn der schlecht durchleitet. Dieses Prolem hatte ich z.B.
Die Info hab ich hier im Forum auch mal bekommen.
Hatte das Teil ausgebaut und odentlich gereinigt und gebürstet und mit Kontaktfett eingesprüht.
Gruß Ben.
 

Anmelden

Neue Themen