Piagio X8 Elektroroller!


Reinhold Schebler

Aktives Mitglied
17.12.2005
510
Hallo Bastelfreunde!
jetzt bin ich schon über 3000Km mit meiner Gamma gefahren;
das macht so Spass...fragt jemanden der es auch getestet hat;-)))

Jetzt bau ich als nächstes eine Piagio X8 Maxiscooter (War ne 125er)
Das Basisfahrzeug hatte einen Motorschaden...
Konzept:
Neue Schwinge; Radnabenmotor vom SCI 3540;
Lithiumionenbattterie 60Ah; mit BMS Robbe 8484;
Da sind allerhand Schweissarbeiten notwendig;
Aber das Basisfahrzeug ist Spitze;
Hat EWS; Elektrische Kofferraumöffner...
rundum gute Qualität; und ein Fahrwerk; erste Sahne!
Der kommt dan gleich nach dem Vectrix...
In etwa einem Monat rollt er...
Bilder wie immer auf Youtube...
Tschau
Reinhold
 

Manuel.

Aktives Mitglied
04.05.2008
445
Klingt toll.
Wenn das der Motor vom SCP 3540 ist, musst du den Querschnitt des Motorkabels bedenken. Ist für die 3,5kW etwas knapp ausgelegt und wird ordentlich warm, bei manchen Bastlern hat das zum Hitzetod des Motors geführt. Es gibt aber unterschiedliche Motorversionen und wenn du Glück hast, erwischst du einen etwas solider ausgeführten.
 

Jens Schacherl

Aktives Mitglied
30.03.2004
1.069
Hallo Reinhold,

darf man denn an Rahmen schweissen?
Soweit ich weiß erlischt doch dann die Zulassung, oder nicht? :confused:

Gruß Jens
 

Reinhold Schebler

Aktives Mitglied
17.12.2005
510
Hallo!
Am Rahmen darf man freilich schweissen; sofern mann es auch "richtig" kann!
Heisst:man eine Schweissprüfung hat...
ABER:
Das Projekt nimmt langsam Gestalt an!
Am Rahmen wir nämlich gar nix rumgeschweisst!
Eine neue Schwinge wird angefertigt; aus hochwertigen Crom-Molybdän-Stahl:
Das wird profimässig!!!
Ich habe gestern Tank; Zündspule; Kühler; Ausgleichsbehälter; entfernt; Abspecken halt...
Die Kunst ist die Kontakte abzuschliessen; damit net alle Warnlämpchen brennen; BZW diese Kontakte sinnvoll zu nutzen! Z.B. für Kühlerwarnschalter einen Temperaturkontakt einzubauen und den Regler zu überwachen...
Auch die Tankanzeige soll intregriert werden; Die arbeitet mit so einem Widerstand...
Wer hat eine Idee??
Tschau
Reinhold
 

SteWi

Mitglied
15.06.2008
213
[quote Reinhold Schebler]
Auch die Tankanzeige soll intregriert werden; Die arbeitet mit so einem Widerstand...
Wer hat eine Idee??
Tschau
Reinhold
[/quote]

Die Tankanzeige wird ein Amperemeter (verschaltet über Spannungsteiler als Voltmeter) sein. Da hilft nur, anhand des jetzigen Vorwiderstandes und des Tankgeberwiderstandes durchzumessen, welchen Innenwiderstand das Ding hat und entsprechend einen sinnvollen Spannungsteiler für die gewünschte Rollerbetriebsspannung zu dimensionieren.

Problem: die üblichen Lithiumakkus (LiFePo4) haben eine derart flache Entladekurve, das man kaum sinnvoll über die Spannung die Restkapazität ermitteln kann. Ebenso variiert der Innenwiderstand der Zellen mit der Umgebungstemperatur derart stark, dass man nie verläßliche Angaben erhält.
Insofern sollte man das Teil ruhig als "Schätzeisen" dimensionieren, das unter Last den Spannungseinbruch anzeigt - daraus kann man dann mit Erfahrung den Ladezustand der Akkus abschätzen.
 

thegray

Bekanntes Mitglied
15.04.2008
8.316
Ich habe mal eine Schaltung mit OPV als "Spannungslupe" gesehen ist aber schon lange her.
Könnte elektor gewesen sein. So in der Art wie man die alten Spannungsanzeiger im PKW-Zubehör kannte, die links bei 11 anfingen und über die 90Grad Ausschlagwinkel rechts bei 15 Volt aufhörten.

Damit könnte man sich genau den relevanten Bereich der Entladekurve zur Anzeige bringen und von Anschlag bis Anschlag genau....

nur mal so...
 

Anmelden

Neue Themen

Adblock ?

Wir verstehen, dass Werbung nervig sein kann!

Der Adblock macht einen großartigen Job bei der Blockierung von Anzeigen, aber er blockiert auch nützliche Funktionen unserer Website. Für die beste Website-Erfahrung deaktiviere bitte deinen AdBlocker.

Alternativ wird die Meldung wird nicht mehr angezeigt, wenn du angemeldet bist.
Als Mitglied kostenlos registrieren
Login für Mitglieder

Ich habe meinen Adblock deaktiviert!