Physiker (innen) sollten den Wahlkampf ausrichten ! Lafontaine gegen Merkel !

K

Karl

Guest
#1
Hallo Freunde,

nachdem wir uns meist mit technisch/ physikalischen Fragen auseinandersetzen, sollten wir auch der großen Politik eine Chance geben!

Angela gegen Oscar ! Beide sollten ihr Grundverständnis der Mutter der Wissenschaften noch nicht gänzlich verloren haben! Was kann uns Besseres blühen als eine Auseinandersetzung solcher "Koniferen" ? Möge die oder der Bessere unsere Republik auf dem Weltmarkt und in der Ökologie weiterbringen!

Und mögen wir alle endlich mal Rechnen lernen!

Karl
 
P

pingelchen

Guest
#2
wie sich das mit der kernenergie verhält...

http://www.energiekrise.de/uran/haupt.html

diese schreckliche wahrheit kann man ja garnichtmehr zerreden ;)
 
R

Rainer Partikel

Guest
#3
Hallo zusammen,

ja, ja, so ist das. Wir werden alle gezwungen sehr sparsam mit der verfügbaren Energie umzugehen. Desshalb gibt es EL und Co.
Da wo ich wohne ist es verboten Wäsche zum Trocknen auf dem Balkon aufzuhängen also hats einen Wäschetrockner. Es muss sich noch viel ändern in dieser Republik. Rot Grün wollen das sozialverträglich gestallten. Schwarz hat keine Meinung und Gelb sagt was Schwarz machen wird. Oder kommt alles noch viel schlimmer?
ZINNEKE
 
#4
Übrigens: Angela war mal Umweltministerin....

Und hier noch einige weitere links (Argumente - Argumente, auch für Physiker und Politiker):

1. "Es stinkt zum Himmel" Zur Kraftwerks- und Energiepolitik der USA
http://www.heise.de/tp/r4/artikel/17/17201/1.html

2. Zur Sicherheit bei Kernkraftwerken (vom Physiker und Politiker Hans-Josef Fell)
www.solarmobil.net/download/fell-atomkraft-und-sicherheit.pdf


Gruss, Roland, bsm
 
R

Rainer Partikel

Guest
#5
Hallo zusammen,

bisslang hat sich kein Versicherer gefunden der das Risiko des Betreibens eines AKW versichert. Warum wohl :eek:

ZINNEKE
 
#6
Hallo Rainer,
soviel ich weiß, fahren auch die Atommülltransporte unversichert. Hat sich auch keiner gefunden, der es versichert.

Brauchen die deshalb immer so viele Polizisten zum Begleiten und Aufpassen?

Zur Erinnerung: diese Kosten (diese "Versicherung") zahlt der Steuerzahler. Wer macht die Rechnung auf und addiert diese Kosten mal zu den Gesamtkosten der Kernkraft dazu? Was kostet die kWh dann den Verbraucher?

Es wird gemogelt, dass es nur so kracht. Bei den Statistiken, die angeben, wiewiel Prozent die Atomkraft zum Gesamtenergieverbrauch dieser Welt beiträgt, soll sogar die Abwärme der Atomkraftwerke mit eingerechnet worden sein.

Sah wohl mit der nutzbaren Stromenergie nach zu wenig aus (sollte dann bei nur 2 bis 4 % oder so sein des gesamten Primärenergieverbrauchs). Da hat man dann die rund 2/3 Abwärme einfach mit eingerechnet.
Und dafür das hohe Risiko der wirklich nachhaltigen Schädigung unserer Erde. Wäre bei einem Supergau dann auch was "Nachhaltiges".

Gruss, Roland
 
R

Rainer Partikel

Guest
#7
Hallo Roland,

und wenn ich mich noch genau erinnere, dann wurden die Erstellungskosten der AKW`s von den Ländern und dem Bund mitgetragen. Nur die Gewinne, die haben sich die Bonzen eingesackt. Und so wirds wieder werden.

Also dann: "!Bleibt im lande und wehret Euch redlich"

ZINNEKE