Peugeot e-208


Generation Strom

Neues Mitglied
Als ehemaliger Peugeot 207 Fahrer habe ich mir auf der GIMS 2019 den e-208 genauer angeschaut und meine Eindrücke in diesem kurzen Artikel zusammengefasst:
Peugeot e-208 auf der GIMS 2019



Meines Erachtens die rundum bessere Zoe, wobei die Karten natürlich neu gemischt werden, wenn die Zoe II vorgestellt wird. Der Peugeot wird bereits 2019 starten. Ob die Auslieferung noch dieses Jahr erfolgen, bleibt allerdings abzuwarten. Bekanntlich haben ja alle OEMs so ihre Schwierigkeiten mit dem Hochlauf einer BEV-Produktion.

Auf jeden Fall macht der e-208 richtig was her, vor allem in dem kräftigen blau oder gelb und mit der optionalen GT-Ausstattung. Wie gefällt euch der Peugeot?
 

Berlingo-98

Administrator
23.11.2004
2.760
91365 Reifenberg
Gefällt mir, wenn auch der Preis stimmen würde....
Aber hab mir gerade einen einen Peugeot gekauft, den Partner L2. Hat zwar mit seinen 22,5 kWh Akku nicht die Reichweite (max. ca. 120 bis 150 km), war dafür mit 19700 Euro als Jahreswagen deutlich günstiger.
Wieviel autonomes Fahren kann der e-208, also Spurhalten, Abstandshaltung und so. Altersbedingt wäre für mich ein wenig Unterstützung schon wünschenswert.
Aber Anhängerkupplung und Anhängelast gibts wohl immer noch nicht?

Hast Du Dir den kleinen Honda mal angesehen?

Gruss, Roland
 

Reiner106

Mitglied
07.05.2018
94
nahe Giessen / Hessen
Klingt wirklich nett... Persönlich halte ich den Preis aktuell für die "Durchbruchskante" ... Ein mehr oder weniger neues Benzin/Dieselgefährt "für die Faimilie, die Stadt, den 08/15 Alltag" bekommt man als Tageszulassung/Rabatt/Vorführwagen/etc... teilweise schon knapp über 10.000 Euro - im Umfeld mit vielen kleinen Kindern sehe ich das alle Nase lang, dass keiner mehr als 15k hinlegt und dann total passable Kisten ersteht, die zwar weder "sportlich" noch "zum Angeben" geeignet sind - aber jeden Morgen die Kids in die Schule fahren, zur Arbeit, am Wochenende zu Oma, usw.... Diese "Familien/Pragmatiker/kurzpendler/privatpersonen"-Zielgruppe ist ja nicht gerade klein - die kommen mit so was wie einem Berlingo/Docker/usw.. für wenig Geld gut aus... und denen reicht auch die "geringe" Reichweite - nachts nachladen an der Schuko oder mal eben während des Einkaufs eine halbe Stunde mit 22kW... Reiucht ja dicke für den Alltag (da ist es in den Köpfen noch unbeweglich - nur weil man einmal im Jahr nach Frankreich mit dem Ding will, MÜSSEN die Autos Reichweiten von hunderten km haben... )
Wenn Peugot/Daccia/Citroen/Hunday usw... ein Auto rausbringen, dass um die 15k realitisch kostet, 200km realistisch fähr - zack, gekauft....

Aber das ist hier eigentlich die Falsche Zielgruppe, hier weiss das ja eh jeder :)

Back to topic: Wie ist das denn mit den "Varianten" beim E-208? Wird es da dann die meisten Dinge aus der Verbrenner-Ecke auch geben, also "zubehörpaket XY", "Navi spezial", "Soundoaket" "Dachständer" usw... ? Nich, dass mir das wichtig wäre, aber die Chance besteht ja, wenn Peugeot ankündigt, einen großteil der flotte "sowohl als auch" anzubieten... und die Fahrzeuge so gut es geht auf der gleichen Basis stehen..
 

Generation Strom

Neues Mitglied
Hast Du Dir den kleinen Honda mal angesehen?
Habe ich auch! Artikel folgt noch ;-) Der gefiel mir aber auch sehr gut!

Wie ist das denn mit den "Varianten" beim E-208? Wird es da dann die meisten Dinge aus der Verbrenner-Ecke auch geben, also "zubehörpaket XY", "Navi spezial", "Soundoaket" "Dachständer" usw... ?
Davon gehe ich aus. Die Autos sind ja praktisch gleich. Der BEV wird vielleicht das ein oder andere Feature serienmäßig haben, vergleichbar mit dem e-Golf mit LED. Details hat Peugeot aber auf der Messe noch nicht bekannt gegeben.
 
Wertungen: Berlingo-98

Anmelden

Neue Themen