Peugeot 106 ECU Parameter / Checkelec


steppe

Neues Mitglied
05.09.2018
13
Mit der neuen Version von Checkelec können ECU Parameter ausgelesen und geändert werden.
Leider hat mir, so wie es scheint, Checkelec was durcheinander gebracht, ohne dass ich Parameter geändert habe.
Seit ich mir die Parameter angeschaut habe, habe ich einen neuen Fehler im Steuergerät "Parameterfehler".

Hat jemand eine Liste aller Parameter (Expertenmodus) mit den entsprechenden Standardwerten?
Ich möchte versuchen alle Parameter neu zu schreiben, in der Hoffnung, dass der Fehler dann weg ist.

Grüße
Stefan
 

Christian_B

Mitglied
08.10.2010
149
Teltow
Hallo Stefan,

habe in einem anderen Thread (Der Checkelec-Parameter-Thread) einen link zu meiner Dropbox, dort erstelle ich gerade eine Doku, die Deine Fragen klären wird. Achtung, die Einträge zu Original-Parametern müssen noch einmal überarbeitet werden, bitte jetzt noch nicht verwenden. Ich plane an diesem Wochenende, mit dem ELIT nochmals einen jungfräulichen Parametersatz (V 3.5., 14 A, NiCd) draufzuladen und diesen werde ich dann mit Checkelec dokumentieren und auf dem Excel-File in der Dropbox ablegen. Ich melde es im anderen Thread, wenn es fertig ist.

VG, Christian
 

steppe

Neues Mitglied
05.09.2018
13
Vielen Dank für deine Antwort. Ich denke, das hilft mir weiter. Bin gespannt auf der Update. Grüße
 

Christian_B

Mitglied
08.10.2010
149
Teltow
... eventuell liegt es daran, dass beim Beenden von Checkelec der Diagnose-Modus nicht vollständig abgeschlossen wurde. Das scheint häufiger zu passieren, je nach Stabilität der Bluetooth-Verbindung.
 

steppe

Neues Mitglied
05.09.2018
13
Damit hatte ich früher - vor der ECU Sache - keine Probleme. Der Fehler ist erst mir der neuen Version von Checkelec aufgetaucht.
 

citicar75

Neues Mitglied
13.08.2018
33
... das geht alles noch einfacher, das "ELIT" anschließen, RAM/ROM und EEPROM Test machen - sollte alles o.k. sein, dann im gleichen Menü die
Parameter der Anwendersoftware neu schreiben - und schon ist der Rechner wieder am Anfang.
Natürlich sind alle "gelernten" Parameter (wie der Energiestand) dann zurückgesetzt ...
Schönes Wochenende
 

steppe

Neues Mitglied
05.09.2018
13
Nein, leider habe ich kein ELIT
Danke für die Excel. Werde ich zuhause mal laden und vergleichen / neu schreiben und hoffen, dass dann alles wieder passt.
 

steppe

Neues Mitglied
05.09.2018
13
Leider hat sich durch das setzen der Parameter mit Checkelec nichts gebessert.
Jetzt die Frage - mit was kann ich das EEPROM testen und die Software neu schreiben?
Zu ELIT habe ich nicht besonders viel gefunden - welcher Adapter - woher die Software.
Ist dafür auch LEXIA geeignet? Sind Adapter wie "Diagbox PROXIA/ Lexia-3 V48 PP2000 V25 Auto Diagnose Scanner für Citroen Peugeot" von eBay geeignet?

Vielen Dank für weitere Infos.

Grüße
 

citicar75

Neues Mitglied
13.08.2018
33
"ELIT" ist das (Bild) ... oder auch "ACTIA 4125-T", 2 Adapterkabel, 30-poliger ELIT-Gerätestecker zu den Kontrollsteckern alt oder neu (OBD).
Programm zum Test des ROM, RAM und EEPROM Bereiches aufrufen - ROM -checksumme, RAM und EEPROM
Schreib- und Lesetest - alle sollten ok. sein.
Die Standardwerte für den EEPROM Bereich werden im "PROGRAMMING" Menü aus dem ELIT in den EEPROM
Bereich geschrieben - also "alles zurück auf "GO"".
Das ist meiner Meinung nach das einfachste und sicherste - ELIT besorgen - CD13 (die letzte) muß installiert
sein - dort sind die E-Karren mit drin
Auch bei den vergeßlichen EEPROM`s geht der Test meistens, die "Inkubationszeit" zum Vergessen ist verschieden, geht von Minuten bis zu Monaten ...
Viel Erfolg

ELIT.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

steppe

Neues Mitglied
05.09.2018
13
Ok, jetzt weiß ich schonmal was das ELIT ist.
Ist das schreiben des EEPROMs auch mit diagbox / lexia möglich?
Ich denke nicht, dass mein EEPROM ein Problem mit "vergessen" hat. Ich habe die Version 3.5 - hier habe ich noch nichts von schlechten EEPROMs im Forum gelesen. Das Problem ist erst mit einer neuen Version von Openelec "passiert" vorher hatte ich keine Probleme mit "Parameterfehler".

Oder kann der Parameterfehler auch mit defekten Elkos zu tun haben?
 

citicar75

Neues Mitglied
13.08.2018
33
Einen Parameterfehler habe ich auch schon mal beim Rumspielen im rechnermenü des checkelec
gehabt. Das Zurücksetzen des "verspielten" Parameters war möglich, brachte aber keinen Erfolg, der angezeigte
Parameterfehler blieb und das gelbe Fehlerleuchtfeld blieb an ...
Ich habe dann diese Parameter mit dem ELIT, wie oben beschrieben neu aufgespielt, "gelernte" Werte sind
verlorengegangen, die Energieanzeige zeigte dann irgendwelche "Hausnummern" an, aber der Parameterfehler
war weg und das Leuchtfeld aus - meine Erfahrung ...
Irgendwie wird eine, sagen wir mal -Checksumme" gebildet, die dann bewertet wird - kann/logisch sein - Leuchtfeld
aus oder Leuchtfeld an - und dann sind diese eingestellten Parameter nicht plausibel -meine Theorie
 

steppe

Neues Mitglied
05.09.2018
13
Ich habe mir jetzt mal einen Adapter für Lexia bestellt. Mal sehen, ob man damit was machen kann.

Gibt es jemanden im Raum Nürnberg (besser Amberg) mit einem ELIT?
 
Hab noch ein Orginal ELIT. Ist aber mal runtergefallen und läuft nicht mehr hoch. Muss also nachgesehen und geprüft werden, ob und/oder mit wieviel Aufwand es zu reparieren ist.
Ich brauchs nicht mehr wirklich, weil meine zwei AX mittlerweile alle weg sind.

Gruss, Roland
bin in der Nähe von Forchheim, 50 km nördlich von Nürnberg
 

steppe

Neues Mitglied
05.09.2018
13
Hallo Christian.
Danke schon mal für das Angebot. Wenn ich bis dahin nicht weiter gekommen bin, will ich gerne was ausmachen.

@Roland
Das würde mich sehr interessieren. Ich repariere sehr viel Elektronik und kann mir gut vorstellen, dass ich das ELIT von dir auch wieder hinbekommen könnte.
 

steppe

Neues Mitglied
05.09.2018
13
Noch eine Frage an die SagemBox Experten.
Aktuelle Probleme:
- Parameterfehler
- Fehler Zerhacker (genauen Fehler weiß ich grad nicht, muss ich auslesen)
- Eco-Anzeige funktioniert nicht (vor Wochen war sie sporadisch mal wieder da)
- Akku-Anzeige bleibt manchmal auf 0, Zündung an/aus hilft oft
- Kühlerlüfter läuft manchmal nach Ladung oder Fahrt kontinuierlich weiter (Trenner der Antriebsbatterie ziehen hilft)

Ist das Problem ausschließlich von fehlerhaften Parametern abhängig, oder sind hier auch Elkos defekt?
Auf welcher Platine finden sich die berüchtigten auslaufenden Elkos?

Grüße
Stefan
 

Anmelden

Neue Themen

Neueste Beiträge