Peugeot 106 defekt



400 € THG-Prämie für alle Fahrer von Elektroautos!
» Jetzt die höchste Quote am Markt sichern
» Oder direkt 750 € für 2 Jahre bei Juicify sichern
Für 2022 noch nicht beantragt? Beeilung, sonst bekommt der Staat DEIN Geld!
(Werbung)

Just

Neues Mitglied
27.10.2018
18
Hi ich habe ein Peugeot 106 den wir schon seit ein paar Jahren fahren der hat eine Zeitlang geruckelt und dann ging der aus nach erneuten Start hört man ein Klick man kann ihn wieder ein Meter fahren dann hört man wieder ein Klick und die Fahrt positionsanzeige ist raus er lässt sich nicht mehr fahren.
nach erneuten Starten leuchtet die Fahrt positionsanzeige wieder auf man hört ein Klacken man kann wieder ein Meter fahren wieder ein Klacken Fahrt positionsanzeige leuchtet nicht mehr und man kann nicht mehr fahren.
Das reelight Gerät wirft im Fehler A1 und M1 Raus
ich würde mich über eine schnelle Hilfe freuen.
Vielen Dank schonmal im voraus
 

wchriss

Aktives Mitglied
30.12.2010
1.669
55
Egweil
Hallo,
ich würde mal über dem OPD den Fehler auslesen. Mit der App "Checkelec"
kannst du den Fehler auch mal rücksetzten.
Hast du schon mal die Motorkohlen überprüft ?
Gruß
Christian
 

Just

Neues Mitglied
27.10.2018
18
Hi danke für die schnelle Antwort , mit checkelek das mach ich noch , wie überprüft man die Motorkohlen und welche Symptome haben eine Abnutzung der Motorkohlen .
Gruß Daniel
 

wchriss

Aktives Mitglied
30.12.2010
1.669
55
Egweil
An die Motorkohlen kommst du nur von unten, über die Abdeckung vom Motorblock. Vorher ganz wichtig die Hauptsicherung ziehen !! Damit der Motor Spannungsfrei ist.
An eine der 4 Stück siehst du dann von unten, die dürfen dann nicht viel kürzer als die Halterung sein.
Symtome gibt es viele:
Motoraussetzter, Aussetzten der Reku, teileweise keine Stromannahme, mit darauffolgender Überlast....
Gruß
Christian
 

Just

Neues Mitglied
27.10.2018
18
Kohle sind runter , wo bekomme ich die
 

Anhänge

  • IMG_20200222_124947504.jpg
    IMG_20200222_124947504.jpg
    144,1 KB · Aufrufe: 418

Just

Neues Mitglied
27.10.2018
18
Kann mir jemand die Anleitung zum Wechsel der Kohlen zur Verfügung stellen oder den Link senden ?
 

citicar75

Aktives Mitglied
13.08.2018
310
Das sieht nicht gut aus, die Zuleitungen haben schon auf dem Kollektor geschliffen, wenn Du Glück hast, ist er noch nicht ruiniert.
Es können sich dann durch das schleifen Kupfer auf Kupfer Brücken zwischen den Lamellen des Kollektors ergeben - dann muß der Motor raus, der Kollektor überdreht und überschliffen werden - dann mußt Du den großen Werkzeugkoffer holen ...
Guckst und schraubst Du: dort:
Viel Erfolg

PS: Bau Dir unbedingt das werkzeug zum heben der kohlenandruckfeder, wenn die wegschnappst wird man adlig, die wieder an Ort und Stelle zu bringen ...
 
Zuletzt bearbeitet:

Heidetom

Mitglied
18.12.2009
84
Hallo Just!

Wo ist dein Standort bzw. der des Wagens? Man könnte sich ggf. 'mal treffen.
Handelt es sich um gerade oder schräge Kohlen?
Ich habe ggf. noch Kohlen da und auch eine Bezugsquelle.
Reparaturanleitungen (mehr als nur Kohlen wechseln) habe ich auf CD gebrannt.
Die Kohlehaltefedern kann man mit einem Imbusschlüssel einhaken und nach unten ziehen. Eleganter ist aber ein etwas größeres Werkzeug: ein fester Drahthaken, an den unten ein Griff montiert ist.

Viele Grüße

Heidetom
 

Jokl

Neues Mitglied
06.01.2010
20
65474 Mainz-Bischofsheim
Hallo Heidetom,
ich wollte mal anfragen, on Du noch gerade Kohlen verkaufst; Ich habe gerade gestern meine eingebaut und wollte mir noch einen Satz hinlegen; Gibt es die Original Peugeot Kohlebürsten noch zu kaufen; denn die halten doppelt so lange wie die E105 von Schunk.
Schöne Grüße
Joachim Klein, Mainz-Bischofsheim
 

Heidetom

Mitglied
18.12.2009
84
Moin!

Die Kohlen habe ich vor etwa einem Jahr bei Firma Elosal in Eggstätt fertigen lassen. Das ging nach Vorlage eines Musters recht unkompliziert. Für größere Mengen gibt es deutliche Rabatte. Wie standfest die Kohlen sind, kann ich noch nicht beurteilen, da ich seit dem Einbau (leider) noch nicht allzu viele km geschrubbt habe.

Ich hatte allerdings nur schräge Kohlen für die Phase-II-Fahrzeuge anfertigen lassen. Gerade Kohlen habe ich also nicht.

Viele Grüße

Heidetom
 

Just

Neues Mitglied
27.10.2018
18
Habe die Woche die Kohlen gewechselt und der Wagen läuft wieder einwandfrei , vielen Dank an die Experten .
 

Just

Neues Mitglied
27.10.2018
18
Guten Tag , ca 1000km nach dem.kohlen wechsel hat mein Peugeot aufgegeben und läuft nicht mehr .
Eine Prüfung der Kohlen hat ergeben das an zwei gegenüberliegenden Kohlen die Kontakte abgerissen sind teilweise sieht es noch einen kurzschluss aus.
Weiß jemand woher das kommt und was jetzt zu tun ist ?
 

Anhänge

  • IMG_20200415_170152016.jpg
    IMG_20200415_170152016.jpg
    225,5 KB · Aufrufe: 355
  • IMG_20200415_170123536.jpg
    IMG_20200415_170123536.jpg
    181,2 KB · Aufrufe: 372

Matthias 321

Neues Mitglied
08.12.2018
26
Altenstadt
Hallo
das sieht sch... aus
kohle nach beschreibung geweckselt?
unten mittig ist ein kleines löchlein und im träger der kohlebürsten ist das gegenstück mitt einem 3mm imbus positionieren und erst dann festschrauben wenn es das wahr kannst du glück haben neue kohlen und motor messen

motor messen würde ich auf alle fälle im idealfall mitt einem iso messgerät prüfspannung so um 250 volt aber vorher von der sagem abklemmen

ich hatte das auch schon einmal laut kohleliferant sollte es die positionirung der kohlen sein
kurze zeit später war der motor und die sagem hops

ich hoffe jetzt nicht alle schlechten geister geweckt zu haben

mfg
m schreiner
 

Just

Neues Mitglied
27.10.2018
18
Guten Tag,
die Kohlen habe ich richtig gewechselt !
jetzt ist der Motor ausgebaut und ich habe festgestellt dass das Gebläse defekt war deswegen konnte der Kohle Staub nicht mehr raus vermutlich hat das zu einen kurzschluss geführt.
Ersatz Motor habe ich noch da gehabt und eingebaut läuft wieder einwandfrei .
Gebläse Motor habe ich auch getauscht läuft jetzt auch wieder einwandfrei .
Wie kann ich den ausgebauten Motor wieder Instandsetzen ? Gibt es irgendwelche prüf und Reperatur Anleitungen ?
Danke schonmal im voraus.
 

Matthias 321

Neues Mitglied
08.12.2018
26
Altenstadt
Das er wieder läuft freut die gemeinde
nach 1000km dürfte eigentlich nicht so viel kohlestaub da sein auser der kolektor hatt nen schatten
motor instandsetzen ist nicht so einfach
mann kann natürlich alles reparieren wenn man mühe und kosten nicht scheut da kommt dann die frage nach dem nutzen solcher aktionen
kolektor abdrehen und lamellenkanten entgraden bei toleranzen im 100mm bereich zeigt schon das sowas mitt einfachen mitteln kaum möglich ist
den stator wickeln geht eventuel noch aber läufer nicht machbar
haubtwicklung sollen lackierte stäbe sein und erregerwicklung ist dagegen einfach lackdrat
man kann natürlich den motor aufschrauben und überall mal ein auge draufwerfen ofensichtliche fehler sieht man eventuel wicklungsfehler mitunter aber nicht
provesioneller instandsetzer ist besser und warscheinlich auch nachhaltiger
meiner sitzt in frankfurt am main er kann den läufer aber auch nicht neu wickeln der stator währe aber kein proplem und abdrehen kann er auch das war es dann aber auch schon
frage aber doch zu diesem zweck hier in der gemeinde

mfg
m schreiner
 

citicar75

Aktives Mitglied
13.08.2018
310
Schön, daß er wieder "rumstromert".
Kollektor überdrehen plus weitere Arbeiten, Lamellen, schleifen, polieren kann eigentlich jeder Elektromotorenbauer. Stator wickeln auch, ist aber schon teuerer (um die 700 Teuro). Dafür bekommt man ja
einen "gut ausgebauten / wenig gefahrenen", den schon mit den schrägen Kohlen.
Da es in der Szene mehr Motoren gibt mit defektem Rotor, Dein Problem, Kopferlitzen ruinieren den Kollektor,
sind eigentlich intakte Statorwicklungen (oder "teildefekte" Motoren) zu bekommen ...
So kann man sich einen funktionsfähigen Motor gereinigt "zusammensetzten / zusammenbasteln", dabei die Simmerringe nicht vergessen zu wechseln und auch auf die Kugellager mal einen Blick werfen - dann sollte der Motor wieder "wie neu" sein ...