Perm PMG 132 klackende Geräusche.


CityPit

Neues Mitglied
14.09.2013
28
Hallo und ein frohes problemfreies 2020.

Bei mir begann es mit Motorgeräuschen. Es ist ein klackendes Geräusch (bei ca. einer Umdrehung) auf der Seite des Ritzels zu hören. Könnte es ein Lagerschaden sein? Die Kohlen sind, bis auf eine, noch ganz gut.
Wer kann mir helfen oder weiss jemanden der den Perm repariert.

Danke schon mal im Voraus.

Der Übeltäter ist wohl ein Magnet, welcher sich gelöst hat. Wie bekommt man ihn wieder fest?
 
Zuletzt bearbeitet:

Tobsen1234

Mitglied
29.11.2014
117
München
Hi es könnte auch etwas dazwischen klemmen. Am besten mal ausbauen und ausblasen ( Maske nicht vergessen ). Lagerschaden kenne ich jetzt nicht. Aber dann sollte es ja auch besser sein wenn die kettenspannung weg ist und auch immer an der gleichen stelle kommen.
 

Sascha Meyer

Bekanntes Mitglied
18.05.2007
3.464
N´Abend,
kontrollier mal die Kuehlrippen. Ich meine, es gab mal nen Fahrer, bei dem eine Rippe gebrochen war und in Fehlstellung Geraeusche verursacht hat.

Viele Gruesse aus dem Saarland, Sascha
 

CityPit

Neues Mitglied
14.09.2013
28
Hallo Tobsen,
ich habe auch die Vermutung das etwas dazwischen klemmt, da es immer nur an einer Stelle klackt. Was mich wunderte war, das eine Kohle fast runter war. Die anderen sind noch gut. Kann es auch mal sein das eine Kohle bricht und sich im Motor verklemmt?
Danke für deine Antwort und viele Grüße.
 

CityPit

Neues Mitglied
14.09.2013
28
N´Abend,
kontrollier mal die Kuehlrippen. Ich meine, es gab mal nen Fahrer, bei dem eine Rippe gebrochen war und in Fehlstellung Geraeusche verursacht hat.

Viele Gruesse aus dem Saarland, Sascha
Hallo Sascha, die Rippen sind alle in Ordnung. Ich werde wohl weitersuchen müssen. Danke für die Antwort!
 

Tobsen1234

Mitglied
29.11.2014
117
München
Hallo Tobsen,
ich habe auch die Vermutung das etwas dazwischen klemmt, da es immer nur an einer Stelle klackt. Was mich wunderte war, das eine Kohle fast runter war. Die anderen sind noch gut. Kann es auch mal sein das eine Kohle bricht und sich im Motor verklemmt?
Danke für deine Antwort und viele Grüße.
Hmm davon habe ich auch noch nichts gehört. Es könnte höchstens sein das sie irgendwie Im Halter klemmt oder was mit der federkraft nicht stimmt.
 

CityPit

Neues Mitglied
14.09.2013
28
Hallo liebe Cityel Fangemeinde,

ich glaube den Übeltäter gefunden zu haben. Es scheint ein gelöster Magnet zu sein der das klackende Geräusch verursacht. Das bedeutet, Motor öffnen und neu einkleben. Hat jemand einen Tip, ob es mit dem Kleben funktioniert und auf was man achten muss?

Danke schon mal für die vielen Tip"s und Hilfsangebote.
 

Tobsen1234

Mitglied
29.11.2014
117
München
Hallo liebe Cityel Fangemeinde,

ich glaube den Übeltäter gefunden zu haben. Es scheint ein gelöster Magnet zu sein der das klackende Geräusch verursacht. Das bedeutet, Motor öffnen und neu einkleben. Hat jemand einen Tip, ob es mit dem Kleben funktioniert und auf was man achten muss?

Danke schon mal für die vielen Tip"s und Hilfsangebote.
Hi ja da kenne ich mich aus. Hatte das selbe vor ca 2 Jahren. Einfach mal das forum durchsuchen. Es muss ein extra Werkzeug gebaut werden um den Motor zu öffnen. (Unbedingt stabil da sonst die Finger dran leiden)
Dann gleich checken ob noch andere locker sind und die dann gleich mitverkleben. Zur Not auch sandstrahlen und lackieren.
 

Anhänge

Sven Salbach

Bekanntes Mitglied
15.03.2007
8.153
ich weiß nicht ob die sich einfach so lösen..denke eher nicht..vermutlich gibt es ein Rostpoblem..ist der Motor den rostig?
 

Horst Hobbie

Aktives Mitglied
30.05.2010
1.994
54
26452 Sande, Breslauer Str.23
da fällt es mir wieder ein, ich hatte einst ein gebrauchtes El gekauft (wegen dem Perm Motor) der war sowas von ungepflegt das sich die Chrom Schicht löste, und immer wieder Geräusche machte bis zu dem Zeitpunkt wo ich Ihn dann überholt habe mit entrosten, reinigen ,nachkleben, Farbe usw und er läuft immer noch ;-)
 

CityPit

Neues Mitglied
14.09.2013
28
Motor sieht noch gut aus, und Rost im inneren ist auch nicht zu erkennen. Montag werde ich vieleicht mehr wissen, dann wird er von einem "Fachmann" geöffnet.
Danke für die vielen Antworten, und allen ein schönes Wochenende!
 

CityPit

Neues Mitglied
14.09.2013
28
Hi ja da kenne ich mich aus. Hatte das selbe vor ca 2 Jahren. Einfach mal das forum durchsuchen. Es muss ein extra Werkzeug gebaut werden um den Motor zu öffnen. (Unbedingt stabil da sonst die Finger dran leiden)
Dann gleich checken ob noch andere locker sind und die dann gleich mitverkleben. Zur Not auch sandstrahlen und lackieren.
Hallo Tobsen, welchen Kleber hast du genommen?
 

CityPit

Neues Mitglied
14.09.2013
28
Hallo, ein kleiner Zwischenbericht:
Der Motor ist mittlerweile geöffnet worden, und es hat sich wirklich ein Magnet gelöst. Es gibt, zu meiner Verwunderung, keinen Rost im Inneren. Sollte jemand mal klackende Geräusche im Motor haben, kann es dann an einem lockeren und verrutschten Magneten liegen.
Schönes Wochenende!
 
  • Like
Wertungen: Horst Hobbie

laase

Aktives Mitglied
08.10.2009
1.000
Womit hast Du ihn eingeklebt? Epoxy? Welches hält sicher bis 150 grdC?
Schon wieder im harten Alltagsbetrieb?
 

CityPit

Neues Mitglied
14.09.2013
28
Hallo Laase,
im Moment liegt der Motor noch in einer Motoren - Werkstatt. Wenn er fertig ist, werde ich, wenn möglich, Dir Infos zukommen lassen.
 

Anmelden

Neue Themen

Adblock 😩

Wir verstehen, dass Werbung nervig sein kann!

Der Adblock macht einen großartigen Job bei der Blockierung von Anzeigen, aber er blockiert auch nützliche Funktionen unserer Website. Für die beste Website-Erfahrung deaktiviere bitte deinen AdBlocker.

Diese Meldung wird nicht angezeigt wenn du angemeldet bist.
Du kannst dich hier registrieren

Ich habe meinen Adblock deaktiviert!
Ignorieren